Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.04.2018

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

RE/MAX will sich flächendeckend aufstellen

Der Franchisemakler RE/MAX ist auf Expansionskurs. Das Netzwerk hat zu Beginn des Jahres 15 neue Standorte besetzt.

Im Januar hatte das Maklernetzwerk seine sechs unabhängigen Regionen zu einem großen Ganzen verschmolzen. Jetzt meldet Geschäftsführer Kurt Friedl die Expansion in 15 weitere Städte. Präsent ist das Unternehmen nun auch in Düsseldorf, Küssaberg, Stühlingen, Rosenheim, Saarburg, Schwabach, Nürnberg-Mögeldorf, Fürth, Lehrte, Seelze, Sylt, Norden, Emden, Leer und Aurich.

Damit beschäftigt der deutsche Ableger der US-Gesellschaft rund 700 Mitarbeiter an 170 Standorten. "Weitere sollen folgen", kündigt Friedl an. Er will flächendeckend in Deutschland vertreten sein. Gegründet wurde RE/MAX 1973 in den USA. Der Franchisemakler beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 116.000 Immobilienmakler in rund 7.500 Büros in mehr als 100 Ländern.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!