Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Personalien | 31.08.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Stefan Zimmermann verlässt JLL jetzt doch

Quelle: Heuer Dialog/Quo Vadis 2016
Stefan Zimmermann.

Quelle: Heuer Dialog/Quo Vadis 2016

Acrest-Gründer Stefan Zimmermann kehrt JLL den Rücken. Zimmermann, der nach dem Verkauf seiner Firma an JLL vor zweieinhalb Jahren als Head of Business Development und Co-Head of Retail Asset Management firmierte, hat heute seinen letzten Arbeitstag bei JLL. Im März, als Acrest-Mitgründer Matthias Schmitz die alleinige Verantwortung für komplette Asset-Management (Commercial AM und Retail AM) von JLL in Deutschland übernommen hatte, hieß es noch, Zimmermann gebe seine Rolle als Co-Head of Retail AM ab, werde sich künftig aber anderen Aufgaben im Hause JLL widmen.

Ums Business Development kümmert sich jetzt Jörg Ritter, der im deutschen Management-Board von JLL sitzt und im Frühjahr das Commercial AM an Schmitz abgegeben hatte. Schmitz wiederum bleibt JLL erhalten. Sarah Verheyen, Team Leader Asset Management Acquisition und damit bislang an der Seite von Zimmermann tätig, wird ab dem 1. September an Schmitz berichten.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!