Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 01.08.2018

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Der Frankfurter Messeturm steht bald unter Denkmalschutz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Der Messeturm ist längst ein Frankfurter Wahrzeichen.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Das hessische Landesamt für Denkmalschutz beabsichtigt, den Frankfurter Messeturm unter Denkmalschutz zu stellen. Einen entsprechenden Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) bestätigte die Behörde auf Nachfrage.

Der 1991 errichtete Messeturm gilt mit seiner pyramidenförmigen Spitze schon lange als eines der Frankfurter Wahrzeichen. In der Bevölkerung trägt das mit 257 m zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung höchste Gebäude Europas den Spitznamen Bleistift.

Umbauabsichten von Blackstone

27 Jahre nach dem Bau plant nun das Landesamt für Denkmalschutz, die Immobilie zum Baudenkmal zu machen. Auslöser waren dem FAZ-Artikel zufolge Modernisierungsabsichten von Blackstone, die sich u.a. auf das Foyer erstrecken. Von der Investmentgesellschaft gemanagte Fonds haben das Hochhaus 2014 erworben.

Blackstone muss damit vor äußeren und inneren Umbauten des Messeturms erst mal mit den Denkmalschützern Rücksprache halten. Das könnte bald auch auf die Eigentümer anderer Frankfurter Hochhäuser zukommen. So ist der Denkmalschutz z.B. für das Torhaus der Messe ebenfalls vorgesehen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!