Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte

Märkte | 14.12.2017

Büromieten: Kleine Großstädte auf Augenhöhe mit Metropolen

2017 sind die Mieten für Büros mit einfachem Nutzungswert in kleineren Großstädten stärker gestiegen als in den Metropolen. In den Städten mit 250.000 bis 500.000 Einwohnern legten sie um 4,7% zu, in den Metropolen um 3,3%. Das hat der Maklerverband IVD bei der Auswertung seiner Preisdatenbank für 350 Städte herausgefunden. Auch in der Qualitäts-… mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 27

Ladenmieten in Bayern steigen leicht

Bayern. Die Mieten für Einzelhandelsflächen haben sich in Bayern leicht verteuert. Nach einem stärkeren Anstieg im Frühjahr waren die Steigerungen in der zweiten Jahreshälfte allerdings verhaltener. Das gab das Marktforschungsinstitut des IVD Süd bekannt. In den Bestlagen stiegen die Preise bei kleineren Läden mit 60 m² leicht um 1,4%. Für größer… mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 26

Dynamische Preissteigerungen bei Wohneigentum

Bild: Urheber Stephan Kippes

Bild: Urheber Stephan Kippes

Stuttgart. Wer Wohneigentum erwerben will, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch vor einem Jahr. Der Nachfragedruck ist besonders im unteren und mittleren Preissegment viel höher als das Angebot. Dasselbe gilt für kleine Mietwohnungen. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 26

Bauverbände fusionieren

Stuttgart. Mit Beginn des Jahres 2018 verschmelzen der Bauverband Nordbaden mit Sitz in Mannheim und die Bauwirtschaft Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart zu einem Verband für das Baugewerbe und die Bauindustrie in Baden-Württemberg. Damit wird ein Beschluss der Mitgliederversammlungen beider Verbände umgesetzt. Hauptsitz wird Stuttgart, das … mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 23

Eine gif-Runde für Düsseldorf

Düsseldorf. Über viele Jahre war Düsseldorf die einzige Bürohochburg, für die es keine gif-Runde zur Abstimmung der Büromarktzahlen gab. Der Grund waren Animositäten der Maklerunternehmen untereinander. Nun soll ein neuer Anlauf gestartet werden, war seitens der Stadt Düsseldorf zu erfahren. Welche Flächenvermittler an der Runde teilnehmen, sei a… mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 23

Paderborn wächst, und die Immobilienpreise wachsen mit

Quelle: Thater Immobilien

Quelle: Thater Immobilien

Paderborn. Bislang war der Wohnimmobilienmarkt der Stadt Paderborn weitgehend unerforscht. Das 2010 gegründete Maklerunternehmen Thater Immobilien machte sich aus diesem Grund daran, einen detaillierten Marktbericht zu erstellen. Das hat insgesamt rund fünf Jahre gedauert. Nun ist er fertig und zeigt: Die Preise steigen, die Einwohnerzahl steigt und das Angebot wird der Nachfrage kaum gerecht. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 22

OS, WOB, BS und FL sind die Champions

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Norddeutschland. Osnabrück, Wolfsburg, Braunschweig und Flensburg sind die norddeutschen Hidden Champions 2017 des Risiko-Rendite-Rankings von Dr. Lübke & Kelber. Doch perspektivisch bieten auch die schwachen Standorte wie Salzgitter, Wilhelmshaven oder Bremerhaven Optionen. Überall sind die Neubaupreise inzwischen allerdings so stark gestiegen, dass die Objektrendite allein für keine angemessene Sicherheit mehr sorgt. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 21

Mietenspiegel für Neubau steigt um 20%

Urheberin: Theda Eggers

Urheberin: Theda Eggers

Hamburg. Seit 2015 sind die Mieten in Hamburg um gut 5% auf 8,44 Euro/m2 gestiegen. Der Mietenspiegel 2017 verdeutlicht jedoch auch die stark variierende Mietentwicklung nach Lagen und Altersklassen. Überdurchschnittliches Mietwachstum gab es bei kleinen Wohnungen aus der Nachkriegszeit sowie bei Neubauwohnungen in guten Lagen. Mietschwund gab es bei Wohnungen aus den 1980ern. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 7

Basel-Lösung drückt Rendite

Der Baseler Ausschuss hat sich auf eine Untergrenze für Eigenkapitalanforderungen bei Banken geeinigt. Deutsche Immobilienfinanzierer könnten Renditeprobleme bekommen. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 5

Gut 270 Mio. Euro für Studentenwohnungen

BNP Paribas Real Estate hat die für den Wohninvestmentmarkt gemeldeten Halbjahreszahlen 2017 noch etwas aufgedröselt. Demnach entfielen von den 6,05 Mrd. Euro, die dem Maklerhaus zufolge in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in Wohnimmobilien investiert wurden, gut 7% bzw. 423,5 Mio. Euro auf Sonderwohnformen. Davon sei der Löwenanteil, nämli… mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 5

Investoren weichen auf B-Städte aus

Professionelle Immobilieninvestoren richten bei Anlagen in Hotelmärkte ihren Blick vermehrt auf B-Städte. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 3

Berlin und München zu teuer - der Schwarm zieht weiter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

Berlin und München ziehen längst nicht mehr so viele junge Menschen aus anderen Teilen der Republik an wie noch vor ein paar Jahren. "Die hohen Mieten schrecken ab", sagt empirica-Vorstand Harald Simons. Ihm zufolge schwärmen die Jungen vor allem in andere Großstädte im Süden und Osten des Landes. "Das Beste, was Rostock passieren konnte, ist ein teures Berlin." mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 2

