Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 07.11.2018

Von Robin Göckes

In diesem Artikel:

Pflegeheimbetreiber Dorea von Maisons de Famille übernommen

Der Pflegeimmobilienbetreiber Dorea hat einen neuen Mehrheitseigentümer. Die französische Groupe Maisons de Famille, die zu Creadev gehört, einer Investmentgesellschaft der Mulliez-Familie, hat die Mehrheit der Anteile an Dorea gekauft und damit Quadriga Capital als Hauptgesellschafter abgelöst. Die kartellamtliche Prüfung der Transaktion steht noch aus.

Quadriga Capital war bei Dorea seit der Gründung des Pflegeheimbetreibers im Jahr 2015 an Bord. Aktuell betreibt Dorea 58 Pflegeeinrichtungen in Deutschland mit insgesamt 5.500 Plätzen. Zum Gesamtkonstrukt gehören zudem sieben ambulante Pflegedienstleister. Der prognostizierte Umsatz für 2018 liegt bei 200 Mio. Euro.

Der neue Mehrheitseigentümer Maisons de Famille ist bereits im europäischen Pflegemarkt in Frankreich, Spanien und Italien aktiv. Betrieben werden in den drei Ländern 84 Pflegeeinrichtungen mit insgesamt 10.950 Betten.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!