Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.11.2018

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

Wüstenrot verzeichnet rückläufiges Bausparneugeschäft

Die Wüstenrot Bausparkasse hat in den ersten neun Monaten 2018 weniger Bausparvolumen abgeschlossen als im Vorjahreszeitraum. Das Bruttoneugeschäft sank von 10,1 Mrd. auf 9,7 Mrd. Euro, das eingelöste Neugeschäft (nach Einzahlung der Abschlussgebühr) betrug 7,9 Mrd. Euro (Vorjahr: 8,5 Mrd. Euro). Ein Plus gab es dagegen bei der privaten Baufinanzierung zu verzeichnen. Hier ging das Abschlussvolumen von 2,13 auf 2,28 Mrd. Euro nach oben. Im Konzern Wüstenrot & Württembergische kletterte das Baukreditneugeschäft um rund 10% auf 4,56 Mrd. Euro. Darin enthalten sind auch ausgezahlte Bauspardarlehen und Vermittlungen ins Fremdbuch. Zum Konzernvorsteuerergebnis in Höhe von 257,5 Mio. Euro steuerte das Segment BausparBank, in dem das Bauspar- und Baufinanzierungsgeschäft gebündelt ist, 45,5 Mio. Euro (Vorjahr: 42,6 Mio. Euro) bei.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!