Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 29.10.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Summit kauft Multi-Service-Center für 86 Mio. Euro

Summit Germany, Guernsey, hat mit dem Düsseldorfer Projektentwickler Fortress Immobilien eine Vereinbarung zum Erwerb eines Portfolios aus sogenannten Multi-Service-Centern geschlossen. Das Paket enthält acht Objekte mit einer Nettomietfläche von 58.000 qm. Diese befinden sich in "größeren Städten in Deutschland, vor allem in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf" und wurden zwischen 2005 und 2015 gebaut, teilt der börsennotierte Gewerbeimmobilieninvestor mit. Der Kaufpreis liegt bei 86 Mio. Euro (inklusive Transaktionskosten).

Die Immobilien sind aktuell für 5,8 Mio. Euro Miete gut, was einer Rendite von 6,75% entspreche, so Summit. In den kommenden Jahren sollen die jährlichen Mieteinnahmen auf 6,1 Mio. Euro klettern - so sähen es jedenfalls die Mietverträge vor. Apropos: Die gewichtete durchschnittliche Laufzeit derselben beträgt ca. 10 Jahre. Den Kaufpreis - abzüglich eines Senior-Darlehens von 51 Mio. Euro - berappt der Käufer aus dem vorhandenen Cash.

Auf den Grundstücken können weitere Gebäude mit rund 180.000 qm Fläche errichtet werden. Fortress versteht unter Multi-Service-Centern eine Mischung aus "autoaffinen Nutzungen" (Tankstelle, Waschstraße, Autoservice) mit Einzelhandel (Fach- und Lebensmittelmärkte, Tiernahrung oder Drogerie) und Fastfood-Restaurants.

Transaktion: Berlin

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!