Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 08.11.2018

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

pbb launcht Büromarktindex für deutsche A-Städte

Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) bringt mit Daten von vdp Research einen Büromarktindex für die sieben deutschen Bürohochburgen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart an den Markt. Der quartalsweise erscheinende und auf den Namen pbbIX getaufte Index berücksichtigt drei Faktoren: die gesamtwirtschaftliche Entwicklung sowie die Entwicklung von Investmentmarkt und Vermietungsmarkt. Neben einem Gesamtindex gibt es je einen Einzelindex pro Stadt.

Für das dritte Quartal 2018 zeigt die Analyse, dass sich die sieben größten deutschen Büromärkte einzeln und in Summe besser entwickelt haben als im langfristigen Durchschnitt und von einer zyklischen Schwächephase weit entfernt sind. Der Gesamtindex liegt bei 0,99 Punkten. Je positiver der Wert, desto stärker wächst der Markt im Vergleich zum langfristigen Durchschnitt. Als Gründe für die gute Büromarktkonjunktur werden die guten Beschäftigtenzahlen, das knappe Flächenangebot und die hohe Investmentnachfrage genannt.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!