S-Bahnen statt Wohntürme

Hochhäuser allein können nicht dazu beitragen, die Wohnungsknappheit in Ballungsregionen zu reduzieren. Stattdessen sollten sich Städte besser mit ihrem Umland verzahnen, meint Jörg Schnorrenberger, Geschäftsführer der gleichnamigen Immobiliengruppe, Düsseldorf. mehr

Märkte | 14.12.2017 | IZ 50/2017, S. 1

Die Betten sind zu teuer

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Wavebreakmedia

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Wavebreakmedia

Die Anzahl der Studenten klettert derzeit auf nie gekannte Höhen - und gleichzeitig warnen Marktanalysten, dass der Wachstumstrend für Studentenapartments in etlichen Städten schon gebrochen ist. Übersättigung droht beim Hochpreisigen. Manche wollen es noch nicht wahrhaben, andere Anbieter sortieren sich neu. Sie legen preiswerte Linien auf und versuchen, nach neuen Kleinapartmentkunden zu fischen. mehr

Märkte | 14.12.2017

Der Spezialfondsmarkt wächst weiter

Immobilienspezialfonds für deutsche Anleger laufen bestens - auch wenn die Renditen, die sie abwerfen, das nicht immer rechtfertigen. So lassen sich die Erkenntnisse zusammenfassen, die der Indexbetreiber MSCI und die führende externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) IntReal heute präsentiert haben. mehr

Märkte | 14.12.2017

Anzahl der Wohnungsbaugenehmigungen bleibt niedrig

Der negative Trend setzt sich fort: Von Januar bis Oktober 2017 ist in Deutschland der Bau von 286.300 Wohnungen genehmigt worden - das sind laut Statistischem Bundesamt 7,3% weniger als im Vorjahreszeitraum. Im Dreimonatsvergleich nahm die Anzahl der genehmigten Wohnungen von August bis Oktober sogar um 8,6% ab. Gegen den allgemeinen Trend stieg… mehr

Märkte | 14.12.2017

Fachwerkhaus ist die beliebteste Denkmalschutz-Immobilie

Quelle: Pixabay, Urheber: lappin

Quelle: Pixabay, Urheber: lappin

Welche Wertschätzung erfährt das Wohnen in denkmalgeschützten Gebäuden? Wie groß ist die Bereitschaft der Deutschen zu investieren? Das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) hat im Auftrag der Kölner pantera eine repräsentative Studie inklusive Städteranking erarbeitet. Dresden siegt vor Berlin und München. Die beliebteste Bauart sind Fachwerkhäuser. mehr

Märkte | 13.12.2017

Wiesbaden birgt noch manches Flächen-Schätzchen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Flächenmangel? In Wiesbaden ist das dank abziehender US-Amerikaner und umziehender Behörden offenbar kein großes Thema - zumindest auf mittlere bis lange Sicht. Kurzfristig stehen sowohl Wohn- als auch Gewerbemarkt sehr wohl unter Spannung. mehr

Märkte | 12.12.2017

Preise für Wohnimmobilien werden weiter steigen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Im vergangenen Jahr wurden hierzulande Wohnhäuser, Gewerbeimmobilien und Baugrund für 237,5 Mrd. Euro verkauft. Das entspricht einer Steigerung von 4% gegenüber dem Vorjahr und einem neuen Rekord, stellt der Arbeitskreis der Gutachterausschüsse in seinem Immobilienbericht 2017 fest. Und auch das: Trotz großer Nachfrage nach Wohnungen gingen die Zahl verkaufter Grundstücke für Mehrfamilienhäuser und der Grundstücksflächenumsatz in den vergangenen Jahren nicht wesentlich nach oben - die Preise für diesen Grund und Boden dagegen schon. Ein Ende des Preisanstiegs bei Wohnimmobilien sei "derzeit bundesweit nicht erkennbar", sagt Arbeitskreis-Vorsitzende Anja Diers. mehr

Märkte | 12.12.2017

Höhenflug am Markt für Gewerbeimmobilien geht weiter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Der Boom am Markt für Gewerbeimmobilien geht weiter - vorerst zumindest. Laut dem Maklerhaus JLL wird das Transaktionsvolumen bis Ende des Jahres wohl mehr als 55 Mrd. Euro betragen. Damit könnte der Rekordwert aus dem Jahr 2015 getoppt werden. mehr

Märkte | 12.12.2017

Wechselstimmung im Münchner Einzelhandel

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

In den Münchner Ia- und Ib-Lagen des Einzelhandels herrscht Bewegung. Vor allem in der Sendlinger Straße und in der Theatinerstraße haben zahlreiche neue Geschäfte eröffnet. Der Filialisierungsgrad steigt damit auch in den Nebenlagen. mehr

Märkte | 08.12.2017

Idealer Standort hat ein hohes BIP und niedrige Mietpreise

Die Researcher des Schweizer Immobilienmanagers Empira haben in einer Studie in 80 deutschen Städten den Einfluss des jeweiligen Bruttoinlandsprodukts (BIP) auf die Entwicklung des Mietpreisniveaus untersucht. Im Grundsatz stehen laut Studie die ökomomische Stärke und das Mietniveau in direkter Beziehung, allerdings gibt es auch Ausreißer. Währen… mehr

Märkte | 07.12.2017

Baukonjunktur 2017 etwas stärker als erwartet

Die Investitionsbereitschaft freut die Bauwirtschaft. Sie setzt ihre Umsatzprognose für dieses Jahr nach oben. Im neuen Jahr wird das Wachstum dagegen voraussichtlich wieder etwas schwächer ausfallen. mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 13

