Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 08.11.2018

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Esprit sucht neue Räume in Wiesbaden

Der Modehändler Esprit will dem Standort Wiesbaden treu bleiben, wird aber auf absehbare Zeit neue Räume brauchen. Vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass der Buchhändler Hugendubel von Ende 2020 an rund 1.200 qm in der Kirchgasse 47 nutzen wird, die derzeit Esprit belegt. "Wir sind überzeugt, dass Wiesbaden eine Stadt ist, in der Esprit als Marke mit einem eigenen Store vertreten sein muss", erklärt das Unternehmen auf Nachfrage der Immobilien Zeitung. Derzeit werde die Neueröffnung aber lediglich geprüft und es gebe keine konkreten Pläne.

Wie es weitergehe, hänge stark von den Angeboten potenzieller Vermieter ab. Esprit will aber nach Möglichkeit ein "kleineres, effizienteres Ladenformat" wählen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!