Sie verwenden iz.de als Gastnutzer

Recht | 12.02.2013

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket.

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesgerichtshof (BGH), Landgericht Itzehoe
  • Immobilienart:
    Wohnen

WEG-Kläger muss die Beklagten nicht beim Namen nennen

Ein Wohnungseigentümer, der per Klage den Beschluss einer WEG anfechten will, muss die beklagte Partei in der Klageschrift nicht nennen. Er muss die Namen aber bis zum Abschluss der mündlichen Verh [...]

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.