Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte

Märkte | 22.06.2018

Banken sehen noch 2018 teurere Kredite

Die Zeit des günstigen Baugelds könnte sich bald dem Ende zuneigen. Laut EY-Bankenbarometer rechnen 41% der Kreditinstitute sowohl bei Privat- als auch bei gewerblichen Immobilienkrediten mit einer Erhöhung der Kreditmargen noch in diesem Jahr. Vor allem die positive Konjunkturentwicklung sei hier der Treiber. So rechneten zwei Drittel der Banken… mehr

Märkte | 22.06.2018

Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe steigen um 2,6%

Im Vormonatsvergleich sind im Bauhauptgewerbe im April 2,6% mehr Bauaufträge eingegangen. Im Dreimonatsvergleich ergibt sich allerdings ein anderes Bild: Von Februar bis April sanken die Aufträge im Vergleich zum Zeitraum November 2017 bis Januar 2018 um 5,4%. Das Statistische Bundesamt begründet dies mit einem überdurchschnittlichen Auftragseing… mehr

Märkte | 21.06.2018

Die Baupreise gehen nach oben

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Das Baugewerbe hebt die Preise an. Konkrete Zahlen nannte der Zentralverband nicht. Ein Plus zwischen 3% und 4% gilt aber als wahrscheinlich und am Markt durchsetzbar. Die Betriebe sind stark ausgelastet. Im Mai erreichte der Auftragsbestand einen neuen Spitzenwert: Sowohl der Hoch- als auch der Tiefbau haben Aufträge für vier Monate in den Büche… mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 25

Einzelhandel bleibt in Mittelstädten schwierig

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Jürgen Grüneisl

Quelle: pixelio.de, Urheber: Jürgen Grüneisl

Bayern. Die Einzelhandelsmieten in den bayerischen Mittelstädten zwischen 50.000 und 200.000 Einwohnern sind in den vergangenen fünf Jahren nahezu stabil geblieben. Das ergab eine Auswertung des Einzelhandelsspezialisten Comfort für die Immobilien Zeitung. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 23

Planer kämpfen gegen Bürokratie

Hessen. Die Planer und Ingenieure im Bundesland befürchten eine Verschärfung des hessischen Vergaberechts und damit einen noch größeren bürokratischen Aufwand bei den Vergabeverfahren. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 21

Es ist voll auf Münsters Büromarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Münster. Die Musterstadt im Westfälischen könnte deutlich mehr. Zwar sind die 87.600 m² Bürofläche, die in den letzten zwölf Monaten in Münster neue Abnehmer fanden, mehr als der Schnitt der vergangenen zehn Jahre. Es mangelt der Stadt auch nicht an Nachfrage - vielmehr ist das Büroflächenangebot so gering, dass man es kaum noch als existent bezeichnen kann. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 20

Bald alles Premium

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Hamburg. Björn Dahler warnt vor Preisübertreibungen bei Eigentumswohnungen. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 15

Aachener stellt Frequenz ins Netz

Die Firma hystreet.com stellt seit dem 11. Juni die Passantenfrequenzzahlen von 26 Haupteinkaufsstraßen in 15 deutschen Großstädten kostenlos ins Netz. Die Messung erfolgt permanent und in beide Gehrichtungen. "Mit diesem Angebot setzt hystreet.com Fakten gegen Vermutungen und Messungen gegen Meinungen", sagt Nico Schröder, Geschäftsführer von hy… mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 9

Deutsche Bank sieht kräftiges Preisplus für Wohnungen

"Die Wohnungspolitik der neuen Koalition dürfte scheitern." Dieser Meinung sind Marktforscher der Deutschen Bank. Sie rechnen mit weiterhin stark steigenden Preisen und Mieten. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 9

Die Immobilienweisen bekommen Zuwachs

Quelle: Gewos GmbH, Fotografie by Rudolf

Quelle: Gewos GmbH, Fotografie by Rudolf

Der Rat der Immobilienweisen, der jährlich das Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft erstellt, bekommt mit Caroline Wandzik ein fünftes Mitglied - und zugleich erstmals eine Frau. Der viel gescholtene Harald Simons bleibt an Bord. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 8

Ein Kreditfonds mit deutschem Fokus

Institutionelle Anleger wie Versicherer, Investmentfonds oder auch Banken spüren weiter großen Anlagedruck. Grund: die andauernde Niedrigzinsphase im Euroraum. Auf der Suche nach längerfristigen Investitionen rücken dabei die seit 2015 in Deutschland weniger regulierten Kreditfonds stärker in den Fokus. Derzeit ist der hiesige Markt aber sehr überschaubar und dennoch wenig transparent. Nun kommt ein neuer Fonds hinzu. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 3

Nutzungsmix löst Assetgrenzen auf

Die strikte Trennung von Büro, Wohnen, Gewerbe und Logistik wird in Zukunft wohl ausgedient haben, glauben Jörg Krechky und Jens Lütjen. Sie sehen in der Verschmelzung der Assetklassen einen Weg in die Zukunft. mehr

 Quelle: Immobilien Zeitung

Quelle: Immobilien Zeitung

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 2

Ein fauler Kompromiss

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) freut sich über die gefundene Lösung, wie und von wem künftig der Wohnungsmarkt im Frühjahrsgutachten analysiert wird. IZ-Redakteur Nicolas Katzung glaubt hingegen, dass der Schuss nach hinten losgehen wird. mehr

Märkte | 21.06.2018 | IZ 25/2018, S. 1

Betten machen wie daheim

Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier

Quelle: Hyatt House Düsseldorf/Andreas Quartier

Das Geschäft mit der Langzeitbeherbergung boomt. Entsprechend schießen die Projekte aus dem Boden und immer mehr Firmen aus den Segmenten Wohnen und Hotel drängen ins Zwischensegment. Branchenkenner sind allerdings auch in Sorge, dass in der Euphorie Fehler gemacht werden. mehr

