Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte

Märkte | 20.02.2018

Private Bauherren nehmen geringere Darlehen auf

Private Bauherren reagieren auf die steigenden Darlehenszinsen. Im Januar nahmen sie 2.000 Euro weniger an Darlehen auf als noch zum Jahresende. Im Schnitt holten sie sich rund 209.00 Euro von der Bank. Zudem investierten sie mit einer Anfangstilgung von 2,95% etwas mehr in die Rückzahlung des Darlehens als im Dezember. Das mindert das Risiko ein… mehr

Märkte | 20.02.2018

Immobilienmarkt Nürnberg knackt die Investment-Milliarde

Quelle: Fotolia.com, Urheber: magann

Quelle: Fotolia.com, Urheber: magann

Zum ersten Mal seit Erhebung der Zahlen legten Investoren in einem Jahr mehr als 1 Mrd. Euro am Nürnberger Immobilienmarkt an. Das geht aus dem vom Maklerunternehmen Küspert & Küspert und der Stadt vorgelegten Marktbericht 2018 hervor. mehr

Märkte | 20.02.2018

Eigenkapitalmangel ist größtes Hemmnis für Wohneigentum

Trotz günstiger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen stagniert in Deutschland die Wohneigentumsquote weiterhin bei rund 45%, hat eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall festgestellt. Als Haupthemmnis macht sie den Mangel an Eigenkapital aus. Für den Erwerb einer Wohnimmobilie wird … mehr

Märkte | 20.02.2018

Höchste Kaufpreissprünge in Hannover und Augsburg

Den höchsten Anstieg bei den Kaufpreisen für Wohnimmobilien in den vergangenen fünf Jahren hat das Internetportal Immowelt im Vergleich von 76 deutschen Großstädten in Hannover registriert. Dort war ein Plus von 85% festzustellen. Die angebotenen Kaufpreise kletterten von im Schnitt 1.240 Euro/qm im Jahr 2012 auf jetzt 2.290 Euro/qm. Auf dem zwei… mehr

Märkte | 20.02.2018

Frühjahrsgutachten: Wohnungszyklus nähert sich dem Ende

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

Dem jüngsten Preisauftrieb zum Trotz: In Berlin und München geht's mit den Wohnungspreisen bald abwärts. Ansonsten sieht's für die deutschen Immobilienmärkte laut Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen mal wieder rosig aus. mehr

Märkte | 19.02.2018

Lebensmittel erobern die 1a-Lagen

Lebensmittelmärkte und Gastronomieunternehmen sind eine wesentliche Mietergruppe in 1a-Lagen geworden. 2006 betrug die Summe der angemieteten Flächen des Segments Gastronomie und Food noch 17.900 qm. 2016 waren es 100.100 qm. Der Anteil von Lebensmittelanbietern am Gesamtvermietungsumsatz in 1a-Lagen stieg von 8,3% auf rund 20%. Das ist eines der… mehr

Märkte | 16.02.2018

Wohnungsmieten: Catella meldet stärkstes Plus für Toplagen

In den vergangenen zwölf Monaten sind die Wohnungsmieten am stärksten in sehr guten Lagen gestiegen. Das ergab eine Auswertung von Catella für 80 Städte in Deutschland. Grundlage sind in erster Linie Angebotsmieten. Demnach fiel das Plus mit durchschnittlich 3,35% am größten in der Kategorie "sehr gute Wohnlagen ohne die sieben A-Standorte" aus. … mehr

Märkte | 16.02.2018

Private Equity stürzt sich auf Europa

Die Private-Equity-Industrie hat laut Zahlen des Informationsportals Preqin 2017 weltweit so viel Geld in Immobilien investiert wie nie. Die Statistiker zählten Käufe für insgesamt 287 Mrd. USD, 9% mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016. 54% der Kaufsumme wurden in Nordamerika umgesetzt, das jedoch in absoluten Zahlen unter dem Vergleichswert von… mehr

Märkte | 15.02.2018

Inserierte Wohnungsmieten steigen weiter kräftig

Die inserierten Neuvertragsmieten für Wohnungen hierzulande sind im vergangenen Jahr um durchschnittlich 4,5% auf 7,99 Euro/qm gestiegen. Das Plus fiel damit kaum geringer aus als im Vorjahr, in dem es um 4,9% nach oben ging. Das ergab eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) auf der Basis von Erst- und Wieder… mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 21

Traurige Aussichten auf dem Wohnungsmarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Nordrhein-Westfalen. Im Land herrscht in weiten Teilen ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Die landeseigene Förderbank NRW.Bank hat nun den Wohnungsmarktbericht 2017 vorgelegt und der kommt zu dem Ergebnis: Mindestens 80.000 neue Bleiben sind nötig, um den Bedarf zu decken. Das ist fast doppelt so viel, wie im Berichtszeitraum fertiggestellt wurden. mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 13

Deutlich weniger Centerverkäufe

Verkäufe von Einkaufszentren sind in Deutschland seltener geworden. "Im Jahre 2017 wurden 34 Shoppingcenter verkauft, 2007 waren es 75", sagte Jörg Krechky, Head of Retail Investment Germany beim Makler Savills, im Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Grund für den Rückgang sei ein Mangel an Angebot. Er rechne jedoch damit, dass sich der Markt 20… mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 7

Frankfurt pusht JLL-Victor

Büros in den Spitzenlagen von Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf haben sich 2017 um 10% verteuert, einschließlich der Rendite aus Mieteinnahmen ergibt sich ein Plus von 13,6%. mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 6

Globalanleger vorsichtiger

Die globale Industrie der Immobilienfonds erlebte 2017 ein weiteres gutes Jahr, wie das Informationsportal Preqin errechnet hat. mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 6

