Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Anlagen | 15.11.2018

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Helaba Invest kauft Beos-Fonds mit allen Immobilien

Der Beos Corporate Real Estate Fund Germany (CREFG) I gehört ab sofort nicht mehr seinen ursprünglichen Anlegern, sondern 23 Investoren, die von Helaba Invest betreut werden. Durch die Anteilsübertragung wird die Zahlung von Grunderwerbsteuer umgangen. Den Wert der 21 Unternehmensimmobilien beziffern Marktkreise auf 520 Mio. Euro.

Es handelt sich um das Optimus-Prime-Portfolio, das seit dem Frühjahr unter Führung von Colliers International im Auftrag der Fondsanleger via Bieterverfahren angeboten wurde. Es hat 919.000 qm Grundstücks- und 565.000 qm Mietfläche. Der Vermietungsstand des über verschiedene Standorte verstreuten Portfolios liegt bei 98%, die Mietrestlaufzeit bei 4,7 Jahren. Die Beos-Muttergesellschaft Swiss Life hat Erfahrung mit dem Immobilienhandel via Anteilsscheinübertragung an deutschen Spezialfonds: Von DIC Asset übernahm sie dieses Jahr so bereits 15 Textilkaufhäuser.

Die elf Investoren des CREFG-Fonds erzielten seit Auflegung im Jahr 2010 eine durchschnittliche Jahresperformance von 13%. Der Verkaufserlös dürfte hier noch einen Schnaps drauflegen. Die letzte Gutachterbewertung hatte Gerüchten zufolge einen Marktwert von 450 Mio. Euro ergeben, der erzielte Preis liegt gut 15% drüber. Auch die Übertragung der Immobilien durch Fondsanteile half aufgrund der damit verbundenen Steuerersparnis, den Maximalpreis herauszuholen. IntReal bleibt als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft weiter mit an Bord. „Die Transaktion verdeutlicht, dass der Zweitmarkt auch im Spezialfondssegment zunehmend an Bedeutung gewinnt“, so Helaba-Invest-Geschäftsführer Ulrich Lingner. Bei Intreal rechnet man ebenfalls mit weiteren Transaktionen dieser Art.

Als Berater für Helaba waren Linklaters und Witte Projektmanagement tätig, für Beos King & Spalding, Ashurst, Arcadis und Landplus.

Transaktion:

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!