Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Veranstaltungen | 10.10.2018

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Eine Stadt trifft sich in München

Quelle: Immobilien Zeitung
Schon am Montag war es früh voll auf der Expo Real.

Quelle: Immobilien Zeitung

Mehr Dichte und Urbanität wagen. Wie das aussehen kann, zeigte die diesjährige Immobilienmesse ExpoReal. Immerhin versammelten sich in diesem Jahr mit 44.536 Teilnehmern die Einwohner einer Stadt wie Hof oder Oberursel in den Münchner Messehallen.

Schon am Montag war es früh voll zwischen den Messegängen und auf den freien Flächen dazwischen, davor und dahinter. Am Dienstag war es erwartungsgemäß eng und selbst am traditionell schwächeren Mittwoch harrten mehr Besucher bis in die frühen Nachmittagsstunden aus, als üblich. Unter dem Strich schoben sich gut 6,6 % mehr Menschen durch die Gänge. Allein die Zahl der Fachbesucher erhöhte sich noch einmal um fast 1.700 auf knapp 21.700. Die restlichen 22.800 Teilnehmer zählte die Messe als Unternehmensrepräsentanten. Die stärksten Besuchergruppen kamen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Österreich. Auch die Zahl der Aussteller hatte sich um fast 5% auf 2.095 erhöht.

Auch wenn einige Teilnehmer, und vor allem die Banken, davor warnen, dass die Wolken am Horizont dunkler werden, war die Stimmung die drei Tage erwartungsgemäß gelöst bis entspannt. Das dürfte auch im kommenden Jahr so bleiben. Dann findet der Branchentreff vom 7. bis 9. Oktober statt.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!