Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 03.07.2018

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Immobilienverband Deutschland (IVD), ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Bundesarbeitsgemeinschaft der Immobilienwirtschaft Deutschland (BID)
  • Personen:
    Andreas Mattner, Jürgen Michael Schick, Gunther Adler, Rolf Bösinger
  • Immobilienart:
    Wohnen

IVD übernimmt die Herrschaft im BID

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) hat am Dienstag in Berlin turnusgemäß für ein Jahr die Geschäftsführung der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) vom Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) übernommen. IVD-Präsident Jürgen Michael Schick hielt mit Blick auf Streitigkeiten in der Koalition und Union "eine stabile Bundesregierung für jetzt wichtiger denn je. Deutschland kann sich keinen weiteren Stillstand erlauben. Ansonsten würde das Ziel von 1,5 Mio. neuen Wohnungen in den kommenden vier Jahren immer weiter in die Ferne rücken", warnte Schick bei der Amtsübergabe durch ZIA-Präsident Andreas Mattner in Berlin.

Mit dabei waren auch die Staatssekretäre Gunther Adler (Bundesministerium Inneres, Bau und Heimat) und Rolf Bösinger (Bundesfinanzministerium) sowie Bundestagsabgeordnete und Präsidenten der BID-Verbände. Gemeinsam mit der Politik, so Schick, wolle man jetzt auf den Wohngipfel im Herbst hinarbeiten, um einen konkreten Aktionsplan für mehr Wohnungsneubau, mehr Wohneigentum und weniger Regulierung zu entwerfen.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!