Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik

Politik | 22.06.2018 | IZ 25/2018, S. 23

Frankfurt will wie München kassieren

 Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Frankfurt. Planungsdezernent Mike Josef möchte Wertsteigerungen von Bauland in Zukunft stärker abschöpfen. Noch gibt es entsprechende Instrumente erst im internen Entwurf seiner Behörde, allerdings könnte die Stadt München zum Vorbild werden, die in den vergangenen knapp 25 Jahren auf diesem Weg rund 640 Mio. Euro eingenommen hat. mehr

Politik | 21.06.2018

Ein wenig höhere Hürden für Share-Deals

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ismotionprem

Quelle: Fotolia.com, Urheber: ismotionprem

Die Katze ist aus dem Sack: Bei Share-Deals sollen die Haltefristen von derzeit fünf auf zehn Jahre verlängert werden. Zudem muss Grunderwerbsteuer gezahlt werden, wenn 90% und mehr der Anteile an einer Objektgesellschaft erworben werden; bisher lag die Grenze bei 95%. Innerhalb der Branche überwiegt Erleichterung - es hätte dicker kommen können. mehr

Politik | 21.06.2018

Klimaschutzziele bei Gebäuden werden verfehlt

Quelle: pixabay.com, Urheber: Michael Gaida

Quelle: pixabay.com, Urheber: Michael Gaida

Beim Klimaschutz und der Verringerung des CO2-Ausstoßes spielt der Gebäudebestand in Deutschland eine der zentralen Rollen. Die bis 2020 gesteckten Einsparziele werden allerdings voraussichtlich verfehlt. mehr

Politik | 20.06.2018

Mikrozensus für altersgerechte Wohnungen geplant

Quelle: BilderBox.com

Quelle: BilderBox.com

Eine alternde Bevölkerung, deren Wünsche und nicht zuletzt auch der politische Leitspruch "ambulant vor stationär" sorgen dafür, dass der Bedarf nach barrierearmem, altersgerechtem Wohnraum in Zukunft steigen wird. Der Status quo lässt sich bislang allerdings kaum abschätzen. mehr

Politik | 20.06.2018

Finanzminister Schäfer sagt Share-Deals den offenen Kampf an

Quelle: imago, Urheber: Michael Schick

Quelle: imago, Urheber: Michael Schick

Mit markigen Worten hat sich Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Vortag der Finanzministerkonferenz in Berlin zum Thema Share-Deals gemeldet. Neben den Maßnahmen, die am Donnerstag beschlossen werden sollen, könnten weitere Schritte folgen. Mittelfristig sei sogar eine umfassende Neuausrichtung der Grunderwerbsteuer denkbar. mehr

Politik | 20.06.2018

Regensburger Immoaffäre erreicht CSU-Landstagsabgeordneten

In der Regensburger Immobilien- und Spendenaffäre gibt es einen weiteren Verdächtigen. Die Staatsanwaltschaft ließ am Dienstag die Wohn-, Geschäfts- und Büroräume des Regensburger CSU-Landtagsabgeordneten Franz Rieger durchsuchen. mehr

Politik | 19.06.2018

Share-Deals könnten für Eigentümer unattraktiv werden

Quelle: Fotolia.com, Urheber: andrew_rybalko

Quelle: Fotolia.com, Urheber: andrew_rybalko

Share-Deals könnten künftig deutlich unattraktiver werden. Die Finanzministerkonferenz hat sich offenbar auf ein Modell zur Reform der Grunderwerbsteuer geeinigt und wird am kommenden Donnerstag einen entsprechenden Abschlussbericht präsentieren. Danach sollen unter anderem die steuerauslösenden Fristen von jetzt fünf auf zehn bzw. 15 Jahre verlängert werden. mehr

Politik | 15.06.2018

Parlament hält an der Schließung des Flughafens Tegel fest

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Nach hitziger Debatte hat das Abgeordnetenhaus von Berlin gestern den Beschluss des Senats, an der geplanten Schließung des Flughafens Tegel festzuhalten, zugestimmt. Grund für die Abstimmung war der Volksentscheid im September vergangenen Jahres, bei dem 56,1% der Berliner für eine Offenhaltung des städtischen Airports stimmten. mehr

