Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 08.12.2016

Aus IZ49/2016, S. 6

Von Bernhard Bomke

In diesem Artikel:

Hemsö kauft Patrizia vier Pflegeheime ab

Der schwedische Asset-Manager Hemsö hat sein Deutschlandportfolio um vier Pflegeheime auf 37 Objekte erweitert. Damit wächst der hiesige Bestand auf einen Marktwert von 353 Mio. Euro. Konkret übernahm Hemsö über das deutsche Tochterunternehmen aus dem Bestand des von Patrizia gemanagten Spezialfonds LB Pflege-Invest Deutschland I vier Heime in Bonn, Kiel, Nittenau (bei Regensburg) und Rehren (bei Hannover). Hemsö zahlte für das Quartett etwa 40 Mio. Euro. Die Immobilien umfassen Zimmer mit 275 Betten sowie 75 Pflegeapartments.

In der Bundesstadt Bonn kaufte Hemsö die Seniorenresidenz Rheinallee mit 75 Pflegeapartments, in Kiel das Gertrud-Völcker-Haus mit 71 Einzelzimmern, in Nittenau das Haus Valentin mit 90 Pflegeplätzen und in Rehren die Seniorenresidenz Schäferhof mit 101 Einzel- und sieben Doppelzimmern. Als langfristige Mieter und Betreiber fungieren Compassio, Seniorenresidenz Rheinallee, die zur französischen Orpea gehörende Medicare und Senator (Alloheim-Gruppe). Als Transaktionsberater stand den Schweden bei dem Deal Quadoro Doric Real Estate, Offenbach, zur Seite.

Transaktion: Bonn, Rheinallee 78

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!