Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Personalien | 04.12.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Coop Plaza, Valora
  • Personen:
    Roger Vogt, Peter Obeldobel
  • Immobilienart:
    Laden-/Geschäftsflächen

Valora: Roger Vogt verantwortet auch Retail in Deutschland

Der Schweizer Kioskbetreiber Valora gibt sich eine neue Konzernstruktur. Im Zuge der Umbaumaßnahmen, die zum 1. Januar 2019 greifen, übernimmt Roger Vogt (41) die CEO-Position für die neu geschaffene Geschäftseinheit Retail und rückt in die Konzernleitung auf. Vogt ist bislang - seit Januar 2018 - Teil der zweiten Leitungsebene und ausschließlich für das Retailgeschäft in der Schweiz verantwortlich. Künftig trägt er in der Konzernleitung die Verantwortung für das gesamte Retailgeschäft von Valora in der Schweiz sowie in Deutschland, Luxemburg und Österreich. Peter Obeldobel, der das Retailgeschäft in den drei letztgenannten Ländern von Hamburg aus führt, tut das auch weiterhin - nur dass Vogt in Zukunft die Gesamtverantwortung für alle vier Länder hat.

Die gut 2.800 kleinflächigen Verkaufsstellen von Valora sind etwa in Bahnhöfen oder an Flughäfen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg, den Niederlanden und Frankreich anzutreffen. Sie firmieren u.a. unter k kiosk, Brezelkönig, BackWerk, Ditsch, Press & Books, avec oder Caffè Spettacolo. Vogt war, bevor er zu Valora kam, zwischen 2014 und 2017 Leiter der größten Verkaufsregion beim Schweizer Einzelhändler Coop. Gelernt hat Vogt ursprünglich Metzger.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!