Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 04.12.2018

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:
  • Städte:
    München
  • Organisationen:
    SPD, Land Bayern, Stadt München
  • Immobilienart:
    Wohnen

München kassiert mehr als 500 Mio. Euro Fördermittel

Die Stadt München bekam in den vergangenen Jahren mehr als eine halbe Milliarde Euro aus staatlichen Mitteln für den geförderten Wohnungsbau. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage einiger SPD-Stadtratsmitglieder an die Stadtverwaltung hervor. Demnach konnte sich die Stadt in den vergangenen fünf Jahren Fördermittel für den Wohnungsbau in Höhe von 525,5 Mio. Euro sichern. Der Freistaat Bayern steuerte zwischen 2014 und 2018 ganze 392 Mio. Euro bei. Aus dem Bundeshaushalt bekam die Stadt weitere 133,5 Mio. Euro.

Den Hauptanteil der Wohnraumförderung bringt die Stadt selbst auf. Im Rahmen ihres Wohnungsbauprogramms will die Stadt zwischen 2017 und 2021 ganze 870 Mio. Euro für bezahlbare Wohnungen ausgeben.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!