Augsburg hat die beste Markthalle

Die Beratungsfirma SK Standort & Kommune hat 25 Markthallen in Deutschland untersucht und bewertet. Spitzenreiter ist die Markthalle in Augsburg, gefolgt von Stuttgart, Hannover und Frankfurt. Als Maßstäbe wurden Standortqualität, Öffnungszeiten, Angebotsmix, Anbieter, Verkaufsfläche und Nachfragepotenzial angelegt. Die Autoren der Studie ste… mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 6

Anzahl der Studenten auf Rekordhoch

Die Anzahl der Studierenden in Deutschland erreicht laut Statistischem Bundesamt (Destatis) zum Wintersemester 2017/2018 mit 2,847 Mio. und einer Steigerung um 1,5% (40.800) im Vergleich zum Vorjahr ein neues Rekordhoch. Das Deutsche Studentenwerk (DSW) verlangt angesichts der erneuten Steigerung dringend einen Bund-Länder-Hochschulsozialpakt für… mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 5

Niedrigzinsen erschweren Häuslebauern das Häuslebauen

Quelle: DV, Urheber: Heike Mages

Quelle: DV, Urheber: Heike Mages

Fördern die anhaltenden Niedrigzinsen die Bildung von Wohneigentum wirklich? Mit dieser Frage beschäftigte sich das hochkarätig besetzte Podium auf dem wohnungspolitischen Forum des Deutschen Verbands des Wohnungswesens (DV) in der vergangenen Woche in Berlin. Theoretisch könnte es so sein, praktisch ist es aber nicht der Fall, so das Fazit der Experten, die auch darüber diskutierten, ob der Erwerb von Wohneigentum gefördert werden sollte oder nicht. mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 3

B-Städte zurzeit besser

Auf Zehnjahressicht lohnen sich Büroinvestments in A- und B-Städten gleich, sagt Scope Research. Aktuell lohnen sich B-Städte mehr, sagt Accom. mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 2

Beton mischt den Markt auf

Quelle: Becken Holding GmbH

Quelle: Becken Holding GmbH

Stefan Spilker, Geschäftsführer der Becken Holding, sieht trotz Neubauboom goldene Zeiten für Refurbishments. Die Explosion der Betonpreise werde Neubauprojekte immens verteuern. mehr

Märkte | 07.12.2017 | IZ 49/2017, S. 2

Leserbrief "Entlastet die Großstädte!"

Zu " Ohne Wohnungen droht der Kollaps ", IZ 48/17. mehr

Märkte | 07.12.2017

Deutsche Immobilienaktien: Boom ohne IPOs

 fotolia.com, Urheber: SyB

fotolia.com, Urheber: SyB

Deutschland hat sich 2017 zum zweitgrößten Immobilienaktienmarkt Europas entwickelt. Das in den Aktiengesellschaften gemanagte Immobilienvermögen übersteigt mittlerweile das der offenen Immobilienfonds. Neue Unternehmen sind jedoch Mangelware. mehr

Märkte | 06.12.2017

Hamburger Mietenspiegel legt um 5,2% zu

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Nach den Zahlen des Mietenspiegels 2017 liegen die Nettokaltmieten im frei finanzierten Wohnungsbestand in Hamburg bei 8,44 Euro/qm. Das sind 5,2% mehr als beim Mietenspiegel 2015. Überdurchschnittliches Mietwachstum gab es bei kleinen Wohnungen aus der Nachkriegszeit sowie bei Neubauwohnungen in guten Lagen. Schrumpfende Mieten gab es bei Wohnungen aus den 1980ern. mehr

Märkte | 06.12.2017

Wohnpreisexplosionen auch in Mittelstädten

Quelle: pixabay.com, Urheber: PeterKraayvanger

Quelle: pixabay.com, Urheber: PeterKraayvanger

Nicht nur in den Metropolen, auch in deutschen Mittelstädten (50.000 bis 100.000 Einwohner) sind laut Immowelt kräftige Steigerungen bei den Angebotspreisen für Wohneigentum zu beobachten. Die größten Zuwächse von bis zu 79% seit 2012 verzeichnen Rosenheim, Esslingen, Lüneburg und Passau. Untersucht hat das Internetportal die inserierten Preise in insgesamt 108 Städten. mehr

Märkte | 06.12.2017

Toll-Collect-Daten sollen Logistikströme lenken

Toll-Collect-Daten sollen auch für die Planung und Entwicklung neuer Logistikimmobilien in Deutschland genutzt werden. Das fordert der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA). Bisher werden die Informationen ausschließlich für die Lkw-Maut ausgewertet. Die Daten seien auch geeignet, Logistikwege im Zeitalter des wachsenden Onlinehandels intelligenter… mehr

Märkte | 04.12.2017

Zahl der Green-Buildings steigt um ein Viertel

Um ein knappes Viertel ist 2017 die Zahl der hierzulande mit Nachhaltigkeitszertifikaten und -vorzertifikaten versehenen Gewerbeimmobilien angestiegen. Das geht aus einer gemeinsamen Untersuchung von RICS Deutschland und der International Real Estate Business School, Regensburg, hervor. Damit ist Deutschland europaweiter Spitzenreiter bei Green-B… mehr

Märkte | 04.12.2017

Westeuropa: Centerindustrie setzt auf Erweiterungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Von der zurzeit in Westeuropa entstehenden neuen Verkaufsfläche in Einkaufszentren entfallen rund 20% auf Erweiterungen bestehender Center. Diese Zahl nennt das Maklerunternehmen CBRE. "Gerade in Deutschland stehen Erweiterungen und Neupositionierungen im Fokus der Eigentümer", erklärt Jan Schönherr, Co-Head of Retail Investment bei CBRE in Deuts… mehr

