Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 25.10.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Defama pumpt sich weiter auf

Kurz vor der Expo Real meldete die Gewerbe-AG Deutsche Fachmarkt (Defama), die Kaufverträge für die Objekte Nummer 28,29 und 30 eingetütet zu haben. Heute legt der Fachmarktinvestor Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2018 nach. Alle Kennziffern legten zu: Der Umsatz stieg von gut 4 Mio. auf 6,4 Mio. Euro, das Nettoergebnis wuchs von knapp 1 Mio. auf 1,3 Mio. Euro und und die operative Kennzahl Funds From Operations (FFO) kletterte von 1,8 Mio. auf knapp 2,7 Mio. Euro.

Diese Zahlen beziehen sich aber nur auf 25 Objekte: 23 Objekte im ersten Halbjahr plus zwei weitere in Hamm und Mylau, die im Juni bzw. Juli dazukamen. Zwei Immobilien in Staßfurt und Templin werden erst diesen Monat konsolidiert. Operativ ist also ein weiterer Ergebnisanstieg im Schlussquartal programmiert. Allerdings schlagen dann u.a. auch die Kosten für eine Kapitalerhöhung zu Buche. Die jüngsten Zukäufe steuern wahrscheinlich erst ab im kommenden Jahr Erträge bei. Die "volle Ertragskraft" des erweiterten Portfolios mit annualisierten FFO von derzeit bei 4,4 Mio. Euro werde daher erst 2019 sichtbar, so Defama.

Transaktion: Hamm
  • Transaktionsdatum:
    2018
  • Immobilienart:
    Gewerbe allgemein
  • Transaktionsart:
    Paketkauf
  • Volumen:
    2,00 Stück
  • Käufer:
    Deutsche Fachmarkt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!