Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Maklerrecht

27.07.2017

Reservierungsvereinbarung muss individuell vereinbart werden

Quelle: bethge

Maklerrecht. Eine befristete entgeltliche Reservierungsvereinbarung kann grundsätzlich durch Individualvereinbarung zwischen dem Makler und dem Kaufinteressenten zustande kommen. Landgericht Hamburg, Urteil vom 6. Januar 2017, Az. 320 S 156/15 mehr

20.07.2017

Reservierungsgebühr per AGB-Klausel ist unzulässig

Quelle: HauckSchuchardt

Maklerrecht. Ein Makler darf im Rahmen eines Maklervertrags keine Reservierungsgebühr verlangen; entsprechende Vereinbarungen sind in der Regel unwirksam. LG Berlin, Urteil vom 8. November 2016, Az. 15 O 152/1 6 mehr

06.07.2017

Anspruch auf Provision darf nicht einfach entzogen werden

Maklerrecht. Wenn in einem notariellen Grundstückskaufvertrag dem Makler ein eigener Provisionsanspruch eingeräumt wird, können ihm die Vertragsparteien diese Rechtsposition nicht ohne seine Zustimmung nachträglich wieder entziehen. LG Hamburg, Urteil vom 24. März 2017, Az. 304 O 430/14 mehr

01.06.2017

Maklervertrag mit "falschem" Unternehmen kostet Provision

Quelle: CBH

Maklerrecht. Für das Zustandekommen eines Maklervertrags genügt es nicht, dass der Geschäftsführer der Käuferin den Maklervertrag im Namen einer anderen durch ihn vertretenen Gesellschaft abgeschlossen hat. OLG München, Beschluss vom 25. Januar 2016, Az. 7 U 2730/15 (BGH, NZB zurückgewiesen, Az. I ZR 37/16) mehr

26.05.2017

Durch eine Anfrage zu Objekten entsteht kein Maklervertrag

Quelle: Beiten Burkhardt

Maklerrecht. Eine Provisionsabrede kann durch schlüssiges Verhalten getroffen werden. Sie kann entstehen, wenn der Kunde den Makler bittet, für ihn nach außen tätig zu werden. Allein die Kundgabe des Interesses an Informationen ist jedoch kein Suchauftrag. OLG München, Urteil vom 12. Dezember 2016, Az. 21 U 3086/15 mehr

18.05.2017

In Klausel versteckter, höherer Provisionssatz ist unwirksam

Quelle: bethge

Maklerrecht. Einigen der Verkäufer und der Makler sich auf einen Provisionssatz, so kann der Makler nicht die Zahlung einer an anderer Stelle geregelten, doppelt so hohen Provision verlangen; diese Klausel ist im Sinne des AGB-Rechts überraschend und daher unwirksam. OLG Düsseldorf, Urteil vom 7. Oktober 2016, Az. 7 U 122/15 mehr

11.05.2017

Frühere Nutzung als Bordell schadet der Provision nicht

Quelle: WIR BNS

Maklerrecht. Weder Makler noch Vermieter müssen einen neuen Mieter ungefragt über frühere Mieter des Mietobjekts (hier: Bordellbetrieb) informieren. OLG Düsseldorf, Urteil vom 7. Oktober 2016, Az. 7 U 143/15 mehr

27.04.2017

Makler zahlt den notariellen Kaufvertragsentwurf

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Veranlasst der Makler, dass der Notar einen Kaufvertragsentwurf erstellt, und es kommt keine Beurkundung zustande, so zahlt der Makler für den ohne Auftrag des Interessenten angeforderten Vertragsentwurf. OLG Hamm, Beschluss vom 29. Juni 2016, Az. 15 W 367/15 mehr

