Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.04.2017

Aus IZ15/2017, S. 24

Von Dagmar Lange

In diesem Artikel:

Strenger wächst weiter

Quelle: Strenger
High-End-Wohnen: In Bietigheim-Bissingen entstehen 19 Eigentumswohnungen mit hauseigener Paketstation.

Quelle: Strenger

Ludwigsburg. Die Strenger-Gruppe hat im vergangenen Jahr ihre selbstgesteckten Ziele übertroffen und den Produktionsumsatz um 31% auf 146,9 Mio. Euro gesteigert.

Die Gruppe stellte mit ihren Tochterfirmen Strenger Bauen und Wohnen und Baustolz insgesamt 339 Eigenheime im süddeutschen Raum fertig. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 310 Wohneinheiten im Wert von 142,9 Mio. Euro verkauft. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 30 Mio. Euro.

Für das laufende Jahr wird ein Produktionsumsatz von 360 Einheiten im Wert von 145 Mio. Euro geplant. Davon will Strenger Bauen und Wohnen 110 Wohneinheiten im High-End-Segment im Wert von 45 Mio. Euro realisieren. 250 günstige Wohneinheiten mit einem Wert von 100 Mio. Euro plant das Tochterunternehmen Baustolz in den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt. Durch standardisiertes Bauen verspricht Baustolz einen Preisvorteil von 20% gegenüber dem üblichen Marktpreis. Ein Teil der Wohnungen wird dem Mietmarkt zur Verfügung gestellt, u.a. in Ludwigsburg als Fair-Wohnen-Modell.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!