Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 24.05.2018

Von Thorsten Karl

In diesem Artikel:

Düsseldorf: Deka erwirbt das Leni-Hotel

Der Projektentwickler OFB hat das Vorhaben Ruby Leni in der Düsseldorfer Jahnstraße 3 an Deka Immobilien veräußert. Im Moment finden die Umbauarbeiten an dem Gebäude statt, das nach deren Abschluss Platz für 170 Zimmer und ein Theater im Untergeschoss haben soll. Zu den 6.500 qm des Gebäudes kommt noch eine Tiefgarage mit 67 Stellplätzen. Betreiber der Herberge wird Ruby Hotels & Resorts, die mit dem Haus an die Tradition des Standorts anknüpfen wollen. Ab 1910 stand hier das Düsseldorfer Operettenhaus, von 1951 bis 1970 das Düsseldorfer Schauspielhaus.

Leni haben sich die Betreiber als Name ausgesucht, weil er an den Charakter der Helena aus Goethes Faust erinnern soll. Entsprechend soll sich das Design des Hauses an der legendären Inszenierung des Faust von Gustaf Gründgens orientieren, die an diesem Ort ihre Uraufführung hatte. Begleitet wurde der Deal seitens OFB von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft. Deka Immobilien wurde durch GSK Stockmann beraten.

Transaktion: Düsseldorf, Jahnstraße 3

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!