Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 05.12.2018

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Darmstadt startet Planung für Stadtteil mit 1.400 Wohnungen

Die Pläne für die nächste große Militärkonversion in Darmstadt werden konkreter. Die Stadtverwaltung hat jetzt den Entwurf für einen Bebauungsplan veröffentlicht, der die rund 34 ha große Cambrai-Fritsch-Kaserne und die Jefferson-Siedlung südlich des Stadtkerns umfasst. Das anfangs kurz von der Wehrmacht und dann bis 2011 von der US-Army genutzte Gelände soll nach einem Entwurf des Frankfurter Planungsbüros Albert Speer + Partner 23,3 ha Wohnbauland erbringen, auf denen rund 1.400 Wohneinheiten Platz finden können, mehrheitlich im Geschosswohnungsbau, aber auch in einigen Reihenhäusern.

Dazu werden ein Nahversorgungsmarkt mit maximal 800 qm Verkaufsfläche, drei Kindertagesstätten und eine Grundschule kommen. Die städtische Politik hat bereits festlegt, dass 25% der Wohnfläche für Haushalte mit niedrigem und 20% für solche mit mittlerem Einkommen vorbehalten sein sollen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!