Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 12.11.2018

Von Christine Rose

In diesem Artikel:

Catella sieht Studentenwohnungsmarkt weiter wachsen

Zwischen Anfang 2016 und Ende September dieses Jahres sind laut Catella Research in Europa etwa 112.000 Betten im Segment Studentenwohnen verkauft worden. Stärkster Markt ist demnach mit rund 70.000 gehandelten Betten Großbritannien, in Kontinentaleuropa ist es Deutschland mit 16.000 Betten. Weit dahinter folgen Spanien und die Niederlande mit jeweils um die 10.000 Betten. Viel tat sich laut Catella Research auch in Frankreich (5.900 Betten) und Österreich (4.300 Betten).

Den Marktforschern zufolge expandieren Anbieter zunehmend innerhalb Europas, wobei Spanien und Italien im Fokus stehen. Eine wesentliche Aussage der Auswertung ist, dass die Nachfrage nach Studentenwohnungen in allen Hochschulstädten Europas das Angebot "deutlich" übersteige. Von Bedeutung seien dabei zunehmend international Studierende. Deren Anteil in Deutschland unter allen Studenten beziffert Catella Research auf knapp 13%.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!