Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte

Märkte | 23.10.2017

Fachmarktzentren: LEH beliebtester Ankermieter

Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ist mit großem Abstand der beliebteste Ankermieter in Fachmarktzentren. Dies ist das Ergebnis einer Mieterumfrage im Auftrag des Fondsinitiators ILG im Rahmen der dritten Studie "Der Mieter im Fokus". 83% der Umfrageteilnehmer nannten den LEH. Es folgen Drogeriemärkte (53%), Unterhaltungselektronik (30%) und Tex… mehr

Märkte | 23.10.2017

Bedarf an innerstädtischen Logistikflächen steigt dramatisch

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Der Bedarf an Logistikflächen wird in Deutschland bis zum Jahr 2021 um 77% steigen. Vor allem in Berlin, Hamburg und München soll die Nachfrage nach innerstädtischen Grundstücken spürbar zunehmen. Das ist das Ergebnis des Urban Logistics Report von Cushman & Wakefield (C&W). mehr

Märkte | 20.10.2017

130 Gestaltungsbeiräte in Deutschland

Gestaltungsbeiräte scheinen auf dem Vormarsch zu sein. Laut einer Studie hat sich ihre Zahl seit 1994 auf rund 130 etwa verdoppelt. Mehr als die Hälfte der Gremien arbeiten in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Sie entstehen vor allem in Großstädten. Gestaltungsbeiräte sind in der Regel mit Architekten besetzt und beraten Kommunen in bauk… mehr

Märkte | 20.10.2017

Immer mehr Rechenzentren in Frankfurt

Demnächst werden in Frankfurt rund 500.000 qm Rechenzentrumsfläche in Betrieb sein. Das geht aus einer Schätzung des Vereins Standortinitiative Digital Hub Frankfurt Rhein-Main hervor. 2019 werde die Marke von 600.000 qm erreicht. Jährlich würden rund 350 Mio. Euro in Rechenzentren im Stadtgebiet investiert. 2015 wurde der Betrag noch auf 200 Mio… mehr

Märkte | 19.10.2017

Gebremster Flächenumsatz bei Logistikimmobilien

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

In den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres wurden rund 4,4 Mio. qm Logistikfläche vermietet. Diese Summe liegt zwar 13% unter dem Rekordwert, der in den ersten neun Monaten 2016 erreicht wurde. Dennoch ist der aktuelle Flächenumsatz 5% höher als der Schnitt der vergangenen fünf Jahre. Dies ist das Ergebnis einer Analyse des Maklerhauses CBRE. mehr

Märkte | 19.10.2017

Ladenvermietungen im dritten Quartal rückläufig

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Der Vermietungsmarkt für Ladenflächen in Deutschland lief im dritten Quartal 2017 verhalten. Erstmals seit 2013 seien in einem Quartal weniger als 100.000 qm vermietet worden (98.000 qm), teilt der Makler JLL mit. Auch die Zahl der Mietverträge war mit 235 niedriger als in den vorherigen vier Quartalen. JLL erfasst Abschlüsse in 185 Städten. "Ein… mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 7

Die Stimmung in der Hotelszene ist ganz schön crazy

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Maurer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Maurer

Eine seltsam gemischte Stimmung herrschte in C2, der Hotelhalle der Expo Real, und auf dem hotelforum: viel Euphorie und die Überzeugung, dass die Party noch weitergeht, andererseits auch Sorge vor der nächsten Krise. Häufig auch beides in einer Person, etwa beim Fondsmanager, der mit einem anhaltenden Boom rechnet und gleichzeitig bei Käufen einen Puffer für Abwertungen einplant. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 25

Der Run auf Sachsens heimliche Hauptstadt hält an

Leipzig. Nach wie vor ist das Interesse an Büro- und Geschäftshäusern in der einwohnerstärksten Stadt Sachsens ungebrochen. Das ließ das Transaktionsvolumen am Leipziger Investmentmarkt in den ersten drei Quartalen dieses Jahres auf knapp 781 Mio. Euro klettern. Beim Büroflächenumsatz toppten die bisher vermittelten Flächen laut BNPPRE sogar den Gesamtumsatz des Jahres 2016. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 23

Nürnberg fördert kräftig Wohnungen

Nürnberg. Dank zahlreicher Fördermittel entstehen in der Stadt mehr geförderte Wohnungen als noch vor einigen Jahren. Das ist die Bilanz des aktuellen Wohnungsberichts. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 20

Lust auf Büros am Main

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Frankfurt. Der Büromarkt am Main gehört international zu den begehrtesten Anlagerevieren. Angesichts knapper Objekte hat sich das auch im dritten Quartal 2017 in steigenden Umsätzen sowie Mieten und sinkenden Renditen niedergeschlagen. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 19

Düsseldorfer Büromarkt lief zwischen verhalten und spektakulär

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Düsseldorf. Die Einschätzung der Düsseldorfer Büromakler über den bisherigen Verlauf des Vermietungsjahres 2017 reicht von "verhalten" bis zu "spektakulär". Interessant ist dabei, dass sich die Makler ausnahmsweise bei den errechneten Umsatzzahlen erstaunlich einig sind. Die Bewertungen dieser Zahlen gehen jedoch weit auseinander. Immerhin: Im Segment Investment sagen alle Makler, dass Nachfrage und Umsatz bislang enorm waren. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 18

