Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 03.08.2018

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Preise für Luxuswohnungen schwächeln weltweit

Für das zweite Quartal 2018 hat der Global Cities Index des Maklerhauses Knight Frank weltweit eine Abschwächung der Preissteigerungen bei Wohnimmobilien der gehobenen Klasse registriert. Grund für den Rückgang des Gesamtindexes bei Luxuswohnungen sei, dass die bislang leistungsstärksten Städte langsamer wachsen. Im ersten Quartal verzeichneten noch sieben ein zweistelliges Wachstum, im zweiten nur noch drei: Guangzhou (11,9%), Singapur (11,5%) und Madrid (10,3%). Deutliche Abschwächungen sind auch in Kapstadt (-5,2% im zweiten Quartal ) oder Dublin (-1,9%) zu beobachten.

Im Jahresranking der Preisanstiege in den Global Cities (Juni 2017 bis Juni 2018) liegt Frankfurt (4,2%) auf Platz 18, hat aber mit -0,4% einen leichten Rückgang im zweiten Quartal zu verzeichnen. Berlin (8,5%) belegt Rang sieben und hat sich um 1,3% gesteigert.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!