23.03.2017

Makler verletzt mit ungeprüften Informationen seine Pflicht

Quelle: CBH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Übermittelt der Doppelmakler unter Verstoß gegen seine Prüfungspflichten einem Kaufinteressenten unrichtige, für die Vermarktung nachteilige Informationen, liegt darin eine Verletzung des Maklervertrags mit dem Verkäufer. BGH, Beschluss vom 10. November 2016, Az. I ZR 235/15 mehr

16.03.2017

Keine Grundbucheinsicht für Makler ohne Belege

Quelle: Beiten Burkhardt

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Ein Anspruch des Maklers auf "erweiterte Grundbucheinsicht" in eigener Sache besteht nur bei einer durch Tatsachen belegten und ganz beträchtlichen Wahrscheinlichkeit für die Entstehung eines Provisionsanspruchs. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 6. Januar 2017, Az. I-3 Wx 270/16 mehr

09.03.2017

Maklerklausel im Notarvertrag rettet nicht die Provision

Quelle: bethge

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Eine Maklerklausel in einem Grundstückskaufvertrag stellt grundsätzlich kein eigenständiges Provisionsversprechen dar. LG Hamburg, Urteil vom 23. Mai 2016, Az. 325 O 22/16 mehr

02.03.2017

Maklerklausel im Kaufvertrag hindert den Widerruf

Quelle: HauckSchuchardt

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Ein eventuell bestehendes Widerrufsrecht eines Maklervertrags ist ausgeschlossen, wenn in dem notariellen Kaufvertrag eine Provisionsschuld zugunsten des Maklers ausdrücklich anerkannt wird. LG Limburg, Urteil vom 5. August 2016, Az. 3 S 29/16 mehr

16.02.2017

Keine Maklerprovision, weil der Geschäftsführer derselbe ist

Quelle: WIR BNS

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Dem Makler steht auch dann kein Provisionsanspruch wegen der Vermittlung von Mietverträgen über Wohnräume zu, wenn Verwalter und Makler juristische Personen sind, deren Geschäftsführer ein- und dieselbe natürliche Person ist. LG Münster, Beschluss vom 21. September 2016, Az. 1 S 160/15 mehr

12.01.2017

Verkäufermakler haftet nicht dem Käufer gegenüber

Quelle: CBH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Die Haftung des Verkäufermaklers gegenüber dem Käufer für eine Pflichtverletzung setzt ein unmittelbares wirtschaftliches Eigeninteresse des Maklers am Vertragsschluss, die Inanspruchnahme besonderen Vertrauens oder einen stillschweigend geschlossenen Auskunftsvertrag voraus. OLG Düsseldorf, Urteil vom 6. Oktober 2015, Az. 21 U 70/15 mehr

22.12.2016

Makler dürfen keine Besichtigungsgebühr verlangen

Quelle: Beiten Burkhardt

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Makler dürfen von Wohnungssuchenden für Besichtigungen kein Entgelt verlangen. Makler ist dabei derjenige, der typische Maklerdienste erbringt - egal wie er sich selbst bezeichnet. LG Stuttgart, Urteil vom 15. Juni 2016, Az. 38 O 10/16 mehr

15.12.2016

Makler darf nicht ins Grundbuch schauen

Quelle: WIR BNS

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Kann der Makler kein berechtigtes Interesse in Form der vertraglichen Abrede mit einer der Kaufvertragsparteien über die Zahlung einer kaufpreisabhängigen Provision darlegen, besteht kein Anspruch des Maklers auf Einsicht in das Grundbuch. Brandenburgisches OLG, Beschluss vom 6. Oktober 2016, Az. 5 W 97/16 mehr

08.12.2016

Immobilienvermittler muss Innenprovision nennen

Quelle: KHG

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Auch bei der Vermittlung einer Immobilie muss der Anlagevermittler über Innenprovisionen von mehr als 15% aufklären, und zwar unabhängig davon, ob er die Anlage mittels Prospekt vertreibt. BGH, Urteil vom 23. Juni 2016, Az. III ZR 308/15 mehr