Mehr Investmentpotential im vierten Quartal

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Hamburg. Der Mangel an attraktiven Investmentprodukten in Core- und Core-plus-Lagen führt in Hamburg zu dreierlei. So rücken erstens die Cityrand- und Stadtteillagen weiter in den Fokus. Zweitens sinken die Renditen. Und drittens schrumpft trotz der hohen Nachfrage der Umsatz. So liegt das Transaktionsvolumen mit gut 2 Mrd. Euro um ein Drittel hinter dem Vorjahresergebnis. Doch im vierten Quartal kommen einige neue Immobilien auf den Markt. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 17

Otto stichelt gegen Überseequartier

Hamburg. "Ja, wir sind froh, dass wir das Center nicht verantworten müssen", erklärte Alexander Otto, ECE, im Magazin des German Council of Shopping Centers (GCSC), auf die Frage, ob er froh sei, "das geplante Center in der Hamburger Hafencity nicht am Hals zu haben". Otto verwies auf die zu erwartenden Umsatzverschiebungen zum Nachteil der Innen… mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 13

FMZ bald genauso teuer wie EKZ?

In Deutschland sind in den ersten neun Monaten des Jahres Handelsimmobilien für rund 8,9 Mrd. Euro ge- bzw. verkauft worden. Das seien 2% mehr als in den ersten drei Quartalen 2016, berichtet das Maklerunternehmen Savills. Handelsimmobilien seien mit 28% am Geldumsatz nach Büroimmobilien zwar immer noch die zweitbedeutendste Nutzungsart am Invest… mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 11

Die Büronebenkosten stagnieren

Die Nebenkosten für klimatisierte Bürogebäude sind hierzulande seit dem vergangenen Jahr leicht gestiegen. Bei den nicht klimatisierten Häusern ist die Situation gegenläufig. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 9

Spekulation mit Baugrund kommt nur im "ärgerlichen Einzelfall" vor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urherber: Volker Thies

Eine Zunahme von Baugenehmigungen für den Wohnungsbau mit rein spekulativer Absicht ist in Berlin nicht festzustellen, berichtet das Institut empirica in einer Studie. Es handele sich lediglich um "ärgerliche Einzelfälle". Diese Erkenntnis sei auch auf andere Metropolen übertragbar. Bei diesem heiß diskutierten Thema sind in der Branche viele anderer Ansicht. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 8

Das "E" sorgt für Wirbel am Logistikmarkt

Quelle: Panattoni Europe

Quelle: Panattoni Europe

E-Mobilität und E-Commerce sind die Stichworte, die derzeit die Automobilindustrie und die Logistikbranche auf Trab halten. Denn eine Lösung für den gigantischen Flächenbedarf gibt es nicht. Ein großes Problem für den Wirtschaftsstandort Deutschland. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 6

Logistikobjekte begehrt wie nie zuvor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Nach nur neun Monaten ist schon ein Jahresrekord erzielt. Zwischen 5,8 Mrd. und 6,7 Mrd. Euro wurden von Januar bis September in deutsche Logistikimmobilien investiert. Vor allem fette Portfolioverkäufe haben zu diesem Resultat geführt. Die großen Maklerhäuser gehen davon aus, dass bis Ende des Jahres noch weitere Großabschlüsse kommen werden. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 4

Wohnportfolios verteuern sich

Der Verkaufspreis beim Wohnportfoliohandel ist zwischen Januar und Oktober 2017 im Vergleich zum Vorjahr um rund 30% pro Einheit gestiegen. Gedealt wurde für rund 10 Mrd. Euro. mehr

Märkte | 19.10.2017 | IZ 42/2017, S. 2

Von wegen bequeme Mieter

Quelle: Immobilien Zeitung

Quelle: Immobilien Zeitung

In der IZ 41/2017 schrieb IZ-Redakteurin Brigitte Mallmann-Bansa einen Kommentar zur Mietpreisbremse. Wer es sich nicht leisten könne, in der Stadt zu leben, solle "eben auf dem Land oder kleiner wohnen", heißt es darin. So einfach ist es nicht, meint Kollegin Christine Rose. mehr

Märkte | 19.10.2017

Hohe Genehmigungszahl im Geschosswohnungsbau

Die Anzahl der Baugenehmigungen für Wohnungen ist insgesamt weiterhin rückläufig. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) wurden von Januar bis August 2017 6,3% oder 15.400 weniger Genehmigungen erteilt als im Vorjahreszeitraum. Besonders deutlich war der Rückgang (36,5% bzw. 6.100 Wohnungen) in Wohnheimen (hauptsächlich Flüchtlingsunterkünfte). … mehr

Märkte | 18.10.2017

Ostdeutsche Mittelstädte versprechen Renditen bis zu 11,5%

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Während an gefragten Standorten im Osten der Republik Wohngebäude immer schmälere Renditen abwerfen, versprechen Investitionen in mancher ostdeutschen Mittelstadt ein lohnendes Geschäft. Laut dem Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland der TAG Immobilien liegen die Durchschnittsrenditen in 18 von insgesamt 27 untersuchten Städten demnach oberhalb von 7,5%, in Görlitz sogar bei 11,5%. mehr

Märkte | 18.10.2017

Bedeutung von Fachmarktzentren wächst

Eine Umfrage des Maklerunternehmens Lührmann weist auf eine größere Bedeutung von Fachmarktzentren hin. 50% der Befragten sehen innerhalb der nächsten Monate eine Zunahme der Expansion in diesem Objekttyp. Das seien 20% mehr als bei einer Befragung im ersten Quartal dieses Jahres. Mit gleichbleibenden oder steigenden Mieten in Fachmarktzentren re… mehr