Märkte | 30.11.2017

Büros in A-Städten bringen mehr Rendite bei mehr Risiko

In den zurückliegenden zehn Jahren hat Scope Research für Büroimmobilien in den sieben deutschen Top-Standorten eine durchschnittliche jährliche Gesamtrendite von 9,6% verzeichnet. Die Gesamtrendite setzt sich aus Wertänderungs- und Cashflowrendite zusammen. Zu den Top-Städten zählt Scope Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf… mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 24

Mieterstrom gut für Umwelt und Geldbeutel

Berlin. Taggleich mit der beihilferechtlichen Genehmigung der Mieterstromförderung durch die Europäische Kommission wirbt der Senat um die private Immobilienwirtschaft. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 21

Der Boom in Rhein-Main erfasst Offenbach

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

Offenbach. Deutliche Rückgänge beim Leerstand, aussichtsreiche Verhandlungen über schon lange ungenutzte Objekte: Der Offenbacher Markt für Gewerbeimmobilien profitiert vom Boom im Rhein-Main-Gebiet. Schon werden in der traditionsreichen Industriestadt Produktions- und Lagerflächen knapp. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 20

Wohnungen fast 15% teurer

Frankfurt. Die Angebotspreise für neue Eigentumswohnungen in der Stadt haben binnen Jahresfrist um 14,7% zugelegt. Zugleich ist die Zahl der Wohnungen in Entwicklung gewachsen. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 20

Trier sucht Partner für Wohnportfolio

Trier. In Trier könnte bald ein neuer Akteur auf dem Wohnungsmarkt entstehen. Die politischen Gremien diskutieren die Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft, in die die Stadt die rund 650 Wohneinheiten in ihrem Besitz per Nießbrauchrecht einbringen möchte. Anschließend soll die Stadt als Generalmieterin auftreten. Nun sucht Trier nach einem Koope… mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 19

Viel weniger Menschen wollen in die Innenstadt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Nordrhein-Westfalen. Die meisten Untersuchungen zu Wohnungsmärkten sind retrospektivisch. Nun hat die LBS West eine Untersuchung veröffentlicht, in der sie die Bewohner des Bundeslandes gefragt hat, wie sie künftig gerne wohnen würden. Fast ein Drittel der Nordrhein-Westfalen wollen vielleicht umziehen. Besonders gefragt sind dabei die Stadtteilzentren. Die City hat an Attraktivität verloren. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 18

Mehr Bauten genehmigt

Hamburg. Um 48% ist in den ersten drei Quartalen die Zahl der Baugenehmigungen in Hamburg gestiegen. In Schleswig-Holstein hingegen wurde ein Minus von 11% notiert. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 12

Münchner Frequenz knapp hinter London

Die Kaufingerstraße in München ist die Einkaufsstraße mit der zweithöchsten Passantenfrequenz in Europa. Das Maklerunternehmen BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) zählte dort bei einer europaweiten Erhebung am 10. Juni 2017 zwischen 14 und 16 Uhr 12.832 Fußgänger. Nur in der Oxford Street in London (13.560) waren noch mehr Menschen unterwegs. Platz … mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 8

"Das System ist krank"

Quelle: Frankfurt School Verlag

Quelle: Frankfurt School Verlag

Vollgepumpt mit billigem Geld geht auf dem deutschen Immobilienmarkt weiterhin die Post ab. Für die Banken ist das ein zweischneidiges Schwert: Das Neugeschäft brummt, die Margen sind aber im Keller. Alternativen müssen her. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 7

Teure Wohnungsportfolios

Investoren, die hierzulande ein Wohnungsportfolio kaufen, zahlen im Schnitt 1,6 Jahresnettokaltmieten mehr, als wenn sie die Immobilien einzeln erwerben würden. mehr

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 6

Bau bleibt bis 2020 auf Rekordjagd

Die europäische Baubranche wächst und wächst. Ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. In Deutschland profitieren die Baufirmen ebenfalls. Der Wohnungsbau bescherte das größte Plus beim Umsatz. mehr

Quelle: BFW Bundesverband, Urheber: BFW

Quelle: BFW Bundesverband, Urheber: BFW

Märkte | 30.11.2017 | IZ 48/2017, S. 2

Mehr Heimat schaffen

Die Außenwirkung der Immobilienbranche fördert das Klischee vom eiskalten Renditehai, meint Christian Bruch, Bundesgeschäftsführer des BFW Bundesverbands. Dabei wirken ihre Vertreter bei einem hochemotionalen Thema mit: dem Prinzip Heimat. mehr

Märkte | 30.11.2017

Hotel-Investoren weichen auf B-Standorte aus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Mehr als zwei Drittel der professionellen Immobilieninvestoren richten bei Anlagen in Hotelmärkte derzeit ihren Blick auf B-Städte. Im Jahr 2015 lag dieser Wert mit 49% noch deutlich niedriger. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Hotel-Investment Survey 2017, die der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) gemeinsam mit Deloitte auf dem Tag der Hotelimmobilien vorgestellt hat. mehr

Märkte | 28.11.2017

Hamburg steuert auf Rekord bei Baugenehmigungen zu

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Hamburg erwartet für 2017 einen neuen Rekord bei Wohnungsbaugenehmigungen. Schon bis Ende September wurden fast so viele Wohneinheiten genehmigt wie im gesamten Vorjahr. Motor ist der Geschosswohnungsbau. In Schleswig-Holstein rutschten die Genehmigungszahlen dagegen um über 11% nach unten. mehr

Märkte | 24.11.2017

Bauwirtschaft auf Rekordjagd

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Christian v.R.

