Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 08.08.2018

Von Daniel Rohrig

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Savills
  • Immobilienart:
    Wohnen

Savills: Mischnutzung und Mikroapartments en Vogue

Im Wohninvestmentmarkt sind Mikroapartment-Anlagen im Kommen. Das geht aus dem Investmentmarktreport von Savills hervor. In den vergangenen zwölf Monaten wurden Kleinwohnungen für etwa 1,8 Mrd. Euro gehandelt. Der Anteil am gesamten Wohnimmobilientransaktionsvolumen lag somit bei fast 11% und damit deutlich über dem Fünf-Jahres-Mittel von knapp 3%. Dies wird nach Savills-Prognosen auch in Zukunft so bleiben. Der Wohninvestmentanteil ausländischer Käufer – insbesondere aus dem europäischen Ausland – lag demnach bei 27% und damit deutlich über dem Fünf-Jahres-Mittel von 20%.

Auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt steigt derweil die Bedeutung gemischt genutzter Objekte. Über 11% des Transaktionsvolumens sind in den vergangenen 12 Monaten auf solche Objekte oder Pakete entfallen, während es im Mittel der vergangenen fünf Jahre nur 5% gewesen sind. Und noch einen weiteren Trend machten die Savills-Researcher aus: Das Umland von A-Städten steht bei Investoren hoch im Kurs. 10% des Volumens, oder auch 5,8 Mrd. Euro, ging in die Premium-Peripherie. Der Fünf-Jahres-Durchschnitt lag lediglich bei 8%. Mögliche Gründe: Die höhere Liquidität im Vergleich zu vielen B- oder C-Städten oder auch die günstigen Wachstumsperspektiven.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!