Politik | 14.06.2018

Grünen-Chefin fordert Bestellerprinzip beim Immobilienkauf

Quelle: Norbert Weidemann/ZIA

Quelle: Norbert Weidemann/ZIA

Katrin Göring-Eckhardt, Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, hat sich auf einer ZIA-Veranstaltung am Mittwochnachmittag in Berlin für die Ausweitung des Bestellerprinzips auf Wohnungskäufe stark gemacht. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schürte die Hoffnung auf die Einführung einer Sonder-AfA für die energetische Gebäudesanierung. mehr

Politik | 14.06.2018

Deutscher Immobilientag startet mit rund 2.300 Teilnehmern

Quelle: Immobilien Zeitzng, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitzng, Urheber: Peter Dietz

Bei seinem Deutschen Immobilientag in Hamburg hat der IVD sich selbst ein hervorragendes Arbeitszeugnis ausgestellt: Der Branchenverband sieht es nicht zuletzt als seine eigene Leistung an, dass die Bundespolitik von einer krassen Ausrichtung auf Mieterinteressen abgekommen ist. mehr

Politik | 13.06.2018

Grunderwerbsteuer: Kein Freibetrag für Eigenheimkauf

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Der Finanzausschuss des Bundestags lehnt es ab, Häuslebauer von der Grunderwerbsteuer zu befreien, um auf diesem Weg die Schaffung von Wohneigentum zu fördern. mehr

Politik | 12.06.2018

ZIA-Kommunalrat soll Ideen für schnelleres Bauen erarbeiten

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) hat einen Kommunalrat gegründet. Er setzt sich aus Kommunalpolitikern, Vertretern der Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklern zusammen und soll sich vor allem Vorschläge dazu erarbeiten, wie das Ziel der Bundesregierung zu erreichen ist, am Ende dieser Legislaturperiode den Bau von 1,5 Mio. Wohnungen verk… mehr

Politik | 08.06.2018

Wahlkampfspektakel im GBW-Untersuchungsausschuss

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Der Untersuchungsausschuss im bayerischen Landtag zum Verkauf der rund 33.000 GBW-Wohnungen wird zum Wahlkampfspektakel. Die CSU verteidigt den Verkauf, die Opposition will beweisen, dass der frühere Finanzminister und heutige bayerischen Ministerpräsident Markus Söder gelogen hat. mehr

Politik | 07.06.2018

Seehofer: Eigene Kommission für Baulandfragen

Deregulierung und Entbürokratisierung im Wohnungsbau sollen nach den Worten von Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) im Mittelpunkt des geplanten Wohnungsgipfels der Bundesregierung im Herbst stehen. Bei dem Spitzentreffen mit Vertretern von Wirtschaft, Politik und Verbänden im Kanzleramt sollen Konzepte erstellt werden, damit die Baukosten zum… mehr

Politik | 06.06.2018

ZIA warnt vor Kostenexplosion durch neue Grundsteuer

Vor einer möglichen "Verzehnfachung der Grundsteuer" warnt Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), für den Fall, dass nach der Reform der Grundsteuer eine Anpassung von Steuermesszahlen und Hebesätzen unterblieben. Darauf habe bereits der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Peter Tschentscher (SPD), hingewiesen. … mehr

Politik | 06.06.2018

Wohnungsmangel am Main: Miese Anträge, asoziale Altbewohner

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Der Wohnraum im Rhein-Main-Gebiet ist knapp und oft zu teuer für Normal- und Geringverdiener. Darin sind sich fast alle einig. Doch was sind die Ursachen und wer muss sie sich ankreiden lassen? Die Antworten auf diese Fragen gehen weit auseinander, wie bei der Konferenz FrankfurtRheinMain baut deutlich wurde. mehr

Politik | 05.06.2018

Hessen bremst die Mieten der NH

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Das Land Hessen hat als größter Anteilseigner der Nassauischen Heimstätte (NH) für die Wohnungsgesellschaft ein Maßnahmenpaket für bezahlbaren Wohnraum geschnürt. Dazu zählt u.a. eine Begrenzung der Mieterhöhungen auf 1% pro Jahr für Haushalte mit mittleren Einkommen. mehr