Quelle: pixelio.de, Urheber: Christian v.R.

Die europäische Baubranche wächst und wächst und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Die Firmen in Deutschland profitieren vom Immobilienboom. Wachstumstreiber ist die Nachfrage nach Wohnungen. mehr

Märkte | 24.11.2017

Bei Investments in Mikro sind Studentenwohnungen vorn

BNP Paribas Real Estate hat die für den Wohninvestmentmarkt gemeldeten Halbjahreszahlen 2017 noch etwas aufgedröselt. Demnach entfielen von den 6,05 Mrd. Euro, die dem Maklerhaus zufolge in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in Wohnimmobilien investiert wurden, gut 7% bzw. 423,5 Mio. Euro auf Sonderwohnformen. Davon sei der Löwenanteil, nämli… mehr

Märkte | 24.11.2017

Einkaufszentren für 2 Mrd. Euro auf dem Markt

In Deutschland stehen derzeit Einkaufszentren im Wert von rund 2 Mrd. Euro zum Verkauf. Das meldet das Maklerunternehmen JLL. Im vierten Quartal seien Objekte für rund 700 Mio. Euro dazugekommen. Von den insgesamt rund 20 zum Verkauf stehenden Centern seien acht mehr als 100 Mio. Euro wert. "Einige Eigentümer haben sich offensichtlich entschlosse… mehr

Märkte | 23.11.2017

RWI sieht bis 2030 Mehrbedarf von 271.000 Pflegeheimplätzen

In Deutschland müssen bis zum Jahr 2030 zusätzlich 271.000 vollstationäre Plätze in Pflegeheimen geschaffen werden. Das steht im Pflegeheim Rating Report 2017, den das RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung zusammen mit Deloitte, dem Institute for Health Care Business und Terranus Consulting herausgebracht hat. In der aktuellen Ausgabe d… mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 24

Preissprünge in der Peripherie

Berlin. Steigen die Preise auf dem Wohnimmobilienmarkt weiter oder ist mit der Party bald Schluss? Die derzeit wohl am häufigsten gestellte Frage beantwortet der IVD in seinem aktuellen Marktspiegel. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 23

Mietspiegel kommt doch

Augsburg. Die Fuggerstadt bekommt einen Mietspiegel. Der Stadtrat soll in der kommenden Woche die entsprechende Vorlage absegnen. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 21

Fehlbeleger in jeder zehnten Wohnung

Frankfurt. Rund 10% der geförderten Wohnungen in Frankfurt sind fehlbelegt. Ihre Bewohner verfügen also über ein Haushaltseinkommen, das mindestens 20% über der Obergrenze dessen liegt, was zum Bezug der Wohnung berechtigt. Das geht aus einer Auswertung der Frankfurter Stadtverwaltung hervor. Demnach müssen 3.145 der 30.702 Haushalte in Sozialwoh… mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 21

Frankfurt langt bei Sozialwohnungen zu

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Marcel Schauer

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Marcel Schauer

Frankfurt. Die Sozialbindung für geförderte Wohnungen in Frankfurt wird 2018 voraussichtlich durchgängig auf 30 Jahre verlängert. Zudem soll die Quote von 30% gefördertem Wohnraum in Zukunft wohl selbst dann gelten, wenn ein Investor lediglich kleinere Zugeständnisse beim Baurecht benötigt. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 20

Düsseldorfer Mietpreisspirale dreht sich langsamer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Düsseldorf. Mit Wohnungen lässt sich derzeit gutes Geld verdienen. Doch selbst im gefragten Düsseldorf zeigt sich der Markt sehr differenziert. Das Maklerunternehmen Kampmeyer hat nun einen ausführlichen Marktbericht erstellt, zu dem er die Daten verschiedener Erhebungen zusammenführte. Dessen Ergebnisse zeigen: Die Zeiten des uneingeschränkten Anstiegs bei den Angebotspreisen sind auch in der Landeshauptstadt vorbei. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 13

Deutsche Outlets fallen zurück

Im Outlet Center Performance Report Europe schafft es 2017 nur noch ein deutsches Outlet-Center unter die zehn besten Einkaufsstätten. mehr

Quelle: Image & Co., Urheber: Eric Megret

Quelle: Image & Co., Urheber: Eric Megret

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 13

"Frankreich ist verschlossen"

Frankreich hat keinen Mangel an großen Handelsimmobilien. Das ist für Investoren, die große Kapitalmengen platzieren wollen, zunächst einmal eine positive Nachricht. Doch an gute Objekte kommen Ausländer meist nur als Joint-Venture-Partner von einheimischen Unternehmen. Zudem erschwert eine spezielle französische Eigenart, der Fonds de Commerce, das Geschäft. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 11

Klimaschutz ohne Praxisbezug

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zieht zwar für den Gebäudebereich eine positive Bilanz zur Weltklimakonferenz, sieht aber gleichzeitig noch Potenzial beim Praxisbezug. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 11

Mängelverfolgung erst kurz vor knapp

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Zu bauen, ohne dass zumindest kleinere Baumängel auftreten, ist nicht sonderlich realistisch. Dennoch kümmern sich Bauherren oft erst kurz vor Ablauf der Gewährleistungsfristen um die Mängelverfolgung. Dann müssen teils externe Spezialisten wie das Unternehmen Canzler ran. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 8

Fintechs mit Chancen

Ein Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln, sieht für Fintechs und Onlineplattformen gute Geschäftschancen. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 7

Renditekompression bald beendet?