Märkte | 18.10.2017

Wohnimmobilien in Wien und Bern sind teurer als in Berlin

Hohe Kaufpreise sind ja relativ, sagt das Onlineportal Immowelt und stellt im Vergleich der fünf größten Städte in Deutschland, der Schweiz und Österreich fest: Berlin ist die günstigste Hauptstadt. Trotz der enormen Steigerungen in den vergangenen Jahren werden dort Wohnimmobilien im Median für 3.320 Euro/qm angeboten, in Bern aber sind es 5.830… mehr

Märkte | 18.10.2017

Kauf-und Mietpreiswachstum wird langsamer

Das Wachstum der Wohnungspreise und -mieten in Deutschland flacht nach einer Untersuchung des F+B-Wohnindex für das dritte Quartal 2017 ab. Dieser registriert eine Steigerung um 0,6% im Vergleich zum Vorquartal, im Vergleich zum Vorjahresquartal sind es 4,3%. In München stagnierten erstmals die Preise für Eigentumswohnungen und die Spitzenmieten … mehr

Märkte | 18.10.2017

Logistiker kommen in München nicht zum Zuge

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Lange Mietvertragslaufzeiten und wenig Neubau trocknen den Vermietungsmarkt für Logistikimmobilien in München langsam aus. Große Abschlüsse gibt es nur noch in Ausnahmefällen. Die Mieten im Bestand erreichen unterdessen Neubauniveau. mehr

Märkte | 17.10.2017

Ohne Bürgschaft kein Mietvertrag für Studenten

Zahllose Studenten suchen zum Semesterbeginn im Herbst eine Wohnung und tun sich dabei laut einer Befragung des Onlineportals Uniplaces unter 1.000 Betroffenen außerdordentlich schwer. Insbesondere in Hamburg (70%), Schleswig-Holstein (59%) und Berlin (54%) klagen Studenten über eine sehr mühevolle Wohnungssuche. In Brandenburg (36%) und dem Saar… mehr

Märkte | 17.10.2017

Flüchtlinge bringen Bewegung ins Sicherheitsdienstranking

Zum ersten Mal seit 2009 hat es unter den ersten vier Unternehmen im Ranking der umsatzstärksten Sicherheitsdienstleister hierzulande eine Veränderung gegeben. In der Lünendonk-Liste verbesserte sich Pond Security Service mit einem Inlandsumsatz mit Sicherheitsdiensten von 215,5 Mio. Euro im Jahr 2016 vom sechsten auf den vierten Platz. Wisag Sic… mehr

Märkte | 17.10.2017

Asien und USA führend im Hochhausranking

Die teuersten Bürohochhäuser für Mieter weltweit stehen weiterhin in Hongkong, New York und Tokio. Das berichtet das Maklerhaus Knight Frank. In der chinesischen Handelsmetropole Hongkong zahlt man für einen Quadratmeter mit Skylineblick 2.869 Euro pro Jahr, im New Yorker Stadtteil Manhattan 1.527 Euro und in Tokio 1.317 Euro. In Europa bleibt Lo… mehr

Märkte | 17.10.2017

Fehlbeleger in jeder zehnten Frankfurter Sozialwohnung

Rund 10% der geförderten Wohnungen in Frankfurt sind fehlbelegt. Das bedeutet, ihre Bewohner verfügen über ein Haushaltseinkommen, das mindestens 20% über der Obergrenze dessen liegt, was zum Bezug einer geförderten Wohnung berechtigt. Das geht aus einer Auswertung der Frankfurter Stadtverwaltung hervor. Demnach müssen 3.145 der 30.702 Haushalte … mehr

  • Fehlbelegung wird wieder teuerPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (3.12.2015)
  • Ruf nach FehlbelegungsabgabePremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (23.6.2016)
  • Erpresste SozialquotePremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (1.6.2017)

Märkte | 16.10.2017

IW: Ideen für 6 Mio. neue Wohnungen

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: ShishinBo

Quelle: pixelio.de, Urheber: ShishinBo

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln empfiehlt vier Strategien, um den Wohnungsmarkt kurzfristig zu entspannen und vor allem Geringverdiener zu helfen. Dazu gehört die Erhöhung des Wohngelds sowie eine sofortige Investition in ÖPNV-Anbindungen. 6 Mio. zusätzliche Wohnungen könnten zügig entstehen. mehr

Märkte | 16.10.2017

Wohnungspreise steigen in Berlin und Frankfurt am stärksten

Innerhalb eines Jahres (September 2016 bis September 2017) haben sich nach einer Untersuchung von Project Investment in ausgewählten Metropolregionen die Angebotspreise für Neubauwohnungen in Berlin und Frankfurt um jeweils 7,4% verteuert. Köln kommt auf ein Plus von 5,2%, München auf 4,4%. Für Nürnberg und Wien haben die Researcher von Project e… mehr

Märkte | 13.10.2017

Handel im ländlichen Raum soll expandieren

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Der digitale Umbruch im Handel und der demografische Wandel schwächen die Nachfrage der Verbraucher im ländlichen und kleinstädtischen Raum. "Als Gegenreaktion zur Existenzsicherung kommt für den Einzelhandel in diesen Gegenden nur eine Erweiterung seiner Verkaufsflächen in Betracht, durch die er seine Einzugsgebiete vergrößern und seine Nachfrag… mehr

Märkte | 12.10.2017

Hamburger Investmentmarkt enttäuscht

Quelle: Pixabay, Urheber: rcvd

Quelle: Pixabay, Urheber: rcvd

Die Makler von Colliers International sind enttäuscht über die Entwicklungen auf dem Hamburger Investmentmarkt. Das Transaktionsvolumen liege unter den Erwartungen. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 25

Münchner Büromarkt wird für Mieter zum Problem

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

München. Der Vermietungsmarkt stellt Unternehmen vor immer größere Probleme. Makler berichten von ersten Bietergefechten unter den Mietern. Extreme Mietsteigerungen dürften die Folge sein. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 1

Hinten anstellen, bitte!

