Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 12.07.2018

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Logistikmarkt Rhein-Main gibt nach

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold
Das Mönchhofareal zählte im ersten Halbjahr 2018 zu den gefragtesten Logistikstandorten im Rhein-Main-Gebiet.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Der Logistikflächenumsatz im Rhein-Main-Gebiet fiel im ersten Halbjahr 2018 mit 322.000 qm 12,8% geringer aus als im Vorjahreszeitraum. NAI apollo berichtet vor allem von Rückgängen im Großflächensegment.

Der gute Jahresanfang setzte sich auf dem Logistikmarkt Rhein-Main nicht fort. Im zweiten Quartal dieses Jahres war der Flächenumsatz NAI apollo zufolge 7,2% niedriger als im ersten. Besonders das Flächensegment größer 5.000 qm gab nach: Im ersten Halbjahr 2018 wurden 13 Mietverträge über insgesamt 191.000 qm unterzeichnet, im Vorjahreszeitraum waren es noch 18 Verträge und 265.000 qm gewesen. "Auffällig ist in den vergangenen Monaten eine Abnahme von Projektanmietungen, die zuvor im großflächigen Segment das Marktgeschehen dominierten", berichtet Konrad Kanzler, Head of Research bei NAI apollo.

Rewe sichert sich die größte Fläche

Für den größten Abschluss im ersten Halbjahr sorgte Rewe mit der Anmietung von 32.500 qm im M-Port3 auf dem Mönchhofareal in Kelsterbach. Ebenfalls für den Mönchhof entschied sich der Logistiker Group7 mit 25.000 qm. Die Standorte Biblis, Groß-Gerau und Rodgau können ebenfalls größere Anmietungen vorweisen.

Für die kommenden Monate erwartet NAI apollo keinen erheblichen Anstieg des Flächenumsatzes. Der Jahreswert werde sich auf dem Niveau des zehnjährigen Mittels einpendeln, das bei 552.000 qm liegt.

Viele Projekte in der Pipeline

Zu den Bauprojekten die bald fertig werden, zählen der erste Abschnitt des M-Port3, der nextpark GG RheinMain in Groß-Gerau und der ehemalige Fliegerhorst in Erlensee. "Mit Vorhaben der Dietz AG auf den Gemarkungen Hammersbach, Limeshain und Büdingen, von Panattoni in Rodenbach oder Projekten in Ginsheim-Gustavsburg, u.a. von MP Holding, sind weitere anmietbare Entwicklungen im großflächigen Segment in Vorbereitung oder bereits im Bau", merkt Michael Weyrauch, Head of Industrial Letting and Transaction bei NAI apollo, an.

Transaktion: Kelsterbach, Donaustraße

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!