Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 04.12.2018

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Best Westerns Wiesbadener Experiment geht an den Start

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies
Noch laufen Arbeiten an den Freiflächen, aber die Wiesbadener Gewerbeentwicklung Verso steht kurz vor dem Abschluss.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Best Western Hotel Wiesbaden wird in wenigen Tagen innerhalb des Gewerbekomplexes Verso eröffnen. Für die B.W. Hotel Betriebsgesellschaft ist es auch ein Experiment: Nie zuvor hat sie eine Projektentwicklung so früh und so eng begleitet.

Der zweite von drei Bauabschnitten des Wiesbadener Büro- und Hotelkomplexes Verso steht kurz vor der Fertigstellung: Am 17. Dezember wird in dem Gebäude, Mainzer Straße 74, das Best Western Hotel Wiesbaden die ersten Gäste im Rahmen eines Pre-Openings aufnehmen. Für das Haus mit 165 Zimmern hat die B.W. Hotel Betriebsgesellschaft (Eschborn) das Haus mit fünf Etagen und 5.800 qm Mietfläche vom Projektentwickler OFB gepachtet. Das Hotel ist in der Kategorie Drei Sterne Superior konzipiert und verfügt über 110 Tiefgaragenstellplätze. Es strebt eine Zertifizierung nach LEED Gold an.

Früher Einstieg, um Standort zu besetzen

B.W. Hotel war bereits im August 2016 in einer frühen Projektphase mit einem 25-jährigen Pachtvertrag eingestiegen und hatte den Bau des Objekts eng begleitet. "Es ist unser erstes Projekt, das wir von Grund auf mit planen und dann übernehmen", sagt Roman Schmitt, Geschäftsführer von B.W. Hotel. Eigentlich war die Gesellschaft 2004 gegründet worden, um Hotels der Marke dort zu übernehmen, wo der normalerweise übliche Betrieb durch eigenständige Hoteliers nicht mehr fortgeführt werden kann. Dass man in Wiesbaden eine andere Strategie wählte, liegt nach Auskunft des Unternehmens daran, dass die Stadt ein interessanter Hotelstandort ist, sich aber kein Betreiber als neuer Partner von Best Western anbot. Wiesbaden wird das fünfte Haus von B.W. Hotel. Drei weitere sind in Planung, zum Teil ebenfalls nach dem neuen Konzept eines Einstiegs in der Entwicklungsphase.

Das neue Haus wird Zimmer in vier Kategorien zwischen 18 qm und 38 qm sowie ein Apartment mit 42 qm Fläche bieten, dazu einen Fitnessraum, jedoch keine Konferenzflächen. Es hat insbesondere Geschäftsreisende im Zusammenhang mit dem anziehenden Tagungsgeschäft in Wiesbaden im Blick, aber auch touristische Besucher. Der Hauptbahnhof und das neu errichtete RheinMain CongressCenter befinden sich in unmittelbarer Nähe. "Wir rechnen für den Anfang mit einem Verhältnis von 80 zu 20 zwischen Business- und Leisure-Gästen", sagt Schmitt. Die Dienstleistungen im Housekeeping übernimmt Piepenbrock.

OFB hatte die Projektentwicklung Verso 2014 begonnen. Der erste Bürotrakt namens San Sebastián (wie die übrigen Gebäude nach einer Wiesbadener Partnerstadt benannt) war 2015 abgeschlossen. Best Western wird im Gebäude Montreux öffnen und nach Informationen der Immobilien Zeitung ist für Januar 2019 auch die Fertigstellung des letzten Bürobaukörpers, Berlin-Kreuzberg, geplant, den Warburg-HIH 2017 erworben hatte.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!