IZ

IZ

Noch nie besuchten so viele Immobilienprofis die Expo Real wie in diesem Jahr. Klar, dass es dort manchmal eng wurde. Ähnlich eng wie am deutschen Immobilienmarkt. Egal, ob bei Bieterwettbewerben oder auf der Baustelle, überall ist die Konkurrenz schon da und bietet im Zweifel noch etwas mehr Geld, um zum Zug zu kommen. Noch gibt es kein Anzeichen dafür, dass die Warteschlangen bald kürzer werden. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 27

Weniger Verkäufe, aber mehr Umsatz

Berlin. Weniger Deals (-5%, 14.417 an der Zahl), aber viel mehr Umsatz (+25% oder 7,96 Mrd. Euro) - zu diesem Ergebnis kommt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im 1. Halbjahr 2017. In der Gunst der Käufer lagen Eigentumswohnungen weit vorn. Der Preisanstieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 beträgt rund 10%. Im Neubau werden Durchschnitt… mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 27

Büro- und Investmentmarkt steht eine heiße Jahresendrallye bevor

Berlin. Um bald 20% gestiegene Büromieten, kaum noch Leerstand, ein um zwei Drittel gestiegenes Investmentvolumen - die Maklergilde in der deutschen Hauptstadt ist nach dem dritten Quartal 2017 wieder einmal aus dem Häuschen. Und die Party geht weiter, sagt die Branche: Dem Büro- und Investmentmarkt stehe eine heiße Jahresendrallye bevor. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 9

Der Boom bei Logistik geht weiter

IZ

IZ

Logistik boomt. Und der Aufschwung dauert an. In diesem und im kommenden Jahr werden der Bedarf, die Bautätigkeit und die Investitionsbereitschaft in moderne Logistikanlagen nicht abreißen. Das ist Ergebnis einer Studie des Analysehauses bulwiengesa. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 8

Nahe-Null-Renditen in Topstädten

In den guten Lagen der sieben Topstädte gibt es für Wohnungsinvestoren nichts mehr zu holen. Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Lübke & Kelber in einer Risiko-Rendite-Analyse für 110 deutsche Städte. Einmal mehr schneidet die Provinz besser ab. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 4

Frustriertes Kapital

Deutschland ist in den Augen vieler Anleger ein sicherer Hafen. Sie bringen ihr Kapital ins Land, um es in Immobilien zu investieren. Um attraktive Deals wird gerangelt, viele Investoren gehen leer aus. mehr

Märkte | 12.10.2017 | IZ 41/2017, S. 4

Globale Fondsszene bleibt amerikanisch

Der US-Gigant Blackstone bleibt der mit weitem Abstand größte Manager nicht öffentlicher Immobilienfonds der Welt. Das hat das Informationsportal Preqin in seiner jährlichen Erhebung herausgefunden. mehr

Märkte | 12.10.2017

US-Immobilienmarkt: Alles top, trotz Trump

Der Fondsinitiator WealthCap zieht in seinem aktuellen Marktbericht USA ein positives Fazit. Die Büroflächennachfrage sei weiterhin solide, die Leerstandsrate sei trotz der starken Neubautätigkeit stabil. Die Entwicklung am Gewerbeimmobilienmarkt werde bisher eher durch "Megatrends" geprägt als von den Impulsen aus der aktuellen Präsidentschaft. … mehr

Märkte | 11.10.2017

empirica: Bodenspekulation nimmt nicht zu

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Eine Zunahme von Baugenehmigungen mit rein spekulativer Absicht ist in Berlin nicht festzustellen, berichtet das Institut empirica in einer Studie. Es handele sich lediglich um "ärgerliche Einzelfälle". Diese Erkenntnis sei auch auf andere Metropolen übertragbar. mehr

Märkte | 10.10.2017

Teures Wohnen an Nord- und Ostsee

Um bis zu 55% teurer geworden sind in den letzten zwei Jahren Häuser und Eigentumswohnungen an Nord- und Ostsee. So das Ergebnis einer Studie des Hamburger Forschungsinstituts F+B in Zusammenarbeit mit der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg. Basis war die Auswertung von 9.150 öffentlich zugänglichen Immobilienangeboten zwischen Juli 2016… mehr

Märkte | 10.10.2017

Kräftiger Anstieg der Baupreise für Wohngebäude

Es wird hierzulande kräftig gemörtelt, gehämmert und gesägt, die Baupreise für Wohnimmobilien steigen. Das ist Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu entnehmen. Demnach gingen die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland (Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer) im August dieses Jahres gegenüber dem… mehr

Märkte | 10.10.2017

Logistikimmobilien begehrt wie nie zuvor

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Nach nur neun Monaten ist schon ein Jahresrekord erzielt. Zwischen 5,8 Mrd. und 6,7 Mrd. Euro wurden von Januar bis September in deutsche Logistikimmobilien investiert. Vor allem fette Portfolioverkäufe haben zu diesem Resultat geführt. Die großen Maklerhäuser gehen davon aus, dass bis Ende des Jahres noch weiter Großabschlüsse kommen werden. mehr

