Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 08.10.2018

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Assetando baut Förderberatung aus

Die Hamburger Assetando Real Estate will ihr Beratungsgeschäft für den geförderten Wohnungsbau bundesweit ausbauen. Das sagte der geschäftsführende Gesellschafter Matthias Voss im Gespräch mit der Immobilien Zeitung am Montag auf der Expo Real. Bisher berät das Unternehmen Investoren, Bauträger und Projektentwickler hauptsächlich in Norddeutschland zu den Fördermöglichkeiten. Als nächstes werde man die Beratung in Berlin und Nordrhein-Westfalen anbieten, so Voss. Langfristig sei der bundesweite Ausbau geplant. Bis 2019 sei zunächst ein Beratungsumfang von über 1.000 Wohnungen angepeilt.

Assetando engagiert sich zusammen mit Projektentwicklern auch selber im geförderten Wohnungsbau. „Der geförderte Wohnungsbau wird immer interessanter", sagt Voss. Deutschlandweit fehlen jährlich rund 80.000 Sozialwohnungen, nur um die Wohnungen auszugleichen, die aus der Sozialbindung fallen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!