Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 05.07.2018

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Bremen
  • Projekte:
    Haven Höövt Bremen
  • Unternehmen:
    Wesbau, Wirth Architekten
  • Personen:
    Willy Koch, Kunibert Wachten, Jürgen Zeidler
  • Immobilienart:
    Wohnen, Laden-/Geschäftsflächen, Hotel & Gastronomie, Gewerbe allgemein

Bremen: Wirth gewinnt Wettbewerb für Haven Höövt

Quelle: Wesbau, Urheber: Wirth Architekten BDA Bremen
Wirth Architekten hat sich mit einem Ensemble backsteinerner, bis zu fünfgeschossiger Häuser durchgesetzt, in denen vor allem gewohnt werden soll.

Quelle: Wesbau, Urheber: Wirth Architekten BDA Bremen

Das Bremer Büro Wirth Architekten hat den städtebaulichen Wettbewerb zur Neugestaltung des Quartiers auf dem Areal des bisherigen Einkaufs- und Dienstleistungszentrums Haven Höövt gewonnen. Geplant sind für das 110-Mio.-Euro-Projekt Wohnen Am alten Speicher bis zu 180 Wohnungen, Dienstleistungsflächen und Gastronomie sowie ein Nahversorgungscenter.

Die Baubetreuungsgesellschaft Wesbau hatte das erst 2003 am Vegesacker Hafen eröffnete, aber bereits seit Jahren weitgehend leer stehende Einkaufs- und Dienstleistungszentrums Haven Höövt im April 2017 für eine Pensionskasse erworben und entwickelt das 110-Mio.-Euro-Projekt für deren Bestand.

Inzwischen ist der nächste Schritt für den Neustart des 3,5 ha großen Areals erfolgt. Nach einem dreimonatigen kooperativen Werkstattverfahren mit fünf regionalen Architektur- und Stadtplanungsbüros entschied sich die Jury unter Leitung des Dortmunder Architekten und Stadtplaners Kunibert Wachten für den Entwurf von Wirth Architekten aus Bremen.

Wohnensemble ersetzt Mall

Der Entwurf bezieht sich primär auf das Areal des am Vegesacker Hafen gelegenen Bauteils mit Glaspyramide und Mall. Für diese Fläche hat Wirth ein Ensemble aus unterschiedlichen Bautypen drei- bis fünfgeschossiger Häuser mit Shed- sowie Satteldachvariationen entwickelt, deren Klammer die Backsteinfassaden sein könnten. Doch über die Materialien werde später entschieden, so Wesbau-Geschäftsführer Jürgen Zeitz. In diesem Ensemble sollen 150 bis 180 Wohnungen entstehen sowie Gastronomie, Flächen für Gesundheitsdienstleister und eventuell eine Polizeistation.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Dieser Bereich des erst 2003 eröffneten Projekts Haven Höövt soll dem Quartier Wohnen Am alten Speicher weichen.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Zudem entsteht durch Umbau des bis Ende März primär von Marktkauf genutzten Gebäudeteils ein Nahversorgungszentrum. Ankermieter ist hier Kaufland. Zudem gehören Bestandsmieter wie Deichmann, Tedi, KiK und Rossmann zu den 19 Mietern des bis zum März 2019 modernisierten Centers. Gesetzt sind außerdem ein Anbieter für Unterhaltungselektronik, Schuh- und Modehändler, Drogerie, Apotheke, Friseur und ganzwöchentliche Gastronomie.

Verkaufsfläche auf genehmigtes Format zurückgeführt

"Wir sind erfreut, dass bereits mehr als 70% der Mietflächen vermietet sind und sich weitere 20% unmittelbar vor Vertragsabschluss befinden", erklärte Willy Koch, zuständig für die Entwicklung des Handelsbereichs im künftigen Quartier. Dieser Bereich wird dann die 11.500 qm Verkaufsfläche haben, die vor fast 20 Jahren für das Projekt Haven Höövt genehmigt wurde, doch durch die zweifelhafte Kumpanei von Projektentwickler, Verwaltung und Politik auf 25.000 qm ausgedehnt wurde.

Während der Umbauphase werden die verbleibenden Bestandsmieter - eine Apotheke, Bäckerei und der Spielwarenanbieter Spiele Max - in den vorderen Teil umziehen, der nach Fertigstellung des Handelsbereichs ab Mai 2019 abgerissen werden soll, um Raum für das Quartier Wohnen Am alten Speicher zu schaffen.

Fixiert sind die Rahmenbedingungen des Projekts in dem städtebaulichen Vertrag, der Ende Mai unterschrieben wurde. Der städtebauliche Entwurf von Wirth Architekten dient als Grundlage für den B-Plan, der bis Mitte 2019 stehen soll.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!