Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Digitales | 06.12.2018

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:

Signa beteiligt sich an Visualisierungs-Proptech Inreal

Signa Innovations, ein Tochterunternehmen der österreichischen Signa-Gruppe, hat sich im Rahmen der jüngsten Finanzierungsrunde des Karlsruher Proptechs Inreal Technologies an diesem beteiligt. Weiterer neuer Gesellschafter des Virtual-Reality-Start-ups, das auf die 3D-Visualisierung von Neubauprojekten spezialisiert ist, ist Oliver Puhl, Inhaber des gleichnamigen Beratungsunternehmens. Die bestehenden Investoren BitStone Capital und der High-Tech-Gründerfonds haben ihre Anteile an Inreal erhöht.

Das Start-up will die zugeflossenen Mittel für die internationale Expansion nutzen und plant 2019 neue Standorte in London, Wien und Zürich sowie entsprechende Neueinstellungen. Jürgen Fenk, CEO von Signa Innovations, will mit Inreal einen neuen technologischen Standard für die Vermarktung von Immobilien etablieren.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!