Die Büromärkte in den fünf Top-Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München werden mindestens bis Ende 2018 weiter von steigenden Spitzenmieten und sinkenden Leerstandsquoten gekennzeichnet sein. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 6

Wohnungsbau schwächelt

Die Anzahl der genehmigten Wohnungen in Deutschland ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 erneut zurückgegangen. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 6

Ankerstädte sollen die ländlichen Regionen stärken

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Während die Wohnungsknappheit in einigen Großstädten derzeit die Wohnungspolitik des Bundes bestimmt, bluten viele ländliche Regionen aus. Um dem entgegenzusteuern, forderte der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen zum Tag der Deutschen Wohnungswirtschaft in Berlin im Schulterschluss mit der Bundesstiftung Baukultur eine gezielte Förderung von Ankerstädten in ländlichen Gebieten. Davon könnten auch die überlaufenen Großstädte profitieren. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 3

Mehr Obdachlose

Die Anzahl der Wohnungslosen in Deutschland ist nach Angaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe auf das Rekordniveau von 860.000 Menschen per Ende 2016 angestiegen. mehr

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 3

"Die heutigen Risikosysteme sind ein Witz"

Quelle: DVFA

Quelle: DVFA

Risikomanagement ist für viele Asset-Manager immer noch mehr Rückschau als Prognosemodell. Durch Simulationsmodelle lassen sich mittlerweile fast alle Risiken auf Objektebene zumindest mit einem Wahrscheinlichkeitsetikett belegen. Das Großrisiko eines Zyklusendes scheint dennoch kaum vorhersagbar. mehr

Quelle: Wertgrund

Quelle: Wertgrund

Märkte | 23.11.2017 | IZ 47/2017, S. 2

Lieber billig bauen als teuer kaufen

Bestandswohnungen sind teuer - oft sogar zu teuer. Wertgrund-Chef Thomas Meyer empfiehlt Investoren als Alternative den Neubau, gerne auch im geförderten Segment. mehr

Märkte | 23.11.2017

Boom in Rhein-Main erfasst Offenbach

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

Deutliche Rückgänge beim Büro- und Ladenleerstand, vielversprechende Verhandlungen über schon lange ungenutzte Objekte: Der Offenbacher Gewerbeimmobilienmarkt profitiert vom Boom im Rhein-Main-Gebiet. Schon werden in der traditionsreichen Industriestadt Produktions- und Lagerflächen, insbesondere für kleinere Unternehmen, knapp. mehr

Märkte | 22.11.2017

Ohne Wohnungen steht München vor dem Kollaps

Quelle: <a href="https://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Wolfgang Discherl

Quelle: pixelio.de, Urheber: Wolfgang Discherl

Zu wenig Wohnungen und horrende Mieten gefährden in München langfristig die Infrastruktur der Stadt. Davor warnte Ralf Fröba vom Analysehaus bulwiengesa auf einer Veranstaltung des ZIA Süd in München. mehr

Märkte | 21.11.2017

Investoren zahlen Preisaufschläge für Wohnportfolios

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Quelle: Pixabay, Urheber: MichaelGaida

Investoren, die hierzulande ein Wohnungsportfolio kaufen, zahlen im Schnitt 1,6 Jahresnettokaltmieten mehr, als wenn sie die Immobilien einzeln erwerben würden. Das geht aus einer Auswertung von Engel & Völkers Investment Consulting und Engel & Völkers Commercial hervor. mehr

Märkte | 20.11.2017

Fertigbauer gewinnen Marktanteile

Eigenheime von der Stange erfreuen sich steigender Beliebtheit. Ein Blick auf die Baugenehmigungen der ersten neun Monate 2017 zeigt, dass von insgesamt rund 77.500 genehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern knapp ein Fünftel (rund 15.300) als Fertighaus konzipiert ist. Dies entspricht nach Angaben des Fertigbauverbands einer neuen Bestmarke. Die G… mehr

Märkte | 16.11.2017

Frankfurt: Neue Eigentumswohnungen fast 15% teurer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Die Kaufpreise für Neubaueigentumswohnungen in Frankfurt haben laut bulwiengesa binnen Jahresfrist um 14,7% zugelegt. Zugleich ist die Zahl der in Entwicklung befindlichen Wohnungen deutlich gewachsen, mit einem klaren Trend zu immer größeren Baukörpern. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 27

Mehr Miete vom Jobcenter

Berlin. Hartz-IV-Empfänger und Bezieher von Sozialhilfe dürfen ab 1. Januar 2018 teurer wohnen. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 26

Was Alte wollen

Berlin. Wer hätte das gedacht? Alte Berliner wollen genau so wohnen wie junge Hauptstädter. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 24

Die Stadt braucht den Einzelhandel

Quelle: City Initiative Stuttgart

Quelle: City Initiative Stuttgart

Stuttgart. Für lebendige Innenstädte bleibt der Einzelhandel überlebenswichtig. Dies unterstreichen aktuelle Erhebungen und Gutachten. Das Gerichtsurteil zur Erweiterung des Breuningerlands in Sindelfingen passe dagegen nicht zum Konzept des zentrenrelevanten Einzelhandels. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 22

Logistikmarkt fällt zurück

Frankfurt. Insgesamt 462.000 m² Logistikfläche wurden in der Region in den ersten drei Quartalen 2017 vermietet oder an Eigennutzer übergeben. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 22

Weniger Zinshäuser in Offenbach verkauft

 Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Offenbach. In diesem Jahr wird das Transaktionsvolumen für Wohn- und Geschäftshäuser in der Stadt voraussichtlich deutlich niedriger ausfallen als im Rekordjahr 2016, berichtet Engel & Völkers Commercial. Viel Potenzial sehen die Makler im Stadtteil Bürgel. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 12