01.12.2016

Falsche Aussage kostet den Makler die Provision

Quelle: BHF

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Macht der Makler ins Blaue hinein falsche Aussagen über die Möglichkeit, eine Grundstücksmauer teilweise abreißen zu können, ist die Courtage auch dann verwirkt, wenn der Käufer vor Vertragsschluss die Unrichtigkeit der Aussage kennt und dennoch abschließt. OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 19. August 2016, Az. 19 U 32/15 mehr

10.11.2016

Was der Makler nicht weiß, schadet dem Honoraranspruch nicht

Quelle: bethge

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Ein Makler muss nur über ihm bekannte Schäden an der zu vermittelnden Immobilie aufklären. Diese Pflicht entfällt, wenn die Maklerkunden durch eigene Wahrnehmung Kenntnis davon erlangt haben. OLG München, Urteil vom 31. August 2016, Az. 3 U 4850/15 mehr

27.10.2016

Der Maklerkunde braucht keinen Grund für seinen Widerruf

Quelle: CBH

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Das Widerrufsrecht des Maklerkunden setzt kein berechtigtes Interesse des Verbrauchers voraus. Die Ausübung des Widerrufsrechts ist bis zur Grenze des Rechtsmissbrauchs allein dem freien Willen des Verbrauchers überlassen. LG Tübingen, Urteil vom 28. April 2016, Az. 7 O 20/16 mehr

13.10.2016

Makler muss Verkäuferangaben nur im Ausnahmefall prüfen

Quelle: Beiten Burkhardt

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Der Makler hat bei Angaben des Verkäufers nur ausnahmsweise eine Erkundigungs- und Nachprüfungspflicht. Er muss nur dann selbst prüfen, wenn die Informationen ersichtlich als unrichtig, nicht plausibel oder sonst als bedenklich einzustufen sind. LG Trier, Urteil vom 11. April 2016, Az. 4 O 145/15 mehr

29.09.2016

Kein Maklervertrag durch Provisionshinweis per SMS

Quelle: WIR BNS

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Ein Maklervertrag bei der Vermietung über Wohnräume bedarf der Textform. Eine SMS mit Provisionsverlangen begründet keinen Vergütungsanspruch. AG Dülmen, Urteil vom 22. März 2016, Az. 3 C 348/15 mehr

22.09.2016

Statt zu hoher keine Maklerprovision für Vorkaufsberechtigten

Quelle: BHF

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Vereinbart der Vorkaufsverpflichtete mit einem Makler eine unüblich hohe Provision,so hat der Vorkaufsberechtigte, abweichend vom Grundsatz, diese bei Ausübung des Vorkaufsrechtsnicht zu zahlen. Es entsteht auch kein auf das übliche Maß reduzierter Provisionsanspruch. BGH, Urteil vom 12. Mai 2016, Az. I ZR 5/15 mehr

01.09.2016

Makler muss in Inseraten Angaben nach §16a EnEV machen

Quelle: bethge

Premium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. Maklerrecht. Der Begriff „Verkäufer“ in § 16a EnEV macht deutlich, dass nicht der Eigentümer, sondern der verkaufende Makler zur Angabe des wesentlichen Energieträgers der Heizung und des im Energieausweis genannten Baujahrs der Immobilie verpflichtet ist. LG München I, Urteil vom 16. November 2015, Az. 4 HK O 6347/15 mehr

JEDERZEIT TOP INFORMIERT!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden und Branchennews sichern.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Urheber: Annette Riedl
Urheber: Annette Riedl

Zweiklassen-Gesellschaft vermeiden

Eine Grunderwerbsteuerbefreiung für Ersterwerber provoziert weitere Steuererhö… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Außerirdische Resonanz auf Star-Wars-Hotel

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Wenn jemand zu Ihnen sagt: "Nein. Ich bin dein Vater", dann ist entweder Fastn… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
31
4
6
9
13
20

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