Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 30.11.2017

Aus IZ48/2017, S. 11

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Metropol Grund
  • Personen:
    Daniel Scherz

Metropol Grund entwickelt Energieplan

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">pixelio.de</a>, Urheber: Florian Gerlach
Blockheizkraftwerke sind Bestandteil vieler energieeffizienter Immobilien.

Quelle: pixelio.de, Urheber: Florian Gerlach

Bei Energiekonzepten für Immobilien wird viel Einsparpotenzial verschenkt. Diese Erfahrung hat der Projektentwickler Metropol Grund gemacht und bietet deshalb in Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister Urbana ein ökologisches Quartiersmanagement an.

Das Grundproblem vieler Energiekonzepte ist, dass sie zu einem zu späten Zeitpunkt entwickelt werden, erklärt Daniel Scherz, Leiter für Energiekonzepte und Nachhaltigkeit beim Hamburger Projektentwickler Metropol Grund. "Der Energiestandard und die Energieversorgung eines Gebäudes sollten gemeinsam betrachtet werden." Der Regelfall sehe aber anders aus. Üblicherweise beschäftigt sich ein Bauphysiker in einer frühen Planungsphase mit dem Energiestandard wie z.B. KfW 55. Um die konkret dafür einzusetzende Technik geht es dagegen erst in einem deutlich späteren Zeitraum.

Für Scherz ist das die falsche Methode. "Man weiß in diesem Fall nie, ob die ursprünglich gewählte Lösung auch die beste ist." Eine Gesamtbetrachtung könne dagegen zeigen, welcher Weg am wirtschaftlichsten ist. "Meistens wird Potenzial verschenkt", weiß Scherz.

Idealerweise wird aus seiner Sicht das Energiekonzept schon kurz nach dem Grundstückserwerb im Rahmen der ersten Vorplanung entwickelt. Vieles sei ab einem gewissen Projektfortschritt gar nicht mehr umsetzbar, z.B. weil die geplanten Leitungen oder die Räumlichkeiten nicht mit einer Nahwärmeerzeugung vereinbar sind. Werde die Energieversorgung dagegen zu einem frühen Zeitpunkt festgelegt, könnten bereits die entsprechenden Verträge mit Energielieferanten abgeschlossen werden. "Das bietet dem Investor Kostensicherheit." Bei Fotovoltaik- und Lüftungsanlagen seien ebenfalls die speziellen baulichen Anforderungen zu berücksichtigen. "Alles, was im Nachhinein angepasst werden muss, verursacht Mehrkosten", betont Scherz.

Ähnlich sieht es bei der E-Mobilität aus. Scherz rät Investoren auch hierbei dazu, sich frühzeitig damit zu beschäftigen, wie viele E-Ladestationen in der Immobilie gewünscht sind. "Bei ein, zwei Tiefgaragenstellplätzen ist das noch kein Problem", sagt Scherz. Ginge es jedoch um zehn Stellplätze oder mehr, gerieten die herkömmlichen Transformatoren schnell an ihre Belastungsgrenzen.

Metropol Grund sparte nach der Umstellung auf eine frühe Energieplanung in eigenen Immobilienprojekten bis zu 40% der Primärenergie und 60% der CO2-Emissionen ein. Deshalb entschloss sich das Unternehmen, die aus seiner Sicht bessere Vorgehensweise als Dienstleistung zu vermarkten. Sein Partner ist dabei der im Frühjahr von Getec übernommene Energiecontractor Urbana. Gemeinsam haben sie das Konzept EcoQuartierManagement entwickelt.

Dabei begleiten die Unternehmen Bauvorhaben für etwa ein Jahr in der Planung und agieren wie eine Art Projektsteuerer in Energiefragen. Sie geben z.B. den Planern mit auf den Weg, was sie beachten müssen, damit das mit dem Bauherrn abgestimmte Energiekonzept realisierbar ist. Bei Bedarf kann der Auftraggeber zudem über die reine Beratungsleistung hinausgehen und Urbana z.B. mit der Wärmelieferung per Blockheizkraftwerk beauftragen. In diesem Fall werden auf den Liefervertrag die vorangegangenen Kosten der Energieplanung angerechnet.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!