Märkte | 10.10.2017

Frankfurt will kleine und belebte Hochhäuser

Wer als Projektentwickler in Frankfurt aktiv ist, wartet mit Spannung auf den für 2018 angekündigten Entwurf eines neuen Hochhausrahmenplans. Mit dem Regelwerk legt die Stadtpolitik fest, wo genau in Frankfurt Häuser bis zu welcher Höhe möglich sind. Noch ist aber vollkommen offen, wie der neue Plan aussehen wird. Bekannt ist nur, dass die Verwal… mehr

Märkte | 10.10.2017

In B- und D-Städten steigt das Wohninvestment

Eine hohe Dynamik auf dem Wohninvestmentmarkt ist laut Savills am Ende des 3. Quartals in B- und D-Städten zu beobachten. Dort stieg der Anteil am Volumen der Transaktionen seit Jahresanfang insgesamt um 57% bzw. 51% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den A-Städten liegt das Plus bei 27%. Insgesamt wechselten in den drei Quartalen Wohnungspa… mehr

Märkte | 10.10.2017

Hotelimmobilienmarkt wieder auf Rekordkurs

Nach einem Rückgang des Transaktionsvolumens zur Jahresmitte ist auf dem deutschen Hotelimmobilienmarkt nach drei Quartalen wieder ein Rekordwert erzielt worden. Bemerkenswert ist dabei der große Anteil an Einzeldeals und Projektentwicklungen. mehr

Märkte | 10.10.2017

Deutsche Bank rechnet mit Rückgang bei Neubau

Die Researcher der Deutschen Bank (DB Research) sehen bei den Wohnungsbaugenehmigungen für das Jahr 2017 ein Minus von 10% im Vergleich zum Vorjahr (375.000 Genehmigungen) voraus. Erstmals nehmen die DB-Experten zudem Abstand von ihrer bisherige Analyse, nach der die stetig steigenden Wohnimmobilienpreise in deutschen Städten lediglich eine Norma… mehr

Märkte | 10.10.2017

Miet- und Kaufpreise wachsen unaufhörlich weiter

Im dritten Quartal 2017 sind nach der Analyse des Instituts empirica die angebotenen Mietpreise für Neubauwohnungen im Vergleich zum Vorquartal um 0,4% in den kreisfreien Städten und um 0,8% in den Landkreisen angewachsen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergibt sich im Schnitt ein Anstieg um 3,2%. Seit dem Start des Immobilienpreisindex von em… mehr

Märkte | 09.10.2017

Preise für WG-Zimmer klettern weiter nach oben

Zu Beginn des Wintersemesters hat empirica die Angebotspreise an Hochschulstandorten für Zimmer in studentischen Wohngemeinschaften untersucht. Danach sind in München 550 Euro Warmmiete pro Monat zu zahlen, in Frankfurt sind es 460 Euro, in Stuttgart 448 Euro. Deutlich günstiger ist es in Chemnitz (205 Euro), Halle (230 Euro) und Magdeburg (250 E… mehr

Märkte | 09.10.2017

JLL sieht Retail-Investmentmarkt im langjährigen Mittel

Der Immobiliendienstleister JLL errechnete für das dritte Quartal 2017 ein Transaktionsvolumen bei deutschen Einzelhandelsimmobilien von 7,38 Mrd. Euro, 2% weniger als im Vorjahr und 1% weniger als der Fünfjahresdurchschnitt. CBRE und Savills hatten dagegen vergangene Woche wegen unterschiedlicher Stichtagsbetrachtung bei Großdeals einen Wert von… mehr

Märkte | 09.10.2017

B&B bleibt Most Wanted Investment Partner

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Maurer

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Maurer

Die Budgethotelkette B&B hat den von Treugast vergebenen Titel als Most Wanted Investment Partner für das werthaltigste Wachstum verteidigt. Voll des Lobes sind die sonst sehr kritischen Treugast-Berater auch für die Budgetkonkurrenz von Motel One. Aufsteiger des Jahres sind 25hours und die HR Group. mehr

Märkte | 06.10.2017

Bedeutung von Handelsimmobilien "spürbar abgenommen"

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Die Maklerunternehmen Savills und CBRE bewerten den deutschen Investmentmarkt für Einzelhandelsimmobilien unterschiedlich. Einig sind sie sich nur in einem: In den ersten drei Quartalen 2017 wurden rund 9 Mrd. Euro umgsetzt. mehr

  • Retailsegment boomtPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (13.7.2017)
  • Fachmarktzentren sehr gefragtPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (13.4.2017)

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 58

Coworking gegen den Gewerbeflächenmangel

Um dem Mangel an Büroflächen zu begegnen, setzt München auf neue Arbeitskonzepte. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 40

Keine Stadt für Gründer

München will eine Stadt für junge Unternehmen sein. Doch die finden keine Büros. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 28

Zwickauer Kaufhäuser zu haben

Quelle: Büro Wirtschaftsförderung Zwickau

Quelle: Büro Wirtschaftsförderung Zwickau

In bester Zwickauer Innenstadtlage warten zwei historische Kaufhäuser darauf, wiederbelebt zu werden. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 8

In Frankfurt wird der Brexit jetzt marktwirksam

Der erste Großabschluss mit klarem Brexit-Bezug versetzt die Frankfurter Immobilienbranche in Partystimmung. Aber da kommt noch mehr. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 8

Hamburg braucht 15.000 Hotelzimmer

Trotz des massiven Ausbaus der Hotelkapazitäten wächst in Hamburg die Zahl der Übernachtungen schneller als die der Betten. Es fehlen Boutique- und Luxusherbergen. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 1

