Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Karriere | 19.04.2018

Aus IZ16/2018, S. 7

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

IZ fragt, Studenten antworten

Immobilienstudenten wollen am liebsten in der Projektentwicklung ins Berufsleben starten, und sie wollen zum Start im Schnitt 47.000 Euro im Jahr verdienen.

Die Wahl des Arbeitgebers entscheiden sie vor allem danach, welche Aufstiegschancen bzw. Perspektiven sie dort sehen, wie eigenverantwortlich sie schon zu Beginn arbeiten dürfen und ob das Unternehmen ihnen auch Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Besonders viele Arbeitgeber kennen die Studenten allerdings offenbar nicht: Eine Handvoll Unternehmen bringt es auf hohe Beliebtheitswerte, das Gros der Immobilienarbeitgeber hierzulande erzielt dagegen nur homöopathische Sympathiewerte bei den Nachwuchskräften.

Das alles sind Ergebnisse der letztjährigen Arbeitsmarktumfrage der Immobilien Zeitung (IZ) unter Studierenden immobilienwirtschaftlicher und verwandter Fächer. Ob und was sich an den Präferenzen des akademischen Nachwuchses geändert hat, fördert die jetzt gestartete Online-Befragung von Immobilien Zeitung und Immo Media Consult zutage. Mitmachen darf, wer Immobilienwirtschaft, Facility-Management, Bauingenieurwesen, Geografie oder dergleichen belegt. Auch angehende Immobilienfachwirte und -ökonomen sind dazu aufgerufen, der IZ und potenziellen Arbeitgebern zu verraten, was sie von diesen erwarten und was sie ihnen umgekehrt zu bieten haben. Voraussetzung ist, dass das (aktuelle) Studium spätestens im Wintersemester 2019/2020 beendet wird.

Den Teilnehmern winken viele Preise: U.a. werden zwei Dolzer-Gutscheine für einen Maßanzug bzw. ein -kostüm im Wert von 500 Euro und 15 Eintrittskarten zur internationalen Immobilienmesse Expo Real 2018 in München verlost. Die Joboffensive 2018 wäre nicht möglich ohne die Unterstützung zahlreicher Arbeitgeber. Ihren Beitrag leisten: Bernd Heuer Karriere, BNP Paribas Real Estate, CBRE, Colliers, Corpus Sireo, Deutsche Hypo, Expo Real, ECE, Kaufland, Patrizia Immobilien und RGM.

Bis zum 3. Juni können Studenten noch an der Umfrage im Rahmen der IZ-Joboffensive für die Immobilienwirtschaft teilnehmen

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!