Märkte | 21.06.2018

Angebotsknappheit lässt Frankfurter Wohnungsmarkt schrumpfen

Der Wohnimmobilienmarkt in Frankfurt schrumpft - moderat, was die umgesetzten Summen betrifft, gravierend bei der Zahl der Transaktionen. Das geht aus dem Immobilienreport hervor, den das Maklerhaus Dahler & Company für die Stadt sowie die Taunuskommunen Königstein und Kronberg erstellt hat und der das Jahr 2017 abbildet. mehr

Märkte | 20.06.2018

Wohnungspreise in Frankfurt steigen, die Mieten jedoch kaum

Die Wohnimmobilienpreise im Frankfurt steigen, in den Mieten ist jedoch kaum Bewegung. Das geht aus dem Immobilienpreisspiegel hervor, den die hessische Landesgliederung des Immobilienverbands Deutschland (IVD) per Mitgliederbefragung ermittelt hat. So wurde das durchschnittliche frei stehende Einfamilienhaus mit gutem Wohnwert in Frankfurt binne… mehr

Märkte | 20.06.2018

Wohnen in Hessen: Branchenverbände erwarten Verteuerung

Die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungs- und Immobilienverbände (AWI) Hessen ist unzufrieden. Bei der Vorstellung ihres jährlichen Konjunkturberichts bemängelten die Vertreter des Verbändebündnisses, dass 2017 im Bundesland nur 7.307 neue Wohngebäude mit rund 26.000 Wohnungen genehmigt wurden, wie das Statistische Landesamt bilanziert hat. 2016 ware… mehr

Märkte | 20.06.2018

RICS will Geldwäsche und Korruption bekämpfen

Quelle: istockphoto.com, Urheber: simonidadjordjevic

Quelle: istockphoto.com, Urheber: simonidadjordjevic

Der Berufsverband Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) will einen Standard zur Bekämpfung von Bestechung, Korruption, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung formulieren. Grund: Die Zunahme von Transaktionen über die Grenzen hinweg erfordere mehr Sensibilität innerhalb der Immobilienbranche für diese Themen. Nicht zuletzt deshalb hält auch die Bundesregierung die Immobilienwirtschaft als besonders anfällig für Geldwäsche. mehr

Märkte | 20.06.2018

ZIA ernennt Carolin Wandzik zur Immobilienweisen

Quelle: Gewos GmbH, Urheber: Fotografie by Rudolf

Quelle: Gewos GmbH, Urheber: Fotografie by Rudolf

Der Rat der Immobilienweisen erhält Zuwachs: Carolin Wandzik, Geschäftsführerin von Gewos, wird das fünfte Ratsmitglied und die erste weibliche Immobilienweise. Sie wird im Frühjahrsgutachten der Immobilienwirtschaft - wie der umstrittene empirica-Vorstand Harald Simons - über die Wohnungsmärkte berichten. mehr

Märkte | 20.06.2018

Ein Abschwung ist am Frankfurter Büromarkt nicht in Sicht

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Wenn große Schocks von außen ausbleiben, wird sich die Immobilienbranche in Frankfurt und Umgebung weiter auf gute Geschäfte und steigende Mieten einstellen können. Das war weitgehender Konsens beim regionalen Immobilienforum von Management Circle. Allerdings gibt es gerade außerhalb der Toplagen einigen Handlungsbedarf. mehr

Märkte | 19.06.2018

5% mehr Wohnungen genehmigt

In den ersten vier Monaten dieses Jahres wurde der Bau von 107.256 Wohnungen und Eigenheimen genehmigt. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum waren das gerade einmal 728 Einheiten mehr. Das meldet das Statistische Bundesamt. Dämpfend wirkt vor allem das starke Minus im Neubausegment Wohnheime (-32,9% auf 4.265 Einheiten). Bei neuen Eigen… mehr

Märkte | 15.06.2018

Hamburger Eigentumswohnungen sind in einer reifen Marktphase

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

2017 wurden nach dem Maßstab von Dahler & Company gut ein Viertel mehr Premiumwohnimmobilien verkauft als im Jahr zuvor. Die teuerste Wohnung kostete 9,5 Mio. Euro und liegt in der Hafencity. Björn Dahler erwartet ein Ende der Preisrallye. mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 22

Die Stuttgarter glauben an ihre Stadt

Stuttgart. Seit der Eröffnung des Stadtmuseums StadtPalais am 14. April konnten die Bürgerinnen und Bürger an der Abstimmung "Stuttgart und Du 2038" in der gleichnamigen Ausstellung teilnehmen. Offensichtlich erwarten sich die Stuttgarter eine positive Entwicklung der Stadt. Dies geht aus den 11.638 Fragebögen hervor, die bis zum 29. Mai ausgefül… mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 21

Schuld an fehlenden Wohnungen sind immer die anderen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Rhein-Main. Der Wohnraum in der Region ist knapp und oft zu teuer für Normal- und Geringverdiener. Darin sind sich fast alle einig. Doch was sind die Ursachen und wer muss sie sich ankreiden lassen? Die Antworten auf diese Fragen gehen weit auseinander, wie bei der Konferenz FrankfurtRheinMain baut deutlich wurde. mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 11

Faktor 30 plus für Netto in München

Im Münchner Nordwesten wird derzeit ein an den Discounter Netto vermieteter Lebensmittelmarkt für das über 30fache der Jahresnettomiete angeboten. Das berichtet ein auf Märkte des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) spezialisierter Investor im Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Ein Grund für die hohe Forderung sei die Möglichkeit, das Gebäude aufzu… mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 10

