Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 17.10.2018

Von Robin Göckes

In diesem Artikel:

Pflegeimmobilien sind im Höhenflug

Pflegeimmobilien sind zwar noch immer ein Spezialmarkt, doch ihre Bedeutung wächst. Das zeigen die jüngsten Zahlen zum bisherigen Transaktionsgeschehen in diesem Jahr von Cushman & Wakefield sowie CBRE.

Dass das Transaktionsvolumen von Pflegeimmobilien in diesem Jahr steigen wird, haben die meisten Beratungsunternehmen längst auf dem Zettel. Wie stark, da gehen die Meinungen allerdings auseinander. Jüngst prognostizierte Cushman & Wakefield für das laufende Jahr ein Transaktionsvolumen von mindestens 1,8 Mrd. Euro. 1,4 Mrd. Euro seien bereits bis Ende September investiert worden.

CBRE sieht die von Cushman & Wakefield prognostizierte Jahresendmarke schon zum Ende des dritten Quartals so gut wie erreicht. In einem Report des Hauses wird das kumulierte Transaktionsvolumen mit 1,75 Mrd. Euro beziffert. Das würde ein Plus von 137% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeuten. "Bereits nach dem dritten Quartal ist klar, dass 2018 das zweitgrößte Transaktionsvolumen am deutschen Pflegeimmobilienmarkt zu verzeichnen sein wird", folgert Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE. Im Gesamtjahr sei ein Transaktionsvolumen von 2 Mrd. bis 2,5 Mrd. Euro möglich. Das Jahr 2016 gilt als einmaliger Ausreißer mit einem Volumen von mehr als 3 Mrd. Euro. Die Spitzenrendite liegt in diesem Jahr laut Cushman & Wakefield zwischen 4% und 5%. CBRE geht von 4,75% aus.

Prägend für das Transaktionsgeschäft in diesem Jahr seien Portfolioverkäufe gewesen. Mit 75% Portfoliodeals ist der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozentpunkte gestiegen. Aktivste Käufergruppe sind nach wie vor Immobilienaktiengesellschaften/Reits mit 65%, gefolgt von Versicherungen und Pensionskassen mit 8%. Auf Asset- und Fondsmanager, geschlossene Immobilienfonds, Projektentwickler sowie Corporates entfielen jeweils rund 5%.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!