2017 wechselten Pflegeheime für gut 1 Mrd. Euro den Besitzer

Quelle: istockphoto.com, Urheber: CasarsaGuru

Quelle: istockphoto.com, Urheber: CasarsaGuru

Auf dem Investmentmarkt für Pflegeheimimmobilien in Deutschland gab es nach Zahlen von CBRE im vergangenen Jahr den erwarteten Rückgang des Transaktionsvolumens auf gut 1 Mrd. Euro. Das entspricht einem Anteil am gesamten Transaktionsvolumen mit Gewerbeimmobilien von 1,8% (2016: 5,6%). In diesem Jahr rechnet das Maklerhaus bei Pflegeheimen mit Transaktionen für mehr als 750 Mio. Euro. mehr

Märkte | 15.02.2018 | IZ 07/2018, S. 5

Den Architekten geht es so gut wie nie

Der Geschäftsklimaindex der freischaffenden Architekten, den das in München ansässige ifo Institut seit dem Jahr 2005 ermittelt, hat Ende 2017 einen neuen historischen Bestwert erreicht. Die Hochstimmung wurde vor allem "von der überaus guten Bewertung der aktuellen Geschäftslage" getragen, heißt es in der Analyse. Die Architekten berichteten auc… mehr

Märkte | 14.02.2018

Frankfurt und Region sind vereintes Hochpreisland

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt hat erneut den Wohnungsmarkt in der Region unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Auch in den Kleinstädten im Umland der Mainmetropole steigen Preise und Mieten weiter. mehr

Märkte | 14.02.2018

DIW: Mietenbremse dämpft doch die Preise

 Quelle: Fotolia.com, Urheber: Wolfgang Filser

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Wolfgang Filser

Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat die Mietpreisbremse in Regionen mit hohem Preisanstieg durchaus einen dämpfenden Effekt. mehr

Märkte | 13.02.2018

gif erarbeitet Richtlinien für qualifizierte Mietspiegel

Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif) will Richtlinien zur Erstellung qualifizierter Mietspiegel erstellen. Die sollen in diesem Jahr erstmals veröffentlicht und dann regelmäßig überarbeitet werden. mehr

Märkte | 13.02.2018

vdp-Index registriert weiter steigende Immobilienpreise

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Anke Pipke

Der Preisanstieg auf dem deutschen Immobilienmarkt hat sich vergangenes Jahr beschleunigt. Das hat der Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) auf Basis realer Transaktionsdaten ermittelt. mehr

Märkte | 12.02.2018

Ebersberg hat die günstigsten Mieten

Wer im Großraum München eine günstige Wohnung mieten möchte, muss nach Ebersberg oder Erding ausweichen. mehr

Märkte | 09.02.2018

Für Wohninvestoren ist Worms besonders attraktiv

Worms, Fulda und Koblenz sind die interessantesten Standorte für Investments in bestehende Wohngebäude in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Bei Wohnneubauten scheinen Engagements in Worms, Ludwigshafen und Koblenz am attraktivsten. mehr

Märkte | 08.02.2018

Interimsvermietungen heizen Darmstadt Büroflächenmarkt an

Der Flächenumsatz auf dem Darmstädter Büromarkt ist 2017 gegenüber dem Vorjahr um 43% gestiegen. Das hat das örtliche Maklerunternehmen Pro Immobilis errechnet. mehr

Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 22

Bauwirtschaft hat Entsorgungsprobleme

Baden-Württemberg. Die Bauwirtschaft blickt auf ein Erfolgsjahr zurück. Sorgen bereiten der Fachkräftemangel und der akute Notstand an Deponieflächen in den Ballungszentren. mehr

Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 22

Kaufpreise steigen weiter

Baden-Württemberg. In den Großstädten sind die Kauf- und Mietpreise innerhalb von fünf Jahren im zweistelligen Bereich gewachsen. mehr

Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 22

Die Hidden Champions bei Wohninvestments

Quelle: Instone Real Estate, Urheber: HHVision

Quelle: Instone Real Estate, Urheber: HHVision

Baden-Württemberg. Seit Monaten steigen die Preise für Wohnimmobilien. Da stellt sich die Frage, wo der Peak bereits erreicht ist und wo es noch attraktive Rahmenbedingungen gibt. Anhand eines Risiko-Rendite-Rankings zu zwölf baden-württembergischen Städten zeigt das Maklerhaus Dr. Lübke & Kelber auf, welche Standorte sich lohnen. Überraschend: Pforzheim ist in allen Wohnsegmenten ein empfehlenswerter Standort. mehr

    Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 20

    Logistik schwimmt auf einer Nachfragewelle

    Quelle: Bilderbox.com, Urheber: Erwin Wodicka

    Quelle: Bilderbox.com, Urheber: Erwin Wodicka

    Rhein-Main. Der Logistikmarkt hat 2017 mit einem Umsatz von 769.000 m2 einen Spitzenwert erreicht. Die überproportionale Zunahme von Vermietungen in Projektentwicklungen deutet darauf hin, dass die Nutzer es immer eiliger haben, sich Flächen zu sichern. mehr

    Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 19

    Bonn arrangiert sich mit dem Flächenmangel

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Bonn. Der Büroflächenmarkt der Bundesstadt war im vergangenen Jahr vor allem von einem gekennzeichnet: dem Mangel an neuen Flächen. Bonn ist längst voll vermietet, und das, was derzeit noch zu haben ist, entspricht nicht den Ansprüchen an moderne Büroflächen. Die Nachfrage bleibt aber hoch, und so konnte in Bonn 2017 tatsächlich ein Spitzenergebnis eingefahren werden. mehr

    Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 18

    Investmentmarkt legt um über 50% zu

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Hannover. Der Investment- sowie Büroflächenmarkt haben in der niedersächsischen Hauptstadt 2017 lebhaft geschlossen. Am Investmentmarkt sorgte Intown Invest mit Portfoliokäufen für Umsatz. Hier liegt die Spitzenrendite inzwischen bei 4%. Auf dem Büromarkt fehlt es an großen Flächen. Es werden 2018 steigende Spitzenmieten erwartet. mehr

      Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 12

      "Die Preisspirale hat die neuen Bundesländer erreicht"

      Quelle: TLG Immobilien AG

      Quelle: TLG Immobilien AG

      Vor zwei Jahren konnte man in den neuen Bundesländern als Investor von Immobilien des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) noch das ein oder andere Schnäppchen machen. Inzwischen sind Supermärkte und Fachmarktzentren auch im Osten mindestens zwei Jahresmieten teurer geworden. Der Preisunterschied zwischen Ost- und Westdeutschland beträgt Experten zufolge höchstens noch "eine halbe oder eine Jahresmiete". mehr

      Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 12

      Studie empfiehlt "Champion Regions"

      Eine englischsprachige Studie des Asset-Managers Accom aus Gräfelfing bei München lenkt den Blick von Investoren in Einzelhandelsimmobilien auf die sogenannten "Champion Regions". Darunter versteht Accom 60 wirtschaftsstarke Städte vor allem aus Süddeutschland wie Passau, Schweinfurt, Kempten oder Regensburg. In diesen Städten seien die Pro-Kopf-… mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 11

        Zweikampf LEED und DGNB

        Wer zertifiziert in Deutschland mehr Gebäude in Sachen Nachhaltigkeit? LEED und DGNB versuchen einander mit Zahlen auszustechen. mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 8

        Wohneigentum ist kaum erschwinglich

        Haushalte in deutschen Städten sind immer seltener in der Lage, sich Wohneigentum zu leisten. Der vom IVD errechnete Erschwinglichkeitsindex, der Preise und Einkommen berücksichtigt, hat sich in nahezu allen deutschen Städten verschlechtert. mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 8

        Immobilienindex steigt weiter

        Die Miet- und Kaufpreise für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien sind 2017 um durchschnittlich 5,7% gestiegen. Damit zeigt der bulwiengesa-Immobilienindex nun schon seit 13 Jahren in Folge eine positive Tendenz. Überdurchschnittlich verteuert hat sich der Wohnungskauf. mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 8

        F+B-Wohnindex: Peak offenbar erreicht

        Die Preise und Mieten für Wohnimmobilien in Deutschland haben sich im vierten Quartal 2017 im Schnitt um 0,7% gegenüber dem Vorquartal und um 3,7% gegenüber dem Vorjahreswert erhöht. Neuvertragsmieten und Bestandsmieten legten um 2,2% bzw. 1,5% im Vergleich zum Vorjahreswert zu, bei Eigentumswohnungen (5,3%) und Einfamilienhäuser (3,9%) gab es ei… mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 6

        100.000 Wohnungen könnten auf unseren Dächern entstehen

        Eine vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen gestartete "100 Tausend Dächer Initiative" will durch Dachaufstockungen mehr Wohnraum in Ballungsräumen schaffen. Die Vorteile lägen auf der Hand: Es fallen keine Grundstückskosten an, es wird kein weiterer Grund versiegelt, Aufstockungen könnten die Energieeffizienz des ges… mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 4

        Investoren finden Frankreich attraktiver als Deutschland

        Union Investment hat wieder einmal Investoren aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland zur Lage am Investmentmarkt befragt. Demnach rechnen zwei Drittel der 151 Experten damit, dass sich der aktuelle Immobilienzyklus noch bis mindestens 2020 fortsetzt - bis dahin werden die Renditen nicht wieder steigen. Dennoch will die Mehrheit (56%) ihre… mehr

        Märkte | 08.02.2018 | IZ 06/2018, S. 4

        Weniger Immos unterm Hammer

        Die Zahl der vom Argetra Verlag erfassten Zwangsversteigerungen von Immobilien in Deutschland ist 2017 um 16,7% gesunken. mehr

        Märkte | 07.02.2018

        Zahl der Centertransaktionen hat sich halbiert

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

        Verkäufe von Einkaufszentren sind in Deutschland seltener geworden. "Im Jahre 2017 wurden 34 Shoppingcenter verkauft, 2007 waren es 75", sagte Jörg Krechky, Head of Retail Investment Germany beim Makler Savills, im Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Grund für den Rückgang sei Produktmangel. Er rechne jedoch damit, dass sich der Markt 2018 beleb… mehr

        Märkte | 07.02.2018

        JLL-Victor steigt 2017 um 10%

        Büros in den Spitzenlagen von Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf haben sich 2017 um 10% verteuert, einschließlich der Rendite aus Mieteinnahmen ergibt sich ein Plus von 13,6%. Um diesen Wert legte der von JLL erstellte Wertentwicklungsindex Victor zu, der sich aus der Miet- und Wertänderungsrendite für Büroflächen in den Ia-Lagen … mehr

        Märkte | 07.02.2018

        Den Architekten geht es so gut wie nie

        Der Geschäftsklimaindex der freischaffenden Architekten, den das ifo Institut seit 2005 ermittelt, hat Ende 2017 einen neuen historischen Bestwert erreicht. Die Hochstimmung wurde vor allem "von der überaus guten Bewertung der aktuellen Geschäftslage" getragen, heißt es in der Analyse. Die Architekten berichteten auch über höhere Umsätze als in d… mehr

        Märkte | 06.02.2018

        Hannover: "Mieter müssen sich an 16 Euro Büromiete gewöhnen"