Centerbranche zieht's nach Süden

Quelle: TH Real Estate

Quelle: TH Real Estate

Bei den Einkaufszentren, die in den nächsten drei bis vier Jahren eröffnen, dominieren süddeutsche Standorte. Laut EHI Shoppingcenter Report werden 2018 acht neue Center hierzulande ans Netz gehen. mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 10

"Mittelalterliche Städte setzen sich durch"

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Dmitry_Chulov

Quelle: istockphoto.com, Urheber: Dmitry_Chulov

Kassel und Regensburg sind ähnlich groß und haben ähnlich viele Geschäfte. Dennoch bekommt Regensburg von seinen Besuchern bessere Noten. Ähnlich sieht es aus, wenn man die Ergebnisse von Passantenbefragungen in Münster und Braunschweig vergleicht. mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 6

Immobilienprofis optimistisch bis Ende 2019

Deutsche Immobilienprofis gehen für die Vermietung und den Verkauf von Büroimmobilien von einem ausgezeichneten Immobilienjahr 2018 aus und rechnen für 2019 allenfalls mit marginalen Abschwächungen. mehr

Märkte | 14.06.2018 | IZ 24/2018, S. 5

Hongkongs Wohnungspreise steigen am stärksten

In Hongkong, auf Malta und Island haben die Wohnimmobilienpreise zuletzt am stärksten angezogen. Das meldet das Maklerhaus Knight Frank, das Daten für 57 Länder gesammelt hat. Demnach betrug der Preisanstieg in Hongkong im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum 14,9% - und das, obwohl Knight Frank zufolge in d… mehr

Märkte | 14.06.2018

Barrierefreie Wohnungen gefragt

Planer, Baufirmen und Handwerker registrieren ein steigendes Interesse an barrierefreien oder barrierearmen Wohnungen. Fast die Hälfte der nachgefragten Projekte entfielen auf Umbauten. Das hat das Marktforschungsinstitut BauInfoConsult herausgefunden. Befragt wurden fast 480 Bauakteure. Bei den Heizung-Sanitär-Klima-Installateuren lag der Anteil… mehr

Märkte | 12.06.2018

Deutsche Bank erwartet kräftiges Preisplus am Wohnungsmarkt

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter

"Die Wohnungspolitik der neuen Koalition dürfte scheitern." Dieser Meinung sind Marktforscher der Deutschen Bank. Sie verweisen auf fehlendes Bauland, strenge Regulierungen, steigende Baukosten, Fachkräftemangel und eine hohe Auslastung der Ämter. Schon jetzt sei offensichtlich, dass die Bundesregierung ihr Ziel von 1,5 Mio. neuen Wohnungen in dieser Legislaturperiode "kaum erreichen" kann. Dem entsprechend rechnet Deutsche Bank Research mit weiterhin deutlich steigenden Preisen und Mieten. mehr

Märkte | 12.06.2018

Aachener Grund stellt Passantenfrequenzen gratis ins Netz

Die Firma hystreet.com stellt seit gestern die Passantenfrequenzzahlen von 26 Haupteinkaufsstraßen in 15 deutschen Großstädten kostenlos ins Netz. "Mit diesem Angebot setzt hystreet.com Fakten gegen Vermutungen und Messungen gegen Meinungen", sagt Nico Schröder, Geschäftsführer von hystreet.com. In Handel und Immobilienwirtschaft wird häufig beha… mehr

Märkte | 11.06.2018

Saarland: Aufwärtstrend für Mieten und Preise stabilisiert

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Für den Wohnungs- und den Büromarkt registriert der IVD in den Städten des Saarlands durchgängig Preis- und Mietansteige, in ländlichen Kommunen zumindest keinen weiteren Preisverfall. Lediglich für Einzelhandelsflächen zeigen sich an einigen Orten deutliche negative Vorzeichen. mehr

Märkte | 08.06.2018

Hongkongs Wohnimmobilienpreise steigen am stärksten

In Hongkong, auf Malta und Island haben die Wohnimmobilienpreise zuletzt am stärksten angezogen. Das meldet das Maklerhaus Knight Frank, das Daten für 57 Länder gesammelt hat. Demnach betrug der Preisanstieg in Hongkong im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum 14,9% - und das, obwohl Knight Frank zufolge in d… mehr

Märkte | 08.06.2018

Wohnbauland ist deutlich teurer geworden

Die Preise für Wohnbaugrund an gefragten Standorten der Republik sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor. Demnach stieg das Preisniveau für baureife Mehrfamilienhausgrundstücke in den sieben Jahren zwischen Ende 2009 und Ende 2016 im oberen Preissegment (… mehr

Märkte | 08.06.2018

Rheinland-Pfalz: Auch in der Provinz steigen Wohnungspreise

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Quelle: imago, Urheber: Westend61

Die Wohnungspreise in Rheinland-Pfalz legen zu. Für die großen Städte wie Mainz, Ludwigshafen oder Trier ist das keine wirkliche Neuigkeit. "Aber die Nachfrage ist inzwischen auch in der Fläche angekommen", sagte Andreas Schnellting, der stellvertretende Vorsitzende des IVD West, bei der Präsentation des Immobilien-Preisspiegels Rheinland-Pfalz 2018 seines Maklerverbands. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 18

Sylt fehlen Grundstücke und günstige Wohnungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Westerland. Nur leicht abgeschwächt hat sich 2018 die Preisdynamik für Sylter Wohneigentum. Kampen liegt mit 30.000 Euro/m2 für Einfamilienhäuser weit vorn. Sehr schwer ist es für Wohnungsunternehmen, Grundstücke für bezahlbare Mietwohnungen zu finden. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 11

GRESB-Zertifikate bringen viel, aber machen auch viel Arbeit

Quelle: pixaby.com, Urheber: HeVoLi

Quelle: pixaby.com, Urheber: HeVoLi

Der Nachhaltigkeitsstandard Global Real Estate Sustainability Benchmark (GRESB) verschafft viele Erkenntnisse darüber, wie gut ein Immobilienportfolio performt, und ist deshalb für viele Investoren mittlerweile ein absolutes Muss. Auf der Verwaltungsseite geht das Zertifizierungssystem aber auch mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand einher. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 7

Investmentmarkt für Hotels wächst

Der Marktwert der investmentrelevanten Hotels in Deutschland ist 2017 um 6% auf rund 52,6 Mrd. Euro gestiegen. Damit hat sich das Marktvolumen in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 5

Wo verstecken sich die letzten guten Deals?

