Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 20.07.2018

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Headstream und Anter-Gruppe bauen Hotelportfolio aus

Die Headstream Capital-Gruppe aus Frankfurt hat gemeinsam mit der Anter-Gruppe aus Dortmund im Rahmen eines Club-Deals fünf Hotels mit zusammen knapp 600 Hotelzimmern erworben. Dabei wurde laut Mitteilung ein "hoher zweistelliger Millionenbetrag in Einzeltransaktionen mit niederländischen Gesellschaften sowie einer namhaften deutschen Immobilienaktiengesellschaft investiert". Es handelt sich um die Achat-Hotels in Hannover (Flughafen), Bretten und Hoyerswerda sowie um das Golden Tulip Parkhotel in Neu-Ulm und das Stays Design Hotel in Dortmund. Voreigentümer war unter anderem der niederländische Fonds European Hospitality Properties.

Nachdem der Fokus zunächst auf Wohn- und Gewerbeimmobilien lag, will Headstream laut Mitteilung als opportunistisch agierender Immobilieninvestor sein Augenmerk nun verstärkt auf Hotels mit Wertsteigerungspotenzial richten. Die Geschäftsführer Filifoz Yigit (Headstream) und Dursun Anter (Anter Group) kündigten an, in den kommenden zwölf Monaten zusätzlich rund 2.000 weitere Zimmer erwerben zu wollen.

Transaktion: Neu-Ulm, Silcherstraße 40

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!