Politik | 05.06.2018

Kritik am Entwurf zum Mietrecht: "Reine Augenwischerei"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Mit der Mietpreisbremse und der Modernisierungsumlage beschäftigt sich der Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD), der aktuell noch mit den anderen Ressorts abgestimmt wird. Der GdW Bundesverband sieht teilweise ein erfolgloses „Herumdoktern an den Krankheitssymptomen am Wohnungsmarkt“. Die Modernisierungsumlage werde „zu stark beschnitten“. mehr

Politik | 04.06.2018

Bima vergibt günstig Liegenschaften für 555 Sozialwohnungen

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat seit 2015 zwölfmal Liegenschaften verbilligt für den Sozialwohnungsbau abgegeben. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Stichtag war der 31. März 2018. Insgesamt sollen damit 555 Wohneinheiten entstehen. Die Vergünstigung… mehr

Politik | 04.06.2018

Grünen-Chef will Share-Deals verbieten

Grünen-Chef Robert Habeck will mit drastischen Maßnahmen die Wohnungsnot bekämpfen - und die Geldwäsche gleich mit. mehr

Politik | 30.05.2018

Berliner Senat will Mietpreisbremse nachbessern

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Für einen besseren Schutz von Mietern gegen zu hohe Mietforderungen hat der Berliner Senat jetzt auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) und von Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) eine Bundesratsinitiative beschlossen. Dabei soll kräftig an den bisherigen Stellschrauben der Mietpreisbremse gedreht werden. mehr

Politik | 30.05.2018

Bayerische Dörfer bekommen 100 Mio. Euro fürs Flächensparen

Quelle: Pixabay, Urheber: tassilo111

Quelle: Pixabay, Urheber: tassilo111

Der Freistaat Bayern legt ein 100 Mio. Euro schweres Förderprogramm für Gemeinden auf. Mit dem Geld sollen die Kommunen brachliegende Flächen und nicht mehr genutzte Gebäude in den Ortskernen revitalisieren. mehr

Politik | 29.05.2018

Rahmenvertrag für serielles Bauen für neun Bieter

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Elenathewise

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Elenathewise

Die Sieger der Ausschreibung um den bundesweit ersten Rahmenvertrag für serielles Bauen stehen fest. Neun Bieter bekamen den Zuschlag. Ihre Konzepte sollen den Bau neuer Wohnungen schneller und günstiger machen: zwischen 2.000 und 3.000 Euro/qm sind veranschlagt. mehr

Politik | 25.05.2018

München legt Zahlen zur Zweckentfremdung vor

München greift bei Zweckentfremdungen konsequenter durch. Das zeigt die jüngst veröffentlichte Statistik des Sozialreferats der Stadt. mehr

Politik | 23.05.2018

München verschärft die Erhaltungssatzung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Investoren in sogenannten Erhaltungssatzungsgebieten müssen bald mit noch höheren Auflagen rechnen. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will die Abwendungserklärung erweitern und eine eigene Mietpreisbremse einführen. mehr

Politik | 22.05.2018

Wohnungsbauinitiative: Bund muss ran an Baulandreserven

"Turbo-Impulse gegen den Wohnungsbaudurchhänger" verlangt die Aktion Impulse für den Wohnungsbau von der Großen Koalition. In der Initiative haben sich 30 Organisationen und Verbände der Architekten und Planer, der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie die IG Bau zusammengeschlossen. Mit 348.100 Wohnungen seien 2017 bereits 7,3% weniger Wohnungen g… mehr

Politik | 16.05.2018

Immobilienwirtschaft als Hochrisikosektor für Geldwäsche

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Miriam Dörr

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Miriam Dörr

Die Grünen sehen den Immobiliensektor als besonders anfällig für Geldwäsche und andere krumme Geschäfte. Die Fraktion im Bundestag wirft der Regierung vor, in den vergangenen Jahren zu wenig getan zu haben, um Geldwäsche gezielt zu bekämpfen. Mittels einer Kleinen Anfrage wollen die Grünen mehr Licht auf die dunkle Seite der Immobilienwirtschaft werfen. mehr

Politik | 15.05.2018

Bayern bringt Wohnungsförderung auf den Weg

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Eine eigene Wohnungsbaugesellschaft, mehr Förderung, Verzicht auf Mieterhöhungen, Geld für die Modernisierung von Eigenheimen und digitale Baugenehmigungsverfahren. Das bayerische Kabinett hat Maßnahmen beschlossen, um den Wohnungsbau im Freistaat anzukurbeln. mehr