"München wird schrumpfen"

"Im Wohnungsmarkt decken die Renditen das Risiko nicht mehr ab", ist Harald Simons, Chef des Forschungsinstituts empirica, überzeugt. Ein Risiko ist für ihn die Bevölkerungsentwicklung. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 54

Investoren lieben Billighotels

Die Budgethotelkette B&B hat den von Treugast vergebenen Titel als Most Wanted Investment Partner für das werthaltigste Wachstum verteidigt. Voll des Lobes sind die sonst sehr kritischen Treugast-Berater auch für die Budgetkonkurrenz von Motel One. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 52

Logistik boomt weiter

Logistik boomt. Und der Aufschwung hält an. Bedarf und Bautätigkeit steigen weiter. Das ist das Ergebnis einer Studie des Analysehauses bulwiengesa. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 34

Zwangsquote behindert Investment

Kann der geförderte Wohnungsbau zu einem lohnenden Investment werden? GBI hatte Marktanalysten und Entwickler zur Debatte geladen. Die Antwort lautete: eher nein. mehr

  • Erpresste SozialquotePremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (1.6.2017)
  • Projektförderung für NeubautenPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (1.6.2017)

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 26

Bezahlbar wohnen mit BIM

Die Grundstücke fehlen, aber bezahlbares Wohnen ist auch deshalb schwierig, weil wir heute noch "bauen wie die alten Römer", sagen einsichtige Wohnungsbauentwickler. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 22

Wohnungspreise an der Leine

Hannover wächst schneller als Hamburg. Mieten und Preise steigen dynamisch - sind aber noch "komod". mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 18

Schatzsuche in Sachsen

Manch Investor muss erst einmal tief in sich gehen, will er den empfohlenen sächsischen Investitionsort auf der inneren Landkarte finden. mehr

Märkte | 06.10.2017 | IZ Messezeitung 03 Freitag/2017, S. 10

Hauptsache Berlin!

Florian Goldgruber, CFO vom Berliner Vermieter ADO Properties, kauft alles und überall. Hauptsache, die Häuser stehen in Berlin. mehr

Märkte | 06.10.2017

Baufehler kosten mehr als 13 Mrd. Euro

Fehler am Bau sind teuer - rund 13.4 Mrd. Euro zahlten Auftraggeber vergangenes Jahr drauf. Auf diese - hoch gerechnete - Summe kommt das Marktforschungsunternehmen BauInfoConsult. Die Zahl basiert auf einer Umfrage unter Planern und Verarbeitern sowie dem statistisch erfassten Umsatz der Baubranche (107 Mrd. Euro) im vergangenen Jahr. Anteilig h… mehr

  • Baufehler kosten MilliardenPremium Bis zu 6 Premium-Inhalte / Monat im Basis-Paket (Print-Abo), unbegrenzt im Premium-Paket. (22.9.2016)

Märkte | 05.10.2017

Stuttgart: Galoppierende Wohnungsmieten

Fast jedes vierte Mietwohnungsangebot (24,4%) für Bestandswohnungen in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart liegt bei über 15 Euro/qm. Dies ergab ein Vergleich der Mietangebote für das dritte Quartal 2017 des IVD-Instituts. Auch in Tübingen, Ludwigsburg und Böblingen liegen immer mehr Angebotspreise bei Neuvertragsmieten über 15… mehr

Märkte | 05.10.2017

Verband befürchtet Hotelimmobilienblase in München

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (BHG) in München warnt vor einer zu starken Zunahme der Hotelkapazitäten. Vor allem im Münchner Norden gebe es eine ungesunde Entwicklung, die in keinem Verhältnis mehr zum prognostizierten Nachfragewachstum stehe, so Conrad Mayer, Vorsitzender der BHG-Kreisstelle München. mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 46

Rendite dank Buy-and-Hold

Die Cashflow-Renditen werden auf dem europäischen Wohnungsmarkt künftig unter dem historischen Fünf- bis Zehn-Jahres-Schnitt liegen. Buy-and-Hold-Strategien werden bei Mietwohnungen Renditen zwischen 6% und 8% pro Jahr bringen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Analyse von Patrizia. Erstmals enthält die Studie ein Städteranking, das langfristige A… mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 46

Centro wird noch leckerer

Am IZ-Stand wurden gestern die Preisträger des Shoppingcenter Performance Report (SCPR) 2017 ausgezeichnet. Unibail-Rodamco kündigte den Umbau des Foodcourts im Centro Oberhausen an. mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 40

Hotelblase? Hotelboom!

Die Renditen im Keller, immer mehr Käufer im Markt: Erfahrene Hotelinvestoren haben trotzdem keine Sorge. mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 34

Die Ersten nehmen Gewinne mit

Wie investieren in Zeiten, da die Wohnpreise auf einem "Plateau" angekommen sind? Beim Expertentalk von Engel & Völkers ist auch von Gewinnmitnahme die Rede. mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 3

Deutschland wird zum Tabu

Ein "komisches Gefühl" haben sie alle in der Diskussionsrunde, die Immobilienpreise "scheinen viel zu hoch" zu sein. Mancher lässt daher die Finger von Objekten in Deutschland. mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 34

Ostdeutsche Städte bringen Rendite

Zweite Reihe heißt nicht zweite Klasse, betonten die Teilnehmer einer Diskussion über die Chancen auf ostdeutschen Büromärkten jenseits der sogenannten A-Standorte. Beispiel Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt punktet mit einer Rendite von 5,4%, Leipzig mit 5,3% und Magdeburg gar mit 6,3%. Da können Berlin (3,3%) und Frankfurt (3,9%) nicht m… mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 28