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        Seit Jahren liegt der Büroflächenumsatz in Hannover deutlich über 100.000 qm - mit 130.000 qm auch 2017, wie die Zahlen der Region Hannover zeigen. Gleichzeitig kommt wenig frei verfügbarer Neubau auf den Markt. So sinkt der Leerstand auf 3,5% und die Miete steigt. mehr

        Märkte | 06.02.2018

        Hannover: Spitzenrendite auf Metropolenniveau

        quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        Mit einem Umsatz von 727 Mio. Euro hat der hannoversche Investmentmarkt 2017 nach Zahlen von Engel & Völkers Commercial gegenüber dem Vorjahr um 56% zugelegt. Gleichzeitig bewegen sich die Renditen Richtung Metropolenniveau. Groß eingekauft hat Intown Invest. mehr

        Märkte | 06.02.2018

        Analysten erwarten Bewertungsgewinne bei Gewerbe-AGs

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

        Deutsche Analysten für Immobilienaktien rechnen für die kommenden drei bis zwölf Monate mit weiter steigenden Kursen. Der Gewerbesektor soll überdurchschnittlich profitieren und bewertungsmäßig weiter zum Wohnsegment aufschließen. mehr

        Märkte | 05.02.2018

        2017 wechselten Pflegeheime für gut 1 Mrd. Euro den Besitzer

        Quelle: istockphoto.com, Urheber: CasarsaGuru

        Quelle: istockphoto.com, Urheber: CasarsaGuru

        Auf dem Investmentmarkt für Pflegeheimimmobilien in Deutschland gab es nach Zahlen von CBRE im vergangenen Jahr den erwarteten Rückgang des Transaktionsvolumens auf gut 1 Mrd. Euro. 2018 erwartet CBRE bei Pflegeheimen Transaktionen für mehr als 750 Mio. Euro. mehr

        Märkte | 01.02.2018

        Investoren glauben nicht mehr an eigene Renditeziele

        Union Investment hat wieder einmal Investoren aus England, Frankreich und Deutschland zur Lage am Investmentmarkt befragt. Demnach rechnen zwei Drittel der 151 Experten damit, dass sich der aktuelle Immobilienzyklus noch bis mindestens 2020 fortsetzt - bis dahin werden die Renditen nicht wieder steigen. mehr

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 24

        Hippe Hochhäuser gesucht

        München. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass in München Häuser nicht höher als 100 m sein sollen. Doch jetzt kommt Leben in die Debatte. Stadtbaurätin Elisabeth Merk fordert Architekten und Bauträger auf, mutige Entwürfe für Hochhäuser vorzulegen. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 24

        Logistikfläche ist Mangelware

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        München. Das Logistikflächenangebot in und um die bayerische Landeshauptstadt herum stagniert seit Jahren. Dabei suchen Logistiker, Onlinehändler und Unternehmen händeringend nach Lager- und Logistikflächen. Doch neue Projekte gibt es kaum. Für mehr Dynamik könnten künftig neue Logistiklösungen im Stadtgebiet sorgen. Vor allem die Onlinehändler machen Druck. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 23

        Die Coworker kapern den Büromarkt von München

        Quelle: Design Offices

        Quelle: Design Offices

        München. Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen spielen auf dem Bürovermietungsmarkt eine immer größere Rolle. Im vergangenen Jahr hatten WeWork, Mindspace und Co. einen Anteil von 5% am Vermietungsumsatz. Makler gehen davon aus, dass es noch deutlich mehr werden wird. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 19

        Dortmund ist voll vermietet und Essen boomt

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

        Essen/Dortmund. Die Büromärkte der beiden großen Ruhrgebietsstädte erweisen sich stets als Hort der Beständigkeit. So auch 2017: In Essen wurden rund 10% mehr als im Schnitt vermarktet, in Dortmund waren es 5%. Damit können die lokalen Player gut leben. Allerdings geht beiden Standorten langsam der Vorrat an attraktiven Büroflächen aus. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 18

        Mehr spekulative Logistikflächen

        Urheberin: Theda Eggers

        Urheberin: Theda Eggers

        Hamburg. 2018 entspannen mehr spekulativ errichtete Logistikflächen den Nachfrageüberhang. 2017 ging der Umsatz um 30% zurück. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 18

        Bremer Nachbarn bieten Logistikflächen

        Bremen. Der Umsatz mit Logistik- und Industrieflächen ist in der Region Bremen 2017 um ein Drittel zurückgegangen. Großflächige Umsätze finden in Achim statt - vor den Toren Bremens. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 18

        Bau von Sozialwohnungen ist eine "gewaltige Kraftanstrengung"

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

        Hamburg. 2017 wurden an Elbe und Alster so viele geförderte Wohnungen bewilligt wie 2016. Im Bündnis für das Wohnen wird über längere Bindungszeiten diskutiert. Zudem nimmt die Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt Bürgerinitiativen gegen günstigen Wohnraum aufs Korn. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 13

        Mrs. Sporty hat die meisten Filialen

        Die Fitnesskette Mrs. Sporty ist gemessen an der Zahl der Filialen (365) das größte Unternehmen seiner Art in Deutschland. Misst man Größe an der Zahl der Mitglieder und am Umsatz, steht McFit an der Spitze. McFit hat über 1,5 Mio. Mitglieder und erzielte 2015 einen Umsatz von 242 Mio. Euro. Diese Zahlen nennt das Beratungsunternehmen edelhelfer … mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 13

        Die Ladenmieten sind um 2,6% gesunken

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

        Die Spitzenmieten im Einzelhandel sind 2017 um 2,6% gesunken. Auch der Flächenumsatz ist zurückgegangen, ebenso die Zahl der Mietverträge. "Der Druck auf die Margen der Einzelhändler ist bei den Spitzenmieten angekommen", heißt es. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 7