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

Bei den Preisen für Gewerbeimmobilien in Deutschland ist kaum noch Luft nach oben, früher oder später wird die Abwärtskorrektur kommen. Doch keiner weiß, wie lange die noch auf sich warten lässt. Bis dahin müssen die Einkäufer Strategien entwickeln, wo sie das Geld ihrer Kunden noch sinnvoll parken. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 5

Erneuerbare Energie bestimmt Neubau

In knapp 65% der im Jahr 2017 fertiggestellten rund 110.100 neuen Wohngebäuden in Deutschland wurden Heizanlagen installiert, die erneuerbare Energien verwenden. In 43,3% der neuen Wohngebäude waren erneuerbare Energien die primäre, also die überwiegend eingesetzte Energiequelle. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) lagen die erne… mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 4

Private Equity flutet Gesundsheitsmarkt

Nach einer Studie der Managementberatung Bain & Company hat sich der Wert von Private-Equity-Transaktionen im Gesundheitssektor in Europa innerhalb eines Jahres nahezu verdreifacht. 2017 seien von Private-Equity-Anbietern in Europa 12,8 Mio. USD in die Branche investiert worden, im Vorjahr waren es 4,6 Mio. USD. Teil des Geschäfts sind auch P… mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 4

"Mehr Anreize zum Bau neuer Pflegeplätze nicht notwendig"

Quelle: imago, Urheber: Reiner Zensen

Quelle: imago, Urheber: Reiner Zensen

Andreas Westerfellhaus ist ein Mann klarer Worte. "Wenn sich der Eindruck verfestigt, dass die Ethik der Monetik weicht, wird der Gesetzgeber zum Handeln gezwungen sein", kündigt der neue Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung an. Und macht damit deutlich: Das Geschäft mit Alten- und Pflegeheimen läuft nach ganz besonderen Regeln. mehr

Märkte | 07.06.2018 | IZ 23/2018, S. 3

Schneller und günstiger bauen mit Rahmenvertrag

Quelle: Max Bögl Modul AG, Urheber: C. Bloch

Quelle: Max Bögl Modul AG, Urheber: C. Bloch

Seriell hergestellte Häuser sollen Wohnen bezahlbarer machen, weil Gebäude von der Stange billiger zu planen und zu bauen sind als Einzelobjekte. Wie das in der Praxis zu bewerkstelligen ist, sollen die Siegerentwürfe eines Wettbewerbs beweisen, die durch einen Rahmenvertrag bundesweit zur Verfügung stehen. mehr

Märkte | 05.06.2018

Immobilienprofis optimistisch bis Ende 2019

Deutsche Immobilienprofis gehen für die Vermietung und den Verkauf von Büroimmobilien von einem ausgezeichneten Immobilienjahr 2018 aus und rechnen für 2019 allenfalls mit marginalen Abschwächungen. Besonders stark ist das prognostizierte Spitzenmietwachstum für Berlin (5% in den Jahren 2018 und 2019) und der Leerstandsabau in Frankfurt. Hier soll die Quote um einen Prozentpunkt binnen zwei Jahren fallen. mehr

Märkte | 04.06.2018

Faktor 30 plus für Netto-Markt in München

Im Münchner Nordwesten wird derzeit ein an den Discounter Netto vermieteter Lebensmittelmarkt für das über 30fache der Jahresnettomiete angeboten. Das berichtet ein auf Märkte des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) spezialisierter Investor im Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Ein Grund für die hohe Forderung sei die Möglichkeit, das Gebäude aufzu… mehr

Märkte | 04.06.2018

65% der neuen Wohngebäude heizen mit erneuerbarer Energie

In knapp 65% der im Jahr 2017 fertiggestellten rund 110.100 neuen Wohngebäuden wurden Heizanlagen installiert, die erneuerbare Energien verwenden. In 43,3% der neuen Wohngebäude waren erneuerbare Energien die primäre, also die überwiegend eingesetzte Energiequelle. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts (Destatis) lagen die erneuerbaren Energi… mehr

Märkte | 01.06.2018

Auf Sylt steigen die Wohnungspreise weiter

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

Die Preisdynamik für Sylter Wohnimmobilien hat sich nach Zahlen von Grossmann & Berger 2018 etwas abgeschwächt. Kampen liegt mit 30.000 Euro/qm für Einfamilienhäuser und 15.000 Euro/qm für Eigentumswohnungen weit vorn, doch die günstigeren Lagen verzeichnen starke Preiszuwächse. mehr

Märkte | 01.06.2018

Restpotenzial für Wohnimmobilien in A-Städten

Das Berliner Proptech 21st Real Estate, das mit seiner Plattform den Immobilienhandel digitalisieren will, hat festgestellt, dass die Überbewertung von Wohnimmobilien seit 2004 deutlich gestiegen ist, dass also künftig zu erwartende Cashflows den Kaufpreis oft nicht rechtfertigen. Allerdings gebe es selbst in A-Städten an einzelnen Standorten noc… mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 25

Berliner wollen beim Bauen mitreden

Berlin. In der Stadt alt werden und bei Bauvorhaben mehr mitreden - das sind die Wünsche der Hauptstädter, die die Berliner Sparkasse erfragt hat. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 22