Schwund von Bankfilialen hält an

Laut einer Analyse der staatlichen Förderbank KfW schreitet der Abbau von Bankfilialen in Deutschland unvermindert fort. Zwischen 2000 und 2015 wurden demnach rund ein Viertel der seinerzeit rund 38.000 Bankstellen geschlossen. Der Abbau zieht sich durch alle Institutstypen, also Privatbanken, Genossenschaften und Sparkassen. Wegen der Digitalisi… mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 12

Türkei hat die meisten neuen Center

Im ersten Halbjahr 2017 sind in Europa rund 1,2 Mio. m2 neue Fläche in Einkaufszentren entstanden. Das sind 11% weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. 34 neue Center wurden eröffnet, es gab 21 Erweiterungen. Das berichtet die Maklerfirma Cushman & Wakefield. Rund die Hälfte der neu entstandenen Fläche (566.000 m2) entfällt auf die T… mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 8

Wohlfühlen ist der nächste Büro-Megatrend

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Was macht das Büro der Zukunft aus? Es wird modularer, technisierter, flexibler und überhaupt ganz anders sein als früher, sagen die einen. Das Büro der Zukunft ist seit 20 Jahren weitgehend dasselbe, sagen die anderen. Einig sind sie sich in einem: Im Büro der Zukunft wird es enger als im Büro von gestern. Aber auch gemütlicher. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 7

Mieten steigen langsamer oder gar nicht mehr

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

"Die Jahre der Mietenexplosion sind vorbei." Das folgert IVD-Präsident Jürgen Michael Schick aus den Ergebnissen des Wohnpreisspiegels, den der Verband jüngst vorgelegt hat. Demnach stiegen die Neuvertragsmieten sogar in den sieben Top-Städten weniger stark, in einigen stagnierten sie gar. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 2

Mieterstrom braucht Partner

Urheber: Monique Wüstenhagen

Urheber: Monique Wüstenhagen

Mehr Strom aus Solarenergie ist politisch wünschenswert und für Wohnungsunternehmen auch umsetzbar, sagt Thomas Jebsen, Vorstand bei der Deutschen Kreditbank. Sie müssen sich nur mit Experten zusammentun. mehr

Märkte | 16.11.2017 | IZ 46/2017, S. 1

Sparen mit System

Quelle: istockphoto.com, Urheber: ivanastar

Quelle: istockphoto.com, Urheber: ivanastar

Billig soll es sein und schnell soll es gehen im Wohnungsbau. Darin sind sich Entwickler und Verbände genauso einig wie beim Ruf nach staatlicher Hilfe. Jenseits aller politischen Diskussion stellt sich die Frage, wie viel Sparpotenzial im Bauen selbst steckt, wenn Mauerraster, Systembauen und BIM kreativ genutzt werden. Fakt ist: Es geht preiswerter als 3.000 Euro/m2. mehr

Märkte | 15.11.2017

Londoner Topeinkaufslage verwindet den Brexit-Schock

Die Kaufinger- bzw. Neuhauserstraße in München ist die zwölftteuerste Einkaufsmeile der Welt. Das hat das Maklerhaus Cushman & Wakefield (C&W) ermittelt. Die Jahresmiete für die Kaufinger-/Neuhauserstraße beziffert C&W auf 4.440 Euro/qm. Spitzenreiter unter den analysierten 451 Einkaufsstraßen in 68 Ländern bleibt die Upper Fifth Aven… mehr

Märkte | 15.11.2017

Deutsche Büromärkte: Das Ende der Renditekompression ist nah

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Bernhard Bomke

Die Büromärkte an den fünf deutschen Topstandorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München werden mindestens bis Ende 2018 weiter von steigenden Spitzenmieten und sinkenden Leerstandsquoten gekennzeichnet sein. Nur bei der Spitzenrendite, da sehen die meisten Marktforscher, die Daten zur aktuellen Büroimmobilienmarkt-Umfrage der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) und des Center for Real Estate Studies (CRES) geliefert haben, für 2018 kein weiteres Absinken. mehr

Märkte | 14.11.2017

Schlechtere Noten für viele deutsche Outlet-Center

Quelle: Immobilien Zeitung

Quelle: Immobilien Zeitung

Im Outlet Center Performance Report Europe, den die Forscher von ecostra, Wiesbaden, und magdus, Troyes (Frankreich), seit 2008 alljährlich veröffentlichen, findet sich 2017 nur noch ein deutsches Outlet-Center unter den Top Ten. Im Vorjahr waren es noch dreimal so viele. Von allen dreizehn deutschen Centern, die im diesjährigen Report auftauchen, erhalten sieben eine schlechtere Note als 2016, vier bekamen von den befragten Markenherstellern - also den Mietern - eine bessere Bewertung. mehr

Märkte | 14.11.2017

IVD erwartet weiteres Rekordjahr in Bayern

Das IVD-Marktforschungsinstitut erwartet bis Ende des Jahres bei den Immobilienumsätzen in Bayern einen neuen Rekordwert von 52 Mrd. Euro. Die Zahl der Baugenehmigungen wird dagegen unter dem Vorjahr liegen. mehr

Märkte | 14.11.2017

Investoren planen Ausweitung des Wohninvestments

Die begehrteste Immobilien-Assetklasse bei professionellen Investoren sind Wohnimmobilien. Laut der Investorenumfrage 2017 von Engel & Völkers wollen rund 85% der Befragten in dieser Sparte ihr Investment verstärken. Auf dem zweiten Platz liegen Büroimmobilien mit einem Anteil von 37,3%. Deutlich geringer ist das Interesse an Einzelhandelsimm… mehr