        Wohnpotenzial in B und C

        An B- und C-Standorten in Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern kann es sich lohnen, in Wohnungen zu investieren. mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 4

        Wohnpreise steigen bis Ende 2020

        Die Wohnungspreise in Deutschland werden bis Ende 2020 weiter anziehen. Im Mittel ergebe sich bei gleichbleibendem Leitzins ein Plus von 22%, sagt eine Prognose des Internetportals Immowelt voraus. Besonders in München werden die Preise mit einem Zuwachs von 28% kräftig steigen und etwa 8.390 Euro/m2 im Mittel erreichen (aktuell ca. 6.540 Euro/m2… mehr

        Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 4

        Minus beim Etagenwohnen

        Noch fehlt ein Monat in der Analyse, doch an der schlechten Bilanz des Statistischen Bundesamts für die Zahl der Wohnungsgenehmigungen wird sich nichts mehr ändern. mehr

          Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 2

          Entwickler, traut euch Sozialbau!

          Quelle: Frey AG

          Quelle: Frey AG

          Projektentwickler neigen dazu, den geförderten Teil an einem Wohnungsbauprojekt abzugeben. Dabei verschenken sie Gewinnpotenziale, meint Stefan Frey, Vorstand der gleichnamigen Projektentwicklungs- und Bauträgergesellschaft. mehr

           Quelle: Immobilien Zeitung

          Quelle: Immobilien Zeitung

          Märkte | 01.02.2018 | IZ 05/2018, S. 2

          "Diese jungen Leute ..."

          Viele Immobilienmanager meinen genau zu wissen, wie das so ist mit diesen jungen Leuten von heute. Die sind unendlich flexibel und wohnen alle autofrei in der Stadt, erzählen die Manager auf ihren Vorträgen. Ist ihnen das Erwachsenenleben als Thema etwa zu langweilig? mehr

          Märkte | 01.02.2018

          Immer weniger Zwangsversteigerungen

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

          Die Zahl der vom Agretra Verlag gezählten Zwangsversteigerungsverfahren in Deutschland ist 2017 um 16,7% zurückgegangen. Die hohe Nachfrage nach Immobilien verhindere derzeit viele Verfahren, so Argetra-Geschäftsführer Axel Mohr. 2017 wurde nur jedes zweite eröffnete Versteigerungsverfahren im Gerichtssaal verhandelt, der Rest der Objekte wurde bereits vorher freihändig verkauft. mehr

          Märkte | 01.02.2018

          Spitzenmieten im Frankfurter Einzelhandel geben nach

          Erstmals in den vergangenen zehn Jahren sind die Einzelhandelsmieten für Spitzenshops in Frankfurter Ia-Lagen zurückgegangen. Das geht aus einer Analyse des Beratungshauses Comfort hervor. Demnach sank die durchschnittliche Miete für Läden in der Größenklasse 80 bis 120 qm im Verlauf des Jahres 2017 von 300 Euro/qm auf rund 290 Euro/qm. Bei Läden… mehr

          Märkte | 01.02.2018

          LEED und DGNB präsentieren Zertifizierungsbilanz 2017

          276 Gebäude bzw. Immobilienprojekte in Deutschland tragen eine Zertifizierung nach dem Energiesparstandard LEED. Zusammen umfassen sie rund 7 Mio. qm Fläche. Das geht aus einer Auswertung der US Green Building Council hervor, der LEED formuliert hat und die Zertifizierung betreut. Deutschland liegt damit weltweit sowohl bei der Anzahl der Projekt… mehr

          Märkte | 01.02.2018

          empirica: Blasengefahr dehnt sich auf neun Städte aus

          In neun von zwölf untersuchten Großstädten sieht das Berliner Institut empirica in seiner Analyse für das vierte Quartal 2017 eine erhöhte Blasengefahr. Im Vorquartal waren es noch acht Städte, vor drei Jahren fünf. Zu den gefährdeten Städten gehört neben den Top 7 (Hamburg, Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart, Köln, Düsseldorf) auch Bremen. Er… mehr

          Märkte | 31.01.2018

          bulwiengesa-Immobilienindex jetzt seit 13 Jahren positiv

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

          Die Miet- und Kaufpreise für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien sind 2017 um durchschnittlich 5,7% gestiegen. Damit zeigt der bulwiengesa-Immobilienindex nun schon seit 13 Jahren in Folge eine positive Tendenz. Überdurchschnittlich verteuert hat sich der Wohnungskauf. mehr

          Märkte | 30.01.2018

          Trier: Bodenrichtwerte steigen in Wohn- und Handelslagen

          Die Bodenrichtwerte für Wohn- und Mischgebiete in der Trierer Innenstadt und angrenzenden Vierteln sind mit Stichtag zum 1. Januar 2018 um 17% gestiegen. Das teilt die Stadt Trier auf Grundlage der aktuellen Zahlen des Gutachterausschusses mit. Auf dem Teilmarkt der unbebauten Grundstücke, auf denen der Bau von Eigentumswohnungen möglich wäre, ha… mehr

          Märkte | 29.01.2018

          F+B-Wohnindex: Peak könnte erreicht sein

          Die Preise und Mieten für Wohnimmobilien in Deutschland haben sich im vierten Quartal 2017 im Schnitt um 0,7% gegenüber dem Vorquartal und um 3,7% gegenüber dem Vorjahreswert erhöht. Neuvertragsmieten und Bestandsmieten legten um 2,2% bzw. 1,5% im Vergleich zum Vorjahreswert zu, bei Eigentumswohnungen (5,3%) und Einfamilienhäuser (3,9%) gab es ei… mehr