Wohnungsbau hebt die Umsätze

Baden-Württemberg. Zweistellige Umsatzzuwächse für das erste Quartal 2018 meldet die Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Im ersten Vierteljahr erzielten die Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten ein Umsatzergebnis von 2,21 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von ca. 16% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Beschäfti… mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 20

Beim Preis wird gern übertrieben

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

Mainz/Wiesbaden/Rheingau-Taunus-Kreis. Die Angebotspreise für Wohnimmobilien sind in den beiden Landeshauptstädten weiter angestiegen. Allerdings weichen die inserierten Summen oft deutlich von dem ab, was letztlich gezahlt wird, berichtet das Maklerhaus Hildebrand. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 20

Langsam wird's eng für Logistikprojekte

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Uro&#353; Medved

Quelle: Fotolia.com, Urheber: Uroš Medved

Rhein-Main. In der Region haben Mieter und selbst nutzende Eigentümer im ersten Quartal 2018 für einen Umsatz von mehr als 150.000 m² in Logistikimmobilien gesorgt. Beobachter rechnen zwar weiter mit reger Markttätigkeit, warnen aber vor drohendem Flächenmangel. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 19

Die Wohnungspreise im Rheinland steigen ohne Ende

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Rheinland. Schon seit Jahren liegen die teuersten Wohnimmobilien Nordhrein-Westfalens (NRW) entlang der Rheinschiene. Daran hat sich in den vergangenen zwölf Monaten nichts geändert, so das Ergebnis einer Untersuchung von S Corpus Immobilienmakler. Ganz im Gegenteil: Die Angebotspreise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser sind weiter gestiegen. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 11

Textildiscounter zahlen weniger

Nach Auswertung von 450 Mietverträgen kommt der Bewerter DIWG zu dem Ergebnis: Ein Textildiscounter zahlt im Durchschnitt 9,64 Euro/m2 Miete. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 11

Bauboom bremst Entwickler aus

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

Entwickler von Handelsimmobilien beklagen die gestiegenen Baukosten. Diese seien "in keinster Weise" gerechtfertigt, sagt HBB-Chef Harald Ortner. Centrum fand für den Bau des Kö-Bogens II keinen Generalübernehmer und schreibt nun die Gewerke paketweise selber aus. mehr

Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 10

Starke Mieter sind "Margenfresser"

Die Flexibilisierung der Mietvertragskonditionen hat einer Umfrage zufolge den stärksten negativen Einfluss auf die Marge von Asset- und Investment-Managern von Handelsimmobilien. Es folgen steigende Instandhaltungskosten und Modernisierungsmaßnahmen sowie geringere Flächennachfrage von Nutzern. Das ist ein Ergebnis der Asset-Management-Studie 20… mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 10

    Düsseldorf derzeit Top-Expansionsziel

    Berlin hat die stärkste Präsenz internationaler Filialisten. 40,7% aller von CBRE für die elfte Auflage der Studie "How global is the business of retail?" ausgewählten 334 Mitglieder der "global retail community" haben einen Laden in der deutschen Haupstadt. Es folgen München (38,8%), Hamburg (36,3%) und Frankfurt (36%). Die derzeit von internati… mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 7

    Fonds im Kaufrausch

    Trotz weiter gestiegenen Kaufpreisen haben die deutschen offenen Fonds vergangenes Jahr viel mehr Geld in Gewerbe- und Wohnimmobilien gesteckt als davor. Besonders gerne taten sie das in Deutschland. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 7

    Der Griff nach den Sternen

    Wohnkonzepte für eine alternde Bevölkerung sind ein Zukunftsmodell. Doch der Markt ist unübersichtlich. Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung will das ändern und setzt auf ein neues Klassifizierungsmodell. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 7

    Citylogistik für Investoren noch unattraktiv

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Von Logistikimmobilien in den deutschen Innenstädten lassen institutionelle Anleger die Finger weg - zumindest noch. Zwar ist der Bedarf an Flächen zur schnellen Versorgung der Verbraucher in den Metropolen riesig. Das Angebot aber ist überschaubar und für Investoren mit Blick auf künftige Standards, Nachhaltigkeit und Rentabilität schwer einzuschätzen. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 5

    Wohnungsbau stockt

    Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 284.000 Wohnungen fertiggestellt. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind das 2,6% oder 7.100 Wohnungen mehr als im Vorjahr - aber deutlich weniger als benötigt. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 5

    15 m2 mit Küche und Bad - wie klein darf eine Wohnung sein?

    Quelle: GBI AG, Urheber: Amaury Wenger

    Quelle: GBI AG, Urheber: Amaury Wenger

    Es spricht nach wie vor vieles für Kleinstwohnungen mit Größen von 15 bis 30 m2. Aber die Zeiten, in denen fast alles einen Abnehmer findet, sind wohl bald vorbei. Was wirklich nachhaltig ist, dazu gehen die Meinungen weit auseinander. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 4

    Büroportfolio wechselt den Besitzer

    Vier Büroimmobilien im Großraum München (zwei), Köln und Düsseldorf aus den Baujahren 2000 und 2003 haben den Besitzer gewechselt. Für einen Mandanten verkaufte sie der Asset-Manager publity im Paket an einen Fonds von J.P. Morgan Asset Management und LGT Capital Partners. Die Gesamtmietfläche liegt bei ca. 100.000 m2. Die Objekte im Portfolio hä… mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 3

    Arm und Reich wohnen immer weiter auseinander

    Wer Sozialleistungen (Hartz IV) bezieht, lebt heute vermutlich häufiger in Gesellschaft anderer Armer als im Jahr 2004. Die räumliche Segregation nach Einkommenshöhe ist in den vergangenen Jahren in Deutschland gewachsen, vor allem im Osten. mehr

    Urheber: Harald Ortner, Quelle: HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

    Urheber: Harald Ortner, Quelle: HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 2

    Lebensmittel sind nicht online-immun

    Investoren lieben neuerdings den Lebensmittelhandel, weil sie meinen, sein Geschäft sei durch Amazon & Co. nicht bedroht. Ein Fehler, warnt Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 2

    Leserbrief: "Sonder-AfA wird Neubau verzögern"

    Zu " Berlin: Mehr Bau, weniger Genehmigungen ", iz.de, 17. Mai 2018 mehr

    IZ

    IZ

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 2

    Händler, bewegt euch!