Politik | 15.05.2018

Seehofer will bis zum 23. Mai Konzept zur Baukostensenkung

Bis zum 23. Mai muss das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen beim Ministerium für Inneres, Wohnen, Bauen und Heimat sein Konzept zum Senken der Wohnungsbaukosten einreichen. Eine entsprechende Aufforderung hat das Ministerium an die beteiligten Verbände geschickt. Fast 71 Empfehlungen hatte die Baukostenkommission im Bündnis noch unter der Ä… mehr

Politik | 14.05.2018

Deutlich mehr Geld für Bauarbeiter

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Drei Monate haben Bauunternehmen und Gewerkschaft um mehr Geld gezackert. Seit dem vergangenen Wochenende steht der Schlichterspruch: Die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe erwartet ein sattes Lohnplus. mehr

Politik | 08.05.2018

München senkt die Mieten für Einzelhändler

Münchens Innenstadt wird immer uniformer. Die Fußgängerzone sei mittlerweile durchzogen von den Geschäften internationaler Modefilialen, bemängelt die Münchner CSU. Kein Wunder: Die Mieten von bis zu 350 Euro/qm in den Toplagen können sich nur die großen Ketten leisten. Nun haben die gemeinsam regierenden CSU und SPD im Kommunalausschuss der Stadt ein Vermietungskonzept städtischer Ladenflächen in der Innenstadt bewilligt. mehr

Politik | 08.05.2018

Bayern stockt Wohnbaumittel auf

Die regierende CSU in Bayern stellt vor der Landtagswahl im Oktober noch einmal mehr Geld für den Wohnungsbau zur Verfügung. Der Ministerrat beschloss am heutigen Dienstag den zweiten Nachtragshaushalt für das laufende Jahr. Darin bekommt das Bau- und Verkehrsministerium von Ministerin Ilse Aigner (CSU) noch einmal 270 Stellen und über 280 Mio. E… mehr

Politik | 08.05.2018

CDU-Wirtschaftsrat fordert Grunderwerbsteuer-Stufentarif

Um die Eigentumsquote in Deutschland signifikant zu erhöhen, fordert der Wirtschaftsrat der CDU, die Grunderwerbsteuer nach dem Immobilienwert zu staffeln. Auf diese Weise sollen die Wohnungsbauaktivitäten und der Eigentumserwerb erleichtert werden. Der Steuersatz sollte sich dabei nicht am Wert des Portfolios ausrichten, sondern am Durchschnitts… mehr

Politik | 08.05.2018

Die Mietpreisbremse wird ein wenig schärfer

Quelle: Pixabay, Urheber: vborodinova

Quelle: Pixabay, Urheber: vborodinova

Bei ihrem Gipfeltreffen auf der Zugspitze haben sich die Bundestagsfraktionen von CDU, CSU und SPD auf wohnungspolitische Maßnahmen geeinigt. Teil dieser "Wohnrauminitiative" genannten Beschlüsse ist eine Verschärfung der Mietpreisbremse. mehr

Politik | 07.05.2018

Fraktionsspitzen beraten Baukindergeld und Mietpreisbremse

Die Fraktionsvorstände der Großen Koalition treffen sich vom heutigen Montag an zu einer zweitägigen Klausurtagung auf der Zugspitze und im oberbayerischen Murnau. Auf der Agenda stehen das Baukindergeld und die Verschärfung der Mietpreisbremse. mehr

Politik | 04.05.2018

Seehofer will klare Angebote von der Immobilienwirtschaft

Quelle: BMI

Quelle: BMI

Es ist das erste deutliche Zeichen des neuen Ministers an die Immobilienverbände: Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen ist am heutigen Freitag mit Horst Seehofer (CSU), zuständig für Inneres, Bau, Wohnen und Heimat, zu einem Spitzengespräch im Ministerium zusammengetroffen und wurde auf "gemeinsame Anstrengungen" eingeschworen. mehr

Politik | 03.05.2018

Keine Einigkeit in Grundsteuerdebatte

Nach einem ersten Treffen der Länderfinanzminister mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) in Berlin kommt die Debatte um die Reform der Grundsteuer in Gang. Zunächst müssten die verschiedenen Modelle auf ihre Umsetzbarkeit hin überprüft werden, sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) der dpa nach dem Spitzentreffen in Berlin. So lan… mehr

