Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 15.11.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Jahresüberschuss bei Deutsche Konsum schrumpft

Deutsche Konsum Reit vermeldet einen geschrumpten Jahresüberschuss. Nach vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017/2018 beträgt dieser 30,6 Mio. Euro. Für 2016/2017 stand noch ein Überschuss von 37,4 Mio. Euro zu Buche. Der Rückgang ergebe sich aus einem geringeren Bewertungsergebnis, teilt das Unternehmen mit. Letzteres ist von 28,4 Mio. auf 16,3 Mio. Euro gesunken. Darum bereinigt ergebe sich jedoch ein deutlicher - wachstumsgetriebener - Ergebnisanstieg um 5,3 Mio. Euro. Die Mieterlöse kletterten dank vieler Zukäufe um 52% auf 29,3 Mio. Euro, die Funds from Operations (FFO) legten sogar um 61% auf 16,5 Mio. Euro zu.

Deutsche Konsum Reit erwarb im Berichtszeitraum 28 Einzelhandelsimmobilien für 127 Mio. Euro. Nach dem Bilanzstichgang verleibte sich die Firma weitere 14 Handelsgebäude für 40 Mio. Euro ein und verkaufte ein Objekt, sodass das Portfolio auf 103 Immobilien mit einem Bilanzwert von 460 Mio. Euro angeschwollen ist. Für das neue Geschäftsjahr 2018/2019 prognostiziert die Gesellschaft einen FFO zwischen 26 Mio. und 29 Mio. Euro und eine Dividende von 40 Cent je Aktie. Fürs abgelaufene Jahr will die Firma 20 Cent pro Aktie ausschütten.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!