Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 13.09.2018

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Apartmentprojekt in der Frankfurter Kennedyallee läuft an

Das britische Family-Office Vitcorp entwickelt über seinen deutschen Arm SIC Properties in der Frankfurter Kennedyallee ein Apartmenthotel mit fünf Sternen. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite bekannt gibt, soll an der Stelle von drei abgängigen Bürohäusern ein Zwölfgeschosser mit rund 11.000 qm Nutzfläche entstehen. Bei den Vorgängerbauten handelt es sich um die Häuser Kennedyallee 87 und 89 sowie Stresemannallee 28, für die die Stadt Frankfurt eine Abbruchgenehmigung erteilt hat. Die Abrissarbeiten haben im August 2018 begonnen. Mit der Planung des Neubaus hat Vitcorp das Berliner Architekturbüro Eike Becker beauftragt. Die Fertigstellung ist für 2020 vorgesehen.

Auf der Webseite der Architekten war das Vorhaben bereits im Mai 2018 angekündigt worden. In dem zwischenzeitig gelöschten Beitrag war von 190 Serviced Apartments sowie von Gewerbe und Gastronomie in den untersten beiden Stockwerken die Rede gewesen. Mitte 2016 hatte Heureka Development noch angekündigt, das Bürohaus Kennedyallee 89 zum Wohnobjekt umzufunktionieren.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!