Politik | 30.04.2018

Baukindergeld soll schon in diesem Jahr fließen

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Michael Lorenzet

Quelle: pixelio.de, Urheber: Michael Lorenzet

Das von der Bundesregierung geplante Baukindergeld soll bald fließen. "Unser Ziel ist es, dass die ersten Bescheide über die Bewilligung von Anträgen noch in diesem Jahr erteilt werden", sagt Gunther Adler, Baustaatssekretär im Ministerium des Inneren, für Bau und Heimat, in einem Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Aus anderer Quelle ist zu erfahren, dass es schon im Herbst soweit sein soll. mehr

Politik | 26.04.2018

Initiative fordert: WEG-Gesetz generalüberholen

Das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) muss komplett modernisiert werden. Davon ist eine Initiative aus Dachverband Deutscher Immobilienverwalter, Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Deutscher Mieterbund, Bundesnotarkammer und Deutscher Anwaltverein überzeugt. Sie machen deshalb gemeinsam Druck auf Bundesjustizministerin Katarina… mehr

Politik | 26.04.2018

Mechtild Heil ist Vorsitzende des Bauausschusses

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Mechtild Heil wird dem neuen Bundestagsausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen vorsitzen, der sich am Mittwochabend unter der Leitung von Wolfgang Kubicki (FDP) konstituiert hat. Neun Parlamentarier im neuen Ausschuss gehören der CDU/CSU-Fraktion an, fünf Abgeordnete der Fraktion der SPD, jeweils dre… mehr

Politik | 26.04.2018

Rhein-Main stellt Weichen für Baulandentwicklung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Kerstin Heinz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Kerstin Heinz

Das Frankfurter Planungsbüro Albert Speer hat sich in der europaweiten Ausschreibung des Regierungspräsidiums Darmstadt zur Erstellung eines regionalen Entwicklungskonzepts durchgesetzt. Das Konzept soll 2019 vorliegen und die Strategie für neue Siedlungs- und Gewerbegebiete sowie Verkehrswege in den folgenden zehn Jahren festschreiben. Das Regie… mehr

Politik | 25.04.2018

Ausschuss für Bauen und Wohnen ist eingesetzt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Nicolas Katzung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Nicolas Katzung

Nach rund 20 Jahren hat der Deutsche Bundestag nun wieder einen eigenen Ausschuss für Bauen und Wohnen. Die Immobilienverbände sind begeistert, die Opposition freut sich auf Auseinandersetzungen mit Innen- und Bauminister Horst Seehofer (CSU). mehr

Politik | 24.04.2018

Nürnberg bekommt mehr Geld für geförderten Wohnraum

Nürnberg bekommt in diesem Jahr mehr Geld aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm. Insgesamt stehen für die Wohnraumförderung 50,21 Mio. Euro zur Verfügung. Das sind 8 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Das Geld soll in den Neubau geförderter Wohnungen fließen. … mehr

Politik | 24.04.2018

53 Mio. Euro für den Wohnungsbau im Saarland

Die Regierung des Saarlands will die Wohnbauförderung erheblich aufstocken. Dazu möchte Innenminister Klaus Bouillon (CDU) in den Jahren 2018 und 2019 rund 53 Mio. Euro einsetzen. Das Geld stammt aus Bundesmitteln zur Wohnraumförderung, zum Teil aus aktuellen Zahlungen, zum Teil aus Beträgen der vergangenen Jahre, die nicht verbraucht wurden. Bou… mehr

Politik | 19.04.2018

Söder fordert in Bayern 50.000 Wohnungen

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat in seiner ersten Regierungserklärung ein Wohnungsbauprogramm für 50.000 Wohnungen bis 2025 vorgestellt. Der Freistaat wird dazu rund 10.000 Wohnungen über die neu zu gründende Wohnungsbaugesellschaft Bayern Heim beisteuern. mehr

Politik | 18.04.2018

Bündnis: Auch Ältere brauchen Baufördergeld

Die staatliche Förderung von Wohneigentum darf nicht nur auf junge Familien beschränkt werden, auch die geburtenstarken Jahrgänge der heute 45- bis 55-Jährigen müssten bedacht werden, um vor Altersarmut zu schützen. Mit dieser Forderung meldet sich am heutigen Mittwoch das Verbändebündnis Wohneigentum zu Wort, das sich auf eine Studie des Pestel-… mehr