    Das Internet wird der Handelsimmobilie nicht den Garaus machen, sagt Joachim Stumpf, Geschäftsführer von IPH Handelsimmobilien. Eher schaffen das die Immobilieneigentümer wegen Mangels an Flexibilität und Kooperation. mehr

    Märkte | 01.06.2018 | IZ 22/2018, S. 1

    Die Mühen der Ia-Lage

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Während die Ia-Lage für den Handel tendenziell an Bedeutung verliert, ist sie für Immobilieninvestoren attraktiver denn je. Das spüren auch die einschlägigen Maklerfirmen wie Comfort, Lührmann oder JLL. Die Ladenvermietung ist mühsam geworden, viele Händler investieren statt in Läden in den Onlinehandel. Noch stärker als immer schon leben die Makler vom Investmentgeschäft. mehr

    Märkte | 30.05.2018

    Investmentmarkt für Hotels wird immer größer

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Der Marktwert der investmentrelevanten Hotels in Deutschland ist im vergangenen Jahr gegenüber 2016 um 6% auf rund 52,6 Mrd. Euro gestiegen. Damit hat sich das Hotelmarktvolumen in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. mehr

    Märkte | 29.05.2018

    Skandinavien punktet bei großflächigen Datencentern

    Die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland belegen zusammen mit den Niederlanden die ersten fünf Ränge im vom Immobiliendienstleister Savills neu geschaffenen Rechenzentren-Investment-Index. Dieser vergleicht 20 europäische Länder in Bezug auf zwölf Faktoren, die für die Entwicklung solcher Anlagen entscheidend sind. Die… mehr

    Märkte | 29.05.2018

    Der Büromarkt brummt weltweit

    Quelle: Pixabay, Urheber: yeonhwa510

    Quelle: Pixabay, Urheber: yeonhwa510

    Das Geschäft mit der Vermietung von erstklassigen Büroflächen brummt weltweit. JLL hat die Quartalszahlen für die ersten drei Monate 2018 in 30 Metropolen in Europa, Amerika und Asien zusammengetragen und verzeichnet mit 10 Mio. qm den höchsten Jahresauftakt-Vermietungsumsatz seit 2008. Der Vergleichswert des Vorjahres wurde um 7% überschritten. … mehr

    Märkte | 28.05.2018

    RICS-Indizes geben leicht nach

    Sowohl der Occupier Sentiment Index als auch der Investment Sentiment Index des Branchenverbands RICS sind im ersten Quartal 2018 leicht von 32 auf 29 Punkte bzw. von 45 auf 37 Punkte gesunken. Dennoch bleibt die Stimmung auf dem Mietmarkt gut: Sowohl bei Büro- als auch bei Industrie- sowie Logistikimmobilien habe es einen signifikanten Zuwachs g… mehr

    Märkte | 28.05.2018

    Scope: Offene Publikumsfonds im Kaufrausch

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: mitifoto

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: mitifoto

    Trotz weiter gestiegenen Kaufpreisen haben die deutschen offenen Fonds vergangenes Jahr viel mehr Geld in Gewerbe- und Wohnimmobilien gesteckt als davor. Besonders gerne taten sie das in Deutschland. Unter den Nutzungsarten steigen die Hotels in der Gunst. mehr

    Märkte | 28.05.2018

    Für Tokioter Immobilien wird das meiste Geld bezahlt

    Quelle: Pixabay, Urheber: MonicaVolpin

    Quelle: Pixabay, Urheber: MonicaVolpin

    In der japanischen Hauptstadt Tokio wurde im erste Quartal 2018 9,1 Mrd. USD mit Gewerbeimmobilien umgesetzt. Nur ganz knapp dahinter rangiert New York mit 9 Mrd. USD. Das ermittelten die Researcher von JLL in einem Ranking der 20 umsatzstärksten Metropolen der Welt. Drittstärkster Markt im Quartal war London (5,9 Mrd. USD). Es folgen weitere asi… mehr

    Märkte | 25.05.2018

    Zu wenige Wohnungen werden fertig

    Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 284.000 Wohnungen fertiggestellt worden. Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) sind das 2,6% oder 7.100 Wohnungen mehr als im Vorjahr. Eine höhere Zahl hatte die Behörde zuletzt 2002 ermittelt (289.600). Dennoch liegt der Wert deutlich unter der von der Bundesregierung und den Wohnungsverbänden genannten … mehr

    Märkte | 25.05.2018

    Umsatz im Bauhauptgewerbe steigt um 6%

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: foto 500

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: foto 500

    Die zweistelligen Zuwachsraten vom Januar und Februar konnten zwar nicht über das ganze erste Quartal dieses Jahres gehalten werden, dennoch lag der baugewerbliche Umsatz von Betrieben mit 20 oder mehr Mitarbeitern bei 13,7 Mrd. Euro und damit um nominal 6,3% über dem entsprechenden Vorjahreswert. Die Auftragseingänge in den ersten drei Monaten 2018 legten um 7% zu. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 24

