Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Marketing | 16.03.2017

Aus IZ11/2017, S. 15

Von Volker Thies

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, BAK Bundesarchitektenkammer, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Immobilienart:
    Gewerbe allgemein

Ausgelobt: Deutscher Architekturpreis

Bis zum 31. März 2017 können Bauwerke oder Gebäudeensemble für den Deutschen Architekturpreis nominiert werden, den das Bundesbauministerium und die Bundesarchitektenkammer ausgeschrieben haben. Die Objekte müssen zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Januar 2017 fertiggestellt worden sein. Die Arbeiten sollen eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen und bei der Sanierung und Modernisierung historischer Bausubstanz Vorbildcharakter haben. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert. Für bis zu zehn Auszeichnungen und Anerkennungen stehen weitere 30.000 Euro zur Verfügung.

Detaillierte Bewerbungsinformationen gibt es beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung unter www.bbr.bund.de.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!