          Märkte | 29.01.2018

          Ladenmieten in Deutschland sind gesunken

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

          Die Spitzenmieten im Einzelhandel sind 2017 in Deutschland durchschnittlich um 2,6% gesunken. Auch der Flächenumsatz ist zurückgegangen. mehr

          Märkte | 26.01.2018

          Große Nachfrage nach Logistikimmobilien

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

          Im vergangenen Jahr wurden rund 6,5 Mio. qm Logistikfläche in Deutschland vermietet oder für Selbstnutzer hergestellt. Das Umsatzvolumen lag damit 3% unter dem Rekordwert des Vorjahres mit etwa 6,7 Mio. qm. Ein Grund für den leichten Rückgang ist der Mangel an modernen Immobilien. mehr

          Märkte | 25.01.2018

          C&W beobachtet rasantes Wachstum beim Coworking

          2017 war europaweit das Jahr des Coworkings, bilanziert das Maklerhaus Cushman & Wakefield (C&W). Die Flächennachfrage habe ein Rekordniveau erreicht, berichtet das Unternehmen, ohne einen Gesamtwert für die 2017 in Europa vermieteten Coworkingflächen zu nennen. London sei mit einem Coworking-Vermietungsanteil von 21% (entspricht 230.000 … mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 25

          Dresdens Büromarkt hinkt Leipzig traditionell hinterher

          Dresden. Der Büromarkt in der sächsischen Landeshauptstadt habe sich "ausgesprochen dynamisch entwickelt", urteilen die Makler. An den gleichgroßen ewigen Konkurrenten Leipzig kommt die Stadt aber nicht heran. Außerdem bremst, dass der Neubau zu lange dauert. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 22

          Büromarkt im Kessel läuft auf Sparflamme

          Urheber: Stephan Kippes

          Urheber: Stephan Kippes

          Stuttgart. Auf dem Büromarkt der Landeshauptstadt wurden 2017 weniger Büroflächen umgesetzt als erhofft. Es fehlt das Angebot auf dem Markt. Dies wirkt sich auf die Spitzenmiete aus, die einen Rekordwert aufweist. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 20

          Günstiger Büroraum wird knapp

          Urheber: Cadman GmbH - Real Estate Marketing

          Urheber: Cadman GmbH - Real Estate Marketing

          Frankfurt. Umzugswillige Büromieter in Frankfurt und Umgebung schauen sich vor allem im Preissegment von 10 bis 20 Euro/m² um. Doch die Angebote lassen zu wünschen übrig, stellt BNP Paribas Real Estate fest. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 20

          Flächen für Wohnentwicklungen werden immer teurer

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

          Frankfurt. Grundstücke für Mehrfamilienhäuser haben sich binnen Jahresfrist um fast die Hälfte verteuert. Auch fertige Produkte, egal ob Wohnung, Reihen- oder Einfamilienhaus, legten Preissprünge um teils mehr als 15% hin. Die Stadtpolitik erwägt indes, Gewinne der Grundstücksbesitzer abzuschöpfen. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 19

          Wiederbelebte gif-Runde erwartet Rekordjahr für Düsseldorfer Büromarkt

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

          Düsseldorf. Nach Jahren der Abstinenz gab es 2017 wieder eine gif-Runde in Düsseldorf. Ein Rekordjahr konnte sie nicht ermitteln. Allerdings könnte sich der Düsseldorfer Bürovermietungsmarkt in diesem Jahr zu einem Allzeithoch aufschwingen. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 13

          Konjunktur treibt Mieten

          Die Ladenmieten sind in innerstädtischen Ib-Lagen von Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern um 9,31% gestiegen. In kleineren Städten sind die Mieten 2017 zum Teil zurückgegangen, berichtet der IVD. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 13

          Buchhandel beginnt heute bei 200 m²

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

          Die Umsätze des Buchmarkts in Deutschland stagnieren. Dennoch gibt es nach wie vor Buchhändler, die ihr Filialnetz vergrößern. Osiander und die Mayersche zum Beispiel. Beide Firmen konzentrieren sich im Moment auf die Übernahme bestehender Buchgeschäfte in Kleinstädten und Stadtteilen. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 12

          Möbel-Mittelstand hat zu kämpfen

          Der stationäre Möbelhandel in Deutschland dürfte auch 2018 mit einer angespannten Marktlage zu kämpfen haben, die Konzentration und Flächenreduktion setzt sich fort. Das ist das Ergebnis einer Hochrechnung der IFH Köln in Kooperation mit der BBE Handelsberatung. "Das Wachstum in der Großfläche kann die Verluste der klassischen mittelständischen V… mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 9

          Preise beim Hochbau gehen steil nach oben

          Die Preise im Hochbau steigen weiter an. Nicht selten liegen sie bis zu einem Zehntel über dem im Budget veranschlagten Betrag. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Drees & Sommer. Danach sind die Kosten derzeit durchschnittlich 7% höher, als viele Bauherren und Auftraggeber in ihren Budgets ansetzen; bei komplexeren Gewerken liegen sie im … mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 6

          Nicht die Baupreise, sondern die Immobilienpreise steigen

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Gerda Gericke

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Gerda Gericke

          Dass sich Normalverdiener in den deutschen Metropolen keine Eigentumswohnung mehr leisten können, liegt nicht an der Bauwirtschaft, sagt ZDB-Präsident Hans-Hartwig Loewenstein. Nicht die Baubetriebe langten bei den Preisen zu, sondern Grundstücksverkäufer. Auch seien die Renditen der Bauleute mit 1% bis 3% sehr mager. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 4

          bulwiengesa-Wertindex GPI erreicht Höchststand

          Der deutsche Immobilienmarkt erlebt den längsten Aufschwung seiner Geschichte. Seit nunmehr zwölf Jahren steigen die von bulwiengesa erfassten Kapitalwerte, zuletzt in immer größeren Schritten. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 3