    Mit Büros ist kein Blumentopf zu gewinnen

    Quelle: Aengevelt, Urheber: Dr. Ribbert Saalmann Dehmel Architekten

    Quelle: Aengevelt, Urheber: Dr. Ribbert Saalmann Dehmel Architekten

    Magdeburg. Der Flächenumsatz wird 2018 ein klein wenig steigen, der Leerstand etwas sinken, die Mieten stagnieren. Ein richtiger schicker Blumentopf ist mit Büros in der sachsen-anhaltinischen Hauptstadt nicht zu gewinnen. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 23

    In München bauen jetzt die Genossen

    Quelle: WOGENO München eG

    Quelle: WOGENO München eG

    München. Genossenschaftliches Bauen und Wohnen boomt in München. Die Stadt unterstützt die Gemeinschaften mit Grundstücken und will Unternehmen dazu bringen, sich bei den Genossen zu engagieren. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 22

    Senioren erhalten Umzugsprämie

    Marbach. Der Gemeinderat der Schillerstadt im Landkreis Ludwigsburg hat einen Grundsatzbeschluss gefasst: Senioren, die eine für Familien geeignete Wohnung zugunsten einer kleineren Wohnung aufgeben, werden mit einer Prämie von 2.500 Euro belohnt. Die Verwaltung soll nun einen Kriterienkatalog erstellen. Noch sind einige Fragen offen. Unter ander… mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 18

    Wohnungsbau geht leicht zurück

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Hannover. Gegenüber dem Spitzenwert von 2016 ist die Zahl der Wohnungsfertigstellungen im vergangenen Jahr um 2,7% auf 28.512 Wohneinheiten zurückgegangen. Der vdw fordert vom unlängst geschlossenen Bündnis für Wohnen Engagement, um die Bauzahlen im Geschosswohnungsbau zu verdoppeln. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 18

    Es wird viel weniger gebaut, als genehmigt

    Urheberin: Theda Eggers

    Urheberin: Theda Eggers

    Hamburg. 7.920 Wohnungen wurden im vergangenen Jahr in Hamburg fertiggestellt - rund 200 mehr als 2016. Neubau sei das beste Mittel gegen steigende Mieten, erklärt Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt. Linke und SPD wollen die Teuerungsdynamik bremsen, indem die Mieten der städtischen Saga gedeckelt werden. Ins Auge fällt die sich zunehmend öffnende Schere zwischen Genehmigungen und Fertigstellungen. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 11

    LEED und DGNB dominieren in Frankfurt

    Quelle: pixabay.com, Urheber: schindler-difini

    Quelle: pixabay.com, Urheber: schindler-difini

    Ein Drittel der hierzulande nach Nachhaltigkeitsstandards zertifizierten Fläche befindet sich in Frankfurt. LEED und DGNB sind dort am stärksten vertreten. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 8

    Mieten ist oft billiger als kaufen

    In 145 von 401 Städten und Landkreisen hierzulande kommt es billiger, eine Wohnimmobilie zu kaufen als zu mieten. Die sieben einwohnerreichsten Städte gehören nicht dazu. Das ist dem Postbank Wohnatlas zu entnehmen. Der Landkreis Nordfriesland mit Sylt und Föhr ist die teuerste Region für Käufer. 46,3% des verfügbaren Haushaltsnettoeinkommens sin… mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 6

    "Es ging ihm nur um Aufmerksamkeit"

    Kommunen, nutzt die Zeit hoher Preise und verkauft Wohnungen. Das riet jüngst Michael Voigtländer, Volkswirt am Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Manfred Sydow, Vorstand des kommunalen Wohnungsunternehmens Gewoba in Bremen, geht das IW-Papier gegen den Strich. mehr

    Märkte | 24.05.2018 | IZ 21/2018, S. 1

    Die Gier nach Größe

    Quelle: WeWork

    Quelle: WeWork

    Das Wachstum der Coworkingbranche in Deutschland versetzt Beobachter in Staunen. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass irgendwo in der Republik ein neues Coworkingcenter seine Türen öffnet. Die Flächenanmietungen schießen in ungeahnte Höhen. Wie lange geht das gut? mehr

    Märkte | 24.05.2018

    Attraktivität von Büroinvestments steigt

    Mit deutlich steigenden Investments in Büroimmobilien rechnet die Hamburger Warburg-HIH Invest. Gründe seien das aktuelle Niedrigzinsumfeld, die Renditeanforderungen von institutionellen Investoren und das Auslaufen von zehnjährigen Bundesanleihen mit einem Volumen von jeweils rund 40 Mrd. Euro bei einer jährlichen Verzinsung von 4%. In dieser Hö… mehr

    Märkte | 23.05.2018

    Wohnungsbau bleibt Wachstumsmotor in Baden-Württemberg

    Zweistellige Umsatzzuwächse für das erste Quartal 2018 meldet die Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Im ersten Vierteljahr erzielten die Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten ein Umsatzergebnis von 2,21 Mrd. Euro. Das entspricht einem Plus von ca. 16% gebenüber dem Vorjahreszeitraum. Treiber der Baukonjunktur war der Wohnungsbau … mehr

    Märkte | 23.05.2018

    Arm und Reich wohnen immer weiter auseinander

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: Igor

    Quelle: Fotolia.com, Urheber: Igor

    Wer Sozialleistungen (Hartz IV) bezieht, lebt heute vermutlich häufiger in Gesellschaft anderer Armer als im Jahr 2004. Die räumliche Segregation nach Einkommenshöhe ist in den vergangenen Jahren in Deutschland gewachsen. Dazu hat das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung diesen Monat ein Diskussionspapier erstellt. Es zeigt auch große Unterschiede zwischen den einzelnen Städten. mehr

