Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Politik | 04.07.2018

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.

Von Robin Göckes

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesverfassungsgericht, Bündnis 90 / Die Grünen, FDP, Haus & Grund
  • Personen:
    Olaf Scholz, Kai Warnecke, Markus Herbrand
  • Immobilienart:
    Wohnen

Die FDP fürchtet um die Umlagefähigkeit der Grundsteuer

pixelio.de.de, Urheber: Heike Hering" data-image-id="0"> pixelio.de.de, Urheber: Heike Hering" alt="Quelle: pixelio.de.de, Urheber: Heike Hering"class="img-fluid border"/>
Noch kann die Grundsteuer als Teil der Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden. Ob es im Zuge der Grundsteuerreform dabei bleibt, ist aber unsicher.

Quelle: pixelio.de.de, Urheber: Heike Hering

Im Reformprozess der Grundsteuer scheinen derzeit viele Szenarien möglich. Auch, dass die Grundsteuer künftig vom Eigentümer selbst getragen werden muss und nicht mehr auf die Mieter umgeleg [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.