          Wohnpreise steigen weiter

          Preis- und Mieterhöhungen bei Wohnimmobilien in allen Metropolen erwarten die Immobilienexperten von DB Research für das Jahr 2018. mehr

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 2

          Wohnungssuchende ohne Stimme

          Quelle: Engel & Völkers Investment Consulting

          Quelle: Engel & Völkers Investment Consulting

          Um die Akzeptanz von Wohnungsneubauten zu steigern, werden Anwohner eingebunden. Tatsächlich wird damit oft das Gegenteil erreicht, kritisiert Kai Wolfram, geschäftsführender Gesellschafter von Engel & Völkers Investment Consulting. mehr

          Quelle: Eckel Public Relations, Urheber: Dirk Lässig

          Quelle: Eckel Public Relations, Urheber: Dirk Lässig

          Märkte | 25.01.2018 | IZ 04/2018, S. 2

          Investoren-Liebling Kreuzberg

          Mit dem Häuserkampf in Friedrichshain-Kreuzberg sollen neue Instrumente linker Stadtentwicklungspolitik getestet werden. Dieser "Testlauf" geht daher die gesamte Branche an, meint David Eckel, Inhaber von Eckel Presse & PR. mehr

          Märkte | 25.01.2018

          Starkes Filialwachstum der Fitnesskette FitX

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

          Die Fitnesskette Mrs. Sporty ist gemessen an der Zahl der Filialen (365) das größte Unternehmen seiner Art in Deutschland. Misst man Größe an der Zahl der Mitglieder und am Umsatz, steht McFit an der Spitze. McFit hat über 1,5 Mio. Mitglieder und erzielte 2015 einen Umsatz von 242 Mio. Euro. Diese Zahlen nennt das Beratungsunternehmen edelhelfer … mehr

          Märkte | 25.01.2018

          Hamburg: 2018 mehr spekulative Logistikflächen im Angebot

          Quelle: ECE

          Quelle: ECE

          Der Umsatz am Hamburger Logistikflächenmarkt ist 2017 deutlich zurückgegangen. Verantwortlich sind der Rückgang von Großvermietungen sowie der Mangel an Hallenflächen und Grundstücken. 2018 entspannt sich die Situation durch spekulative Projektentwicklungen. mehr

          • Verteilzentrum für AmazonPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (16.11.2017)
          • Umsatzeinbruch im zweiten QuartalPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (3.8.2017)
          • Logistikflächen fehlenPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (27.4.2017)

          Märkte | 25.01.2018

          Logistikmarkt Rhein-Main schwimmt auf der Nachfragewelle

          Quelle: Bilderbox.com, Urheber: Erwin Wodicka

          Quelle: Bilderbox.com, Urheber: Erwin Wodicka

          Der Logistikmarkt im Rhein-Main-Gebiet hat 2017 mit einem Umsatz von 769.000 qm einen neuen Spitzenwert erreicht. Die überproportionale Zunahme von Vermietungen in Projektentwicklungen deutet darauf hin, dass die Nutzer es immer eiliger haben, sich Flächen zu sichern. mehr

          Märkte | 24.01.2018

          Logistikflächenumsatz in Bremen geht um ein Drittel zurück

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

          Es mangelt im Bremer Stadtgebiet an baureifen Grundstücken, auf denen spekulativ errichtete Logistikgebäude entstehen können. Daher ist der Umsatz 2017 um 33% auf 150.000 qm gefallen. In Achim läuft es besser. Für 2018 wird ein leichter Umsatzzuwachs erwartet. mehr

          Märkte | 24.01.2018

          7,4% mehr Azubis auf dem Bau

          Die Ausbildungszahlen auf dem Bau bewegen sich in die richtige Richtung: Im abgelaufenen Jahr begannen exakt 12.709 Lehrlinge mit einer Ausbildung in einem Bauunternehmen. Das waren 7,4% mehr als im Vorjahr (2016: 11.829 neue Azubis), wie der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) mitteilt. Damit ist der Anstieg im Gesamtjahr 2017 nicht so sta… mehr

          Märkte | 24.01.2018

          Wohninvestment: Viel Potenzial in B und C

          Quelle: Pixabay, Urheber: JuliaBoldt

          Quelle: Pixabay, Urheber: JuliaBoldt

          Der Wohnimmobilienfondsanbieter ZBI hat Investmentpotenziale in 24 B- und C-Städten aus sechs Bundesländern untersucht. Das Fazit: An allen Standorten in Bayern, Thüringen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern kann es sich lohnen - trotz unterschiedlicher Nachfrageniveaus und Leerstandsquoten. mehr

          Märkte | 23.01.2018

          Harter Wettbewerb zwingt Banken zum Margenverzicht

          Der Markt für private Immobilienkredite ist auf der Anbieterseite hart umkämpft. Um Kunden zu gewinnen, sind Banken bereit, auf einen Teil ihrer Marge zu verzichten oder anders gesagt: Sie gehen verstärkt ins Risiko. Die Bundesbank, die im Rahmen des sogenannten Banking Lending Survey vierteljährlich die deutschen Kreditinstitute zu ihrer Kreditv… mehr

          Märkte | 23.01.2018

          Steigende Wohnpreise bis Ende 2020

          Quelle: Pixabay, Urheber: HeikeKaldenbach

          Quelle: Pixabay, Urheber: HeikeKaldenbach

          Die Wohnungspreise in Deutschland werden bis Ende 2020 weiter anziehen. Im Mittel ergebe sich bei gleichbleibendem Leitzins ein Plus von 22%, sagt eine Prognose des Internetportals Immowelt voraus. Besonders in München werden die Preise mit einem Zuwachs von 28% kräftig steigen. Aber auch in B-Städten geht es nach oben. Eine Anhebung des Leitzinses würde das Wachstum nur leicht dämpfen. mehr