    Märkte | 23.05.2018

    Renditen für Wohnimmobilien in Europa recht stabil

    Nach einer Untersuchung von Catella Research in 59 europäischen Städten in 19 Ländern hält der Nachfragedruck auf Wohnimmobilien weiterhin an. Für 31 Länder wird ein leichter Renditerückgang bis zum Endes des Jahres vorhergesagt, für keine europäische Stadt wird eine Renditesteigerung erwartet. Laut Catella ist die niedrigste Rendite (1,5%) derze… mehr

    Märkte | 23.05.2018

    Berliner wollen mitreden und nicht umziehen

    In Berlin alt werden und mehr Mitsprache bei Bauvorhaben - das sind die Wünsche der Hauptstädter, die die Berliner Sparkasse in einer repräsentativen Untersuchung erfragt hat. mehr

    Märkte | 23.05.2018

    H&M und TK Maxx zahlen in Ia-Lagen keine Spitzenmiete

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

    Ein Textildiscounter zahlt im Durchschnitt 9,64 Euro/qm Miete. In den sieben deutschen Immobilienhochburgen ist es etwa ein Euro mehr. Das sind einige Ergebnisse des ersten Trendreports Textildiscount des Immobilienbewerters DIWG. mehr

    Märkte | 23.05.2018

    2017 wurden 7.920 Wohnungen in Hamburg fertiggestellt

    Urheberin: Theda Eggers

    Urheberin: Theda Eggers

    Seitdem Senat und Wohnungswirtschaft sich 2011 auf das Bündnis für das Wohnen in Hamburg verständigt haben, sind die 7.920 Wohnungsfertigstellungen im vergangenen Jahr das zweitbeste Ergebnis - getoppt nur durch die 8.521 Fertigstellungen von 2015. Gegenüber 2016 konnte der Wohnungsbau 2017 nach Zahlen des Statistischen Landesamtes für Hamburg und Schleswig-Holstein (Statistik Nord) zart um 2,6% zulegen. mehr

    Märkte | 22.05.2018

    Düsseldorf bei internationalen Filialisten sehr gesucht

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

    Berlin hat die stärkste Präsenz internationaler Filialisten. 40,7% aller von CBRE für die elfte Auflage der Studie "How global is the business of retail?" ausgewählten 334 Mitglieder der "global retail community" haben einen Laden in der deutschen Haupstadt. Es folgen München (38,8%), Hamburg (36,3%) und Frankfurt (36%). Die derzeit von internati… mehr

    Märkte | 22.05.2018

    Die Nebenkosten für Lagerflächen sind gestiegen

    Die Nebenkosten für Lager haben sich hierzulande von 2014 bis 2016 um ca. 3% auf durchschnittlich 1,23 Euro/qm erhöht. Bei den Umschlagimmobilien ging es um 4% auf 1,78 Euro/qm nach oben. Das hat JLL in seiner Studie Logistik-Oscar 2018 ermittelt. In der Auswertung untersuchten die Berater zudem die Vollkosten der Eigennutzer von Logistikflächen,… mehr

    Märkte | 18.05.2018

    LBS erwartet weiter steigende Preise am Wohnungsmarkt

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christine Rose

    Die Landesbausparkassen (LBS) erwarten weiter steigende Preise für Wohneigentum. "Engpassfaktor Nummer eins" sei vor allem Bauland. Hier wird mit Preissteigerungen von bundesweit durchschnittlich 6,7% gerechnet. mehr

    Märkte | 17.05.2018

    Wohnimmobilienpreise in Düsseldorf, Köln und Bonn steigen

    Quelle: Pixabay, Urheber: herbert2512

    Quelle: Pixabay, Urheber: herbert2512

    Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist und bleibt das teuerste Wohnpflaster in der Region. Doch auch in Köln und Bonn haben die Preise im vergangenen Jahr noch einmal angezogen. mehr

    Märkte | 17.05.2018 | IZ 20/2018, S. 41

    Preise im Berliner Speckgürtel schnellen nach oben

    Quelle: DIE, Urheber: Andreas Simon

    Quelle: DIE, Urheber: Andreas Simon

    Schönefeld. Weil in der deutschen Hauptstadt die Grundstückskosten davonlaufen, boomt der Speckgürtel. Doch nicht nur traditionelle Häuslebauer zieht es an die Ränder. Auch der Neubau von Geschosswohnungen gewinnt an Bedeutung. Gerade feierten 334 Mietwohnungen jenseits der südöstlichen Landesgrenze Richtfest. mehr

    Märkte | 17.05.2018 | IZ 20/2018, S. 40

    Kleine Mieten steigen, hohe kommen nicht vom Fleck

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Lea Gericke

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Lea Gericke

    Berlin. Ganz normale Mieter und Eigentümer von neuen Wohnungen haben beide Probleme - wenn auch unterschiedliche. Die einen finden kaum noch bezahlbare Wohnungen, die anderen müssen mit stagnierenden Mieten zurechtkommen. Die Neubaumieten verharren seit vier Jahren bei im Schnitt 13 Euro/m². mehr

    Kostenfrei für Abonnenten

    Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

    Ein Service für IZ-Abonnenten:
    Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

    Meinung

    Quelle: Frey AG
    Quelle: Frey AG

    Lasst die Kommunen mehr planen

    Bei größeren Bauvorhaben sollten die Kommunen das Grundstück federführend entw… mehr

    Aktuelle Jobangebote

    Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

    Film der Woche

    Discounter-Wohnungen - die Lösung gegen den Wohnraummangel?

    Quelle: Screenshot youtube.de
    Quelle: Screenshot youtube.de
    Der Wohnraummangel ist groß, der Platz ist begrenzt. Und Not macht bekanntlich… mehr

    Veranstaltungen

    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    24
    1
    8
    15

    Kontakt

    Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
    Fax 0611 / 97 32 6 - 31
    info@iz.de

    Kontakt für Leser:
    abo@iz.de

    Kontakt für Anzeigenkunden:
    Ansprechpartner und Mediadaten der IZ