Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 13.06.2018

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Signa verkauft Generali Tower in Wien

Die Signa-Gruppe hat den Generali Tower in Wien an ein österreichisches Family-Office verkauft. Von dem Erlös werden 9 Mio. Euro verwendet, um eine 2012 begebene Signa-Anleihe in Höhe von 150 Mio. Euro teilweise zu tilgen. Signa hatte die Anleihe begeben, um das Portfolio aufzubauen, das heute in der Signa Prime Selection gebündelt ist. Die Anleihe hat eine Laufzeit bis 2022 und ist mit 4,5% jährlich verzinst. Sie war von der Gesellschaft Signa Prime Capital Market begeben worden und "unwiderruflich und unbedingt garantiert" von der Signa Prime Selection.

Gekauft hat den Generali Tower 2007 die Gesellschaft Signa Property Funds. Der Kaufpreis betrug 60 Mio. Euro, der Mietvertrag mit Generali lief damals bis 2017. Der Mietvertrag sei unlängst verlängert worden, heißt es von Signa.

Transaktion: Wien, Kratochwjlestraße 4

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!