Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.11.2018

Quelle: immoflash / Österreich

Von Charles Steiner

In diesem Artikel:

Brisen Group baut ehemaliges Handelsgericht um

Vor zwei Jahren hatte der schweizerische Private Equity-Manager Brisen Group das ehemalige Handelsgericht in der Riemergasse gekauft, jetzt soll ein großes Fünfsterne-Hotel dort entstehen. Wie die Brisen Group informieren lässt, sei die Pre-Developmentphase des 1906 errichteten Gebäudes nach 18 Monaten abgeschlossen, jetzt startet die Umbauphase in ein Hotel mit dem Namen Vienna Court. Rund 17.000 m2 Nutzfläche stehen zur Verfügung, die Pre-Developmentphase ist unter der UBM Development als Projektmanagerin abgewickelt wurde. Die jetzigen Bauarbeiten werden von Böhm Stadtbaumeister durchgeführt.

Die Immobilie stand nach dem Auszug des Handelsgerichts in den Justiztower 2003 längere Zeit leer, das Gebäude wurde an private Investoren verkauft und wechselte hernach öfter die Besitzer, Planungen über eine künftige Nutzung kamen aber nie aus dem Anfangsstadium heraus. Das will die Brisen Group jetzt ändern. Zu dem Hotel sollen auch Wohnungen im Dachgeschoss entstehen.

Die Brisen Group, sie ist als Investor und als Investmentmanager tätig, wurde 2010 gegründet und sitzt im schweizerischen Genf. Für das Hotel in der Riemergasse arbeitet die Brisen Group als Investment Manager. Deren Investmentfonds in Luxemburg hat laut eigener Angabe mehr als eine Milliarde Euro Assets under Management.

Transaktion: Wien, Riemergasse 7

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!