Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 24.09.2018

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Stadt München will PFA-Wohnungsdeal verhindern

Die Stadt München plant offenbar, den Kauf von fast 300 Wohnungen durch die dänische Pensionskasse PFA in Sendling zu verhindern.

Nach Informationen von Bild und der Süddeutschen Zeitung prüft die Stadt München derzeit, ob sie ihr Vorkaufsrecht für die Wohnungen in der Plinganser- und Karwendelstraße in der Nähe des Harras nutzen wird. Möglich wird das, weil die Wohnungen in einem Gebiet mit Erhaltungssatzung liegen. Vor knapp drei Wochen meldete die Immobilien Zeitung, dass die dänische Pensionskasse PFA mit dem Kauf eines deutschen Wohnportfolios auch knapp 300 Wohnungen in München erwarb.

Nachdem der Asset-Manager, die Münchner Domicil Real Estate Group, erklärte, PFA plane die Wohnungen zu modernisieren und sehe vor allem bei den Münchner Wohnungen ein großes Aufwertungspotenzial bei den Mieten, war die Politik aufgeschreckt. So forderte unter anderem die in der Stadt mitregierende CSU, die Stadtverwaltung solle "alle Möglichkeiten ausschöpfen, um die Wohnanlage zu schützen".

Hat PFA zu viel bezahlt?

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) erklärte nun laut Süddeutscher Zeitung: "Wenn es irgendwie möglich ist, wird die Stadt die Wohnungen kaufen." Das könnte für die Stadt teuer werden. Der Kaufpreis dürfte sich im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich bewegen. Außerdem gibt es rechtliche Unsicherheiten. Das Vorkaufsrecht gilt nur für bestehende Wohnungen und offenbar nicht für das vorhandene Baurecht für weitere rund 200 Wohnungen auf dem Grundstück.

PFA hat die Möglichkeit, das Vorkaufsrecht durch eine Abwendungserklärung zu verhindern. Unklar ist dabei, ob dafür schon die von der Stadt zum 2. Juli eingeführten schärferen Regeln für die Erhaltungssatzungsgebiete gelten. Sollte das der Fall sein, dürfte PFA für die Wohnungen deutlich zu viel bezahlt haben.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!