Drei Fragen an Peter Schreppel

Herr Schreppel, Sie sehen extrem zufrieden aus. Täuscht der Eindruck? Nein. Der deutsche Immobilienmarkt setzt seinen Aufschwung fort, wir erwarten sogar noch mehr Kapital als bisher. Ich komme gerade aus Investorengesprächen in Hongkong. Deren Wissen über Europa und den deutschen Markt war sehr beeindruckend. Aber ist der Markt nicht inzwischen … mehr

Märkte | 05.10.2017 | IZ Messezeitung 02 Donnerstag/2017, S. 20

In München kommt die 2,x

Im dritten Quartal haben Unternehmen in München rund 187.000 m² Büroflächen angemietet. Größere Flächen sind bei einem Leerstand von teilweise unter 1% nicht mehr zu bekommen. Makler erwarten Auktionen bei Mietflächen und weiter sinkende Renditen. mehr

Märkte | 04.10.2017

Stuttgart: Zwischenbilanz beim Büro- und Investmentmarkt

In den ersten drei Quartalen des Jahres wurden auf dem Stuttgarter Immobilien-Investmentmarkt rund 1,09 Mrd. Euro investiert und damit das Vorjahresniveau exakt erreicht. Auch der Stuttgarter Büroflächenumsatz schloss das dritte Quartal mit einem überdurchschnittlichen Flächenumsatz von ca. 224.000 qm ab. Die durchschnittliche Vermietungsleistung… mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 62

Letztes L3-Buch

Der Ia-Lagen-Führer L3 der auf Ladenflächen spezialisierten Maklerfirma Lührmann aus Osnabrück ist ein Standardwerk der Immobilienbranche. In diesem Jahr wird das 2007 erstmals veröffentlichte Nachschlagewerk letztmals als Buch erscheinen, zukünftig wird es digital angeboten. Die Ausgabe 2017 verzeichnet 350 Einkaufsstraßen mit Hausnummern und Mi… mehr

Quelle: International Campus AG, Urheber: Sebastian Isacu

Quelle: International Campus AG, Urheber: Sebastian Isacu

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 58

Fünf Fragen an Horst Lieder

Wenn vor einem Überangebot an Studenten- und Mikrowohnungen gewarnt wird, wie es jüngst das IW Köln tat - was sagen Sie dazu? Dass ich die Warnungen für ungerechtfertigt halte. In den Niederlanden gibt es etwa 600.000 Studierende, der Deckungsgrad mit Studentenwohnungen liegt bei über 20% - und da wird weiter gebaut. Entwickelt sich dagegen in De… mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 56

Region Goslar sucht Investoren

Quelle: BLB

Quelle: BLB

Mit einer Konversionsfläche in Goslar, Flächen für ein Ferienresort in Hahnenklee oder für ein Sporthotel in Bad Harzburg präsentiert sich die Wirtschaftsregion Goslar in München. mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 54

Förderquote besser als Bremse

Quelle: Pixabay, Urheber: nokidoc

Quelle: Pixabay, Urheber: nokidoc

Wie lässt sich bezahlbarer Wohnraum in den Metropolen Deutschlands schaffen? Einige Praktiker meinen: Die Quote muss her, die Bremse weg. Und auch die Denkverbote. mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 50

Noch bringen B-Standorte Rendite

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a> , Urheber: Patrycja Bielawska-Roepke

Quelle: pixelio.de , Urheber: Patrycja Bielawska-Roepke

Die Top-Metropolen sind eng und teuer. Investoren weichen auf B-Standorte wie Leipzig, Kiel und Karlsruhe aus. Dort gibt es Wohnprodukte mit attraktiven Renditen - noch. mehr

Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 46

Flächen per Klick

In Sachen Logistik hat Mitteldeutschland wegen seiner zentralen Lage in Europa die Nase vorn. Damit Investoren schnell sehen können, wo es noch Flächen gibt, haben sich die mitteldeutschen Kommunen zusammengetan und einen Industrieflächen- und Gewerbepool ins Netz gestellt. Auf einer Karte sind alle verfügbaren Standorte eingezeichnet. Exposé und… mehr

    Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 46

    Mieten ziehen weiter an

    Quelle: istockphoto.com, Urheber: matthewleesdixon

    Quelle: istockphoto.com, Urheber: matthewleesdixon

    Die Mietpreise für Top-Büroflächen und Wohnungen in den sieben wichtigsten deutschen Städten kennen auch 2017 und 2018 nur eine Richtung: nach oben. Für Handelsimmobilien sagt eine Studie der DG Hyp dagegen eine Stagnation bei den Mieten voraus. mehr

      Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 38

      Drei Fragen an Jan-Hendrik Jessen

      Herr Jessen, Sie präsentieren auf der Messe im Namen des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) neun Forderungen für Gesundheitsimmobilien, also primär Pflegeheime. Was muss in dem Bereich alles anders werden? Im Kern geht es uns darum, dass wir in Deutschland durch systematische Benachteiligung des stationären Pflegesektors auf einen Engpass in … mehr

      Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 30

      Ideale Wohnung

      Eine vom Entwickler Bien Ries in Auftrag gegebene Umfrage unter 10.000 Teilnehmern erforschte die deutsche Traumwohnung. Danach wollen 94,9% in der Stadt oder am Stadtrand wohnen. Sie sind bereit, bis 5.500 Euro/m2 auszugeben. Auf einen Keller würden mehr als die Hälfte verzichten, nicht aber auf einen Tiefgaragenplatz. 75% wollen keine höheren K… mehr