          Märkte | 22.01.2018

          Leichter Dämpfer bei Kauf- und Mietpreiswachstum

          Das Wachstum der angebotenen Mietpreise hat sich nach einer Analyse von JLL im zweiten Halbjahr 2017 im Schnitt in acht untersuchten Metropolen (Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart) etwas abgeschwächt. Der Zuwachs beträgt im Mittel knapp 2%, im Vorjahreszeitraum waren es noch 6%. Leicht beruhigt hat sich l… mehr

          Märkte | 19.01.2018

          München meldet Genehmigungsrekord

          Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

          Quelle: Pixabay, Urheber: designerpoint

          München hat im vergangenen Jahr so viele Baugenehmigungen erteilt wie noch nie zuvor. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung erlaubte 13.475 neue Wohneinheiten und damit fast 40% mehr als im Vorjahr (plus 3.815 Einheiten). mehr

          Märkte | 18.01.2018

          Bauwirtschaft rechnet für 2018 mit einem Plus von 4%

          Quelle: pixabay, Urheber: MichaelGaida

          Quelle: pixabay, Urheber: MichaelGaida

          Die Unternehmen des deutschen Bauhauptgewerbes gehen davon aus, 2018 ein Umsatzwachstum von 4% zu schaffen. Das entspräche dem Wachstumstempo des Vorjahres. Liegen sie in ihrer Einschätzung richtig, würde der Umsatz von fast 113 Mrd. auf gut 117 Mrd. Euro zulegen. mehr

          Märkte | 18.01.2018

          bulwiengesa-Wertindex erreicht Höchststand

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam

          Noch nie seit dem Ende der Sonderkonjunktur nach der Wiedervereinigung zeigten deutsche Immobilien so hohe Gesamtrenditen wie 2017. Der Durchschnitt aus Büro, Wohnen, Handel und Logistik zeigt ein Plus von satten 19%. Damit wurde der bereits sehr gute Vorjahreswert von 16,1% nochmals übertroffen. Ausschlaggebend war neben dem Wohnsektor auch die wieder sehr gute Entwicklung am Büromarkt. Das geht aus den vorläufigen Zahlen des German Property Index (GPI) hervor, den bulwiengesa jedes Jahr erstellt. mehr

          Märkte | 18.01.2018 | IZ 03/2018, S. 25

          Billiger Wohnen in Ostdeutschland

          Ostdeutschland. Wohnen in Ostdeutschland ist auch ein gutes Vierteljahrhundert nach der deutsch-deutschen Vereinigung im Schnitt weitaus billiger als im Westen der Republik. In 26 von 27 untersuchten Städten in den fünf neuen Bundesländern (die Ausnahme heißt Berlin) liegt die Wohnkostenbelastung unter der 30%-Marke. mehr

          Märkte | 18.01.2018 | IZ 03/2018, S. 25

          Am Investmentmarkt ist die Hauptstadt erneut einsame Spitze

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter

          Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter

          Berlin. Mit einem gewerblichen Transaktionsvolumen von knapp 8 Mrd. Euro oder einem Plus von 46% binnen Jahresfrist ist die Hauptstadt einsame Spitze in Deutschland. Ob ein ähnlich gutes Ergebnis auch 2018 gelingt, bleibt abzuwarten, sagen die Marktbeobachter. Der anhaltende Berlin-Boom führt zu einem immer knapper werdenden Angebot. mehr

          Märkte | 18.01.2018 | IZ 03/2018, S. 25

          Milieuschutzgebiete erzielen Wirkung

          Berlin. Seit knapp zwei Jahren ist in Berlin die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen in Milieuschutzgebieten genehmigungspflichtig. Und die Einschränkung zeigt Wirkung. Die Zahl der umgewandelten Wohnungen in den betroffenen Kiezen hat sich auf rund 2.400 Wohnungen halbiert. Bis zum Jahr 2017 hat der Senat die Zahl der Milieuschutzgebiete … mehr

          Märkte | 18.01.2018 | IZ 03/2018, S. 24

          Leipziger Büromarkt bricht 2017 alle Rekorde - 2018 aber nicht noch einmal

          Leipzig. In der Messestadt wurde mit 152.000 m2 vermieteter Bürofläche ein neuer Rekord aufgestellt. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte lautet: Das gelingt nicht noch einmal. 2018 kommen nur um die 100.000 m2 zusammen. mehr

          WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

          Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

          Kostenfrei für Abonnenten

          Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

          Ein Service für IZ-Abonnenten:
          Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

          Meinung

          Quelle: Immobilien Zeitung
          Quelle: Immobilien Zeitung

          GroKo, mir graut's vor Dir!

          Die GroKo-Verhandler feiern sich für ihr Vorhaben, die Grundsteuer zu reformie… mehr

          Aktuelle Jobangebote

          Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

          Film der Woche

          Das schiefste Hotel der Welt

          Quelle: Screenshot youtube.de
          Quelle: Screenshot youtube.de
          Mag sein, dass der schiefe Turm von Pisa ordentlich Schlagseite hat. Aber das … mehr

          Veranstaltungen

          Mo Di Mi Do Fr Sa So
          25
          4
          10
          11

          Kontakt

          Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
          Fax 0611 / 97 32 6 - 31
          info@iz.de

          Kontakt für Leser:
          abo@iz.de

          Kontakt für Anzeigenkunden:
          Ansprechpartner und Mediadaten der IZ