Märkte | 14.11.2017

Passantenfrequenz: München und Frankfurt in Europa vorne

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Die Kaufingerstraße in München ist die Einkaufsstraße mit der zweithöchsten Passantenfrequenz in Europa. Das Maklerunternehmen BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) zählte dort bei einer europaweiten Erhebung am 10. Juni 2017 zwischen 14 und 16 Uhr 12.832 Fußgänger. Nur in der Oxford Street in London (13.560) waren noch mehr Menschen unterwegs. Platz … mehr

Märkte | 13.11.2017

Berlin in Top Ten bei internationalem Luxuswohnen

Knight Frank hat weltweit die Preiserhöhungen im Segment luxuriöses Wohnen (September 2016 bis September 2017) untersucht und daraus ein Ranking für 41 Metropolen erstellt. Madrid erreicht mit einem Plus von 11,9% die höchste Steigerungsrate unter den europäischen Städten (weltweit Platz vier), Paris erzielt 11,3% (Platz sechs), Berlin liegt mit … mehr

Märkte | 13.11.2017

Berlin: Mehr Miete vom Jobcenter

Der Berliner Senat hat in der vergangenen Woche beschlossen, die Mietzuschüsse zu erhöhen. Das Rathaus reagiert damit auf die massiv steigenden Mieten in der Stadt. Ein Single mit einer 50 qm großen Wohnung hat damit Anspruch auf einen Zuschuss in Höhe von 404 Euro statt zuvor 364,50 Euro. Zwei-Personen-Haushalte mit 60 qm Wohnfläche erhalten 472… mehr

Märkte | 10.11.2017

IVD: Jahre der Mietpreisexplosion sind vorbei

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

Vorneweg: Die Bestandsmieten steigen noch immer. In großen wie in kleinen Städten, für Wohnungen mit mittlerem und gutem Wohnwert. Anders als in den vergangenen Jahren ist es jedoch kein "spektakulärer" Anstieg mehr, wie Michael Schick sagt. Der Präsident des Immobilienverbands IVD stellte heute einen Wohnpreisspiegel vor. mehr

Märkte | 09.11.2017

Offenbacher Markt für Wohn- und Geschäftshäuser gibt nach

In diesem Jahr wird das Transaktionsvolumen für Wohn- und Geschäftshäuser in Offenbach voraussichtlich deutlich niedriger ausfallen als im Rekordjahr 2016. Engel & Völkers Commercial rechnet mit einer Summe von 110 Mio. bis 130 Mio. Euro, also nur noch etwa der Hälfte des Vorjahreswerts von 216 Mio. Euro. Damit würde der Offenbacher Markt wie… mehr

Märkte | 09.11.2017

Unternehmensansiedlungen kommen in Frankfurt relativ günstig

Ein Unternehmen, das 100 Mitarbeiter in Frankfurt am Main ansiedelt, muss mit jährlichen Kosten von durchschnittlich 3,34 Mio. Euro für Gehälter und Büromieten rechnen. Damit landet die Mainmetropole im "Employment and Property Cost Index" des Maklerhauses Knight Frank unter 19 Städten bzw. Büromärkten weltweit auf Platz 15. Am teuersten kommt ei… mehr

Märkte | 09.11.2017 | IZ 45/2017, S. 24

Wohnungsknappheit und steigende Mieten bergen Konfliktpotenzial

Quelle Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Berlin. Am Berliner Wohnungsmarkt brodelt es immer heftiger. Auf der einen Seite stehen Vermieter wie die Deutsche Wohnen, die den Run auf die Hauptstadt nutzen wollen, um mehr Kapital aus ihrem Wohnungsbestand zu schlagen. Auf der anderen Seite stehen Menschen, die verzweifelt nach preiswertem Wohnraum suchen, oder Mieter, die weitere Mieterhöhungen fürchten. Der Berliner Mieterverein fordert deshalb eine Mietrechtsreform. mehr

Märkte | 09.11.2017 | IZ 45/2017, S. 23

Wohnungsbau stagniert

München. Die Zahl der Baugenehmigungen verharrt in den ersten drei Quartalen auf dem Niveau des Vorjahres. mehr

Märkte | 09.11.2017 | IZ 45/2017, S. 22

Der Handel liebt die Schweizer

Konstanz. Einkaufstouristen schätzen die Lage am See, die Altstadt und das große Einzelhandelsangebot. Der Flächenmangel dämpft die Expansionswünsche der Filialisten. mehr

JEDERZEIT TOP INFORMIERT!

Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden und Branchennews sichern.

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Ein Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

Immobilienanwälte

wer sie sind | was sie leisten | wie viel sie kosten

Immobilienanwälte
Quelle: Immobilien Zeitung

Meinung

Quelle: Immobilien Zeitung
Quelle: Immobilien Zeitung

Schwarmpleite ist wichtiges Warnsignal

Das Zinsland-Crowdprojekt Luvebelle ist insolvent. Die Anleger sehen ihr Geld … mehr

Aktuelle Jobangebote

Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

Film der Woche

Ein Haus, ein Eingang und eine Haltestelle

Quelle: Screenshot youtube.de
Quelle: Screenshot youtube.de
Was war hier wohl zuerst? Das Haus oder die Haltestelle? Behörden sollen die B… mehr

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
16
17
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
6
7

Kontakt

Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
Fax 0611 / 97 32 6 - 31
info@iz.de

Kontakt für Leser:
abo@iz.de

Kontakt für Anzeigenkunden:
Ansprechpartner und Mediadaten der IZ