      Quelle: CBRE

      Quelle: CBRE

      Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 22

      Drei Fragen an Jan Dirk Poppinga

      2017 wurden viele schlecht laufende Einkaufszentren verkauft, die lange am Markt waren, z.B. das Haven Höövt in Bremen oder die Postgalerie Speyer. Woher kommt das? Das ist Zufall. Viele Verkaufsprozesse haben länger gedauert, weil erst spezifische Probleme gelöst werden mussten, damit ein Verkauf stattfinden konnte. Beim Haven Höövt mussten ja z… mehr

      Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 20

      Investoren wollen A-Städte

      Quelle: Fotolia.com, Urheber: Karl-Heinz Spremberg

      Quelle: Fotolia.com, Urheber: Karl-Heinz Spremberg

      Über allem schwebt die Furcht vor steigenden Zinsen. Doch bis es so weit ist, wird weiter munter ins Wohnen investiert. Dabei schneiden die B-Standorte gar nicht so gut ab. Die meisten setzen auf A. Projektentwicklungen stehen hoch im Kurs. mehr

        Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 16

        Verträge bleiben verkäuferfreundlich

        Der Markt ist stabil, es mangelt an Alternativen zu Immobilien, das Geld ist billig und die Nachfrage hoch. Und so sind es weiterhin die Verkäufer, die die Vertragsbedingungen diktieren. Das zeigt die Deal Point Study 2017 von CMS Hasche Sigle, die Europas Immobilientransaktionen und deren Verträge untersucht. … mehr

          Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 12

          Bremerhaven wächst am Wasser

          Quelle: bis mbH

          Quelle: bis mbH

          Binnen zehn Jahren wurden die Havenwelten entwickelt. Nun werden angrenzende wassernahe Lagen angepackt. mehr

          Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 12

          Brexit: London verliert kaum

          Quelle: Farebrother

          Quelle: Farebrother

          Schon 2016 sprachen sich die Briten für den Brexit aus, doch die Folgen sind immer noch unklar - auch die Folgen für die Büromärkte. Alastair Hilton, Partner des Londoner Maklers Farebrother, zählt Frankfurt schon jetzt zu den größten Profiteuren. mehr

          Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 8

          Wiesn oder Expo Real: Wann sind Zimmer teurer?

          Antwort: Mittlerweile sind die Übernachtungspreise in Hotels fast identisch. mehr

            Märkte | 04.10.2017 | IZ Messezeitung 01 Mittwoch/2017, S. 8

            Branche schaut gut gelaunt nach vorne

            Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Geiger

            Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Geiger

            Die Immobilienbranche bleibt euphorisch, ungeachtet aller Verunsicherung. Das zeigt das Expo-Real-Stimmungsbarometer, das die Messe München erstmals erhoben hat. mehr

              Märkte | 04.10.2017

              Makler freuen sich über Investment-Bullenmarkt

              Quelle: Immobilien Zeitung; Urheber: Monika Leykam

              Quelle: Immobilien Zeitung; Urheber: Monika Leykam

              Das Umsatzhoch am deutschen Gewerbe-Transaktionsmarkt bleibt auch im 3. Quartal 2017 stabil. Die Makler verzeichnen im Jahresvergleich ein Wachstum von 18% bis 20%. Peter Schreppel von CBRE sieht Deutschland weiterhin in einem zyklischen Aufschwung: "Es wird noch mehr Kapital aus dem Ausland hierher kommen." mehr

              Märkte | 04.10.2017

              Wohninvestment übertrifft Vorjahr um 30%

              In den ersten neun Monaten 2017 lag der Handel mit Wohnportfolios in Deutschland etwa ein Drittel über dem Vorjahreswert. Laut BNP Paribas Real Estate summierten sich die Transaktionen mit mindestens 30 Einheiten auf 9,7 Mrd. Euro, CBRE kommt auf 9,8 Mrd. Euro (ab 50 Einheiten), JLL auf 10,9 Mrd. Euro (ab zehn Einheiten). Der durchschnittliche Ve… mehr

              JEDERZEIT TOP INFORMIERT!

              Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden und Branchennews sichern.

              Kostenfrei für Abonnenten

              Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

              Ein Service für IZ-Abonnenten:
              Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

              Immobilienanwälte

              wer sie sind | was sie leisten | wie viel sie kosten

              Immobilienanwälte
              Quelle: Immobilien Zeitung

              Meinung

              Quelle: Immobilien Zeitung
              Quelle: Immobilien Zeitung

              Nur Verlierer im HRE-Strafprozess

              Die vorzeitige Einstellung des Strafverfahrens gegen den früheren Hypo-Real-Es… mehr

              Aktuelle Jobangebote

              Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

              Film der Woche

              "Ich werde Bauarbeiter, da muss ich nicht schreiben können"

              Quelle: Screenshot youtube.de
              Quelle: Screenshot youtube.de
              Die Bemühungen von Verbänden und Initiativen, den Nachwuchs für die Bau- und I… mehr

              Veranstaltungen

              Mo Di Mi Do Fr Sa So
              29
              31
              5
              12
              19

              Kontakt

              Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
              Fax 0611 / 97 32 6 - 31
              info@iz.de

              Kontakt für Leser:
              abo@iz.de

              Kontakt für Anzeigenkunden:
              Ansprechpartner und Mediadaten der IZ