Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Personalien | 12.06.2018

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Klépierre hat einen neuen Deutschlandchef

Quelle: Klépierre
Johan Caspar Bergenthal.

Quelle: Klépierre

Der französische Shoppingcenter-Riese Klépierre hat seit dem 1. Juni 2018 einen neuen Deutschlandchef. Der neue Chief Executive Officer (CEO) trägt den schönen Namen Johan Caspar Bergenthal, ist 41 Jahre alt und kam 2015 ins Unternehmen. Damals übernahm Klépierre den niederländischen Centerbetreiber Corio, wo Bergenthal den Bereich Vermietung leitete. Bei Klépierre rückte er zum Chief Operating Officer auf (COO). Vor seinem Wechsel zu Corio verbrachte Bergenthal sieben Jahre bei der ECE.

Mit der Übernahme von Corio kamen auch die fünf vorhandenen deutschen Center ins Klépierre-Portfolio: Boulevard Berlin, Centrum Galerie Dresden, Arneken Galerie Hildesheim, Forum Duisburg und Königsgalerie Duisburg. Bergental löst Carsten Meyer-Raven ab, der im Juli 2017 interimsweise als Country Head Germany bzw. CEO und CFO in Personalunion bei Klépierre angeheuert hatte. Mit seinem Abgang ist die Position des Finanzchefs vakant. Das Gleiche gilt mit Bergenthals Beförderung für den Posten des COO. Der neue CEO bildet aktuell also ganz allein die deutsche Führungsmannschaft des französischen Centerinvestors.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!