Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Marketing | 13.04.2017

Aus IZ15/2017, S. 15

Von Volker Thies

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Hagedorn Revital, Brownfield24
  • Personen:
    Rick Mädel
  • Immobilienart:
    Industrie, Gewerbe allgemein

Plattform vermittelt Brownfields

Quelle: <a href="http://www.pixelio.de" target="_blank">Pixelio.de</a>, Urheber: Jan Kowalski
Brownfield24 soll Besitzer ausgedienter Industrieflächen und Projektentwickler zusammenbringen.

Quelle: Pixelio.de, Urheber: Jan Kowalski

Unter der Webadresse Brownfield24.com betätigt sich der Konversionsspezialist Hagedorn neuerdings auch als Vermittler von ausgedienten Industrie- und Gewerbeflächen.

Die Unternehmensgruppe Hagedorn aus Gütersloh bietet mit Brownfield24 eine Handelsplattform für Konversionsflächen an. 2015 ist das Angebot online gegangen. Inzwischen hat es sich nach Ansicht von Rick Mädel etabliert. Mädel verantwortet das Projekt als Geschäftsführer von Hagedorn Revital. Er versteht Brownfield24 als neutrale Vermittlungsinstanz zwischen Grundstückseigentümern und Entwicklern, die nach Flächen suchen. "Die einen haben eine schwierige Fläche, die anderen eine gute Idee. Brownfield24 bringt beide zusammen", sagt Mädel.

Weder Inserenten, bei denen es sich größtenteils um öffentliche Institutionen zur Wirtschaftsförderung handelt, noch Interessenten müssen Gebühren zahlen. Die Kontaktaufnahme geschieht direkt, ohne dass der Plattformbetreiber sich dazwischenschaltet. "Wir sind keine Makler oder Ähnliches", betont Mädel gegenüber der Immobilien Zeitung. Erträge erwirtschaftet Brownfield24 mit Werbeplätzen für andere Unternehmen. Zudem erhofft sich Hagedorn Aufträge für Rückbau, Tiefbau und Entsorgung.

Den Vorteil gegenüber allgemeinen Plattformen zum Immobilienmarketing sieht Geschäftsführer Mädel im Fachwissen seines Unternehmens. "Als Hagedorn-Gruppe haben wir das Know-how, um Lage, Konkurrenzsituation, Marktverhältnisse und städtebauliche Rahmenbedingungen der angebotenen Flächen qualifiziert zu analysieren", sagt Mädel. Mithilfe von Rentabilitätsberechnungen stelle das Team die Investorentauglichkeit sicher, bevor Angebote auf Brownfield24 veröffentlicht werden. Auch die Rechte und Eigentumsverhältnisse würden im Voraus geklärt, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, wenn Investoren und Verkäufer in Verhandlungen treten.

Mädel betont, dass sein Unternehmen keinen unmittelbaren Wettbewerbsvorteil durch die Plattform gewinnt. Man bekomme allenfalls einen besseren Marktüberblick, jedoch keinen Erstzugriff auf Flächen. "Hagedorn Revital war und wird nie ein Wettbewerber für die Projektentwicklungs- oder Baubranche sein", unterstreicht Mädel. Das entspreche auch nicht dem Geschäftsmodell. Bei allen bisherigen Projekten habe das Unternehmen zu mindestens 50% einen qualifizierten Partner aus Projektentwicklung, Bau- oder Grundstücksbranche eingebunden.

Derzeit sind auf Brownfield24 rund 30 Flächen verzeichnet, die immer wieder ausgetauscht werden. Als optimal strebt die Geschäftsführung zwischen 80 und 100 Objekten an. Um dies zu erreichen, wird das Portal in den kommenden Monaten auf mehreren Immobilienmessen vertreten sein, stets mit eigenem Stand und eigenem Personal.

Die Zukunft sieht Mädel positiv. In nahezu jeder Stadt Deutschlands gebe es problembehaftete Grundstücke und ausgediente Industrieareale: "Ihre Revitalisierung ist eine der größten Herausforderungen für den Städtebau. Und gerade in Zeiten, wo so wenig neue Flächen wie möglich versiegelt werden sollen, ist die sinnvolle Nachnutzung von Altbeständen unerlässlich."

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!