Politik | 17.04.2018

Bautarifgespräche: Clement soll schlichten

Gewerkschaft und Arbeitgeber in der Bauwirtschaft haben auch in Runde drei ihrer Tarifverhandlungen keine Einigung gefunden. Jetzt soll es der ehemalige Bundesarbeitsminister Wolfgang Clement als Schlichter richten. Die IG Bau hatte ursprünglich u.a. 6% mehr Lohn für die rund 800.000 Beschäftigten der Branche, Verbesserungen für die Azubis und An… mehr

Politik | 13.04.2018

Hessen: Verbände lehnen "staatliche Immobilienwirtschaft" ab

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Ein eigenes Bauministerium, aber bloß nicht zu viele staatliche Eingriffe: Das sind zwei zentrale Wünsche, die Verbände und Institutionen der Bau- und Immobilienwirtschaft an die hessische Politik haben, insbesondere vor dem Hintergrund der bevorstehenden Landtagswahl am 28. Oktober 2018. mehr

Politik | 11.04.2018

CSU schafft die Strabs in Bayern ab

Gute Nachrichten für Grundstückseigentümer. Die CSU hat in ihrer Fraktionssitzung das Ende der umstrittenen Straßenausbaubeiträge beschlossen. Ein entsprechendes Gesetz soll vorbereitet werden. mehr

Politik | 10.04.2018

Frankfurter Stadtpolitiker wollen mehr Land kaufen

Die Stadt Frankfurt soll mehr Land erwerben, um so ihren Vorrat für die Stadtentwicklung auf eigenen Flächen aufzufüllen. Darüber herrscht Medienberichten zufolge Einigkeit bei den großen Parteien der Stadtpolitik. Den jüngsten Anstoß gaben die Grünen. Sie fordern, dass die Stadt häufiger ihr Vorkaufsrecht aus dem Baugesetzbuch nutzt. Die so erwo… mehr

Politik | 10.04.2018

Scholz legt Grundgesetzänderung für Sozialwohnungsbau vor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

Die Bundesregierung will durch eine Grundgesetzänderung ihre Zusage einlösen, den sozialen Wohnungsbau auch 2020 und 2021 mitzufinanzieren. Das Bundesfinanzministerium von Olaf Scholz (SPD) hat nun eine entsprechende Vorlage zur Änderung erarbeitet. mehr

Politik | 04.04.2018

Baukindergeld könnte Milliardengrab werden

Quelle: fotolia.com, Urheber: Monkey Business

Quelle: fotolia.com, Urheber: Monkey Business

Die größte Gefahr des von der Großen Koalition beschlossenen Baukindergelds ist, dass es vor allem in Landkreisen in Anspruch genommen wird, die einen eher geringen Baubedarf haben oder sogar schon Bauüberhang. Die Politik müsse zusätzlich dringend dafür sorgen, dass an den richtigen Stellen gebaut wird, empfiehlt eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln im Auftrag der Deutschen Reihenhaus. Sonst würden Milliardenbeträge fließen, ohne dass benötigter Wohnraum entstehe. mehr

Politik | 26.03.2018

4 Mrd. Euro für das Baukindergeld

Die Bundesregierung geht davon aus, dass 200.000 Familien mit rund 300.000 Kindern das geplante Baukindergeld in Anspruch nehmen können. Wie es in einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen heißt, entstehe damit ein direktes Fördervolumen von rund 400 Mio. Euro pro Jahr und Förderjahrgang. Bei einem För… mehr

Politik | 26.03.2018

Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse noch vor der Sommerpause

Quelle: imago/photothek, Urheber: Florian Gärtner

Quelle: imago/photothek, Urheber: Florian Gärtner

Bundesjustiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) will noch vor der Sommerpause einen Gesetzentwurf zur Verschärfung der Mietpreisbremse vorlegen. mehr

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Meinung

Quelle: Frey AG
Quelle: Frey AG

Lasst die Kommunen mehr planen

Bei größeren Bauvorhaben sollten die Kommunen das Grundstück federführend entw… mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Discounter-Wohnungen - die Lösung gegen den Wohnraummangel?

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Der Wohnraummangel ist groß, der Platz ist begrenzt. Und Not macht bekanntlich… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24
1
8
15

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