Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 28.02.2018

Von Christoph von Schwanenflug

In diesem Artikel:

Defama winkt mit Dividendenerhöhung

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug
Defama-Vorstand Matthias Schrade.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph v. Schwanenflug

Der auf kleine Einzelhandelsimmobilien (Fachmarktzentren u.ä.) spezialisierte Investor Deutsche Fachmarkt (Defama) hat Umsatz und Gewinn im Geschäftsjahr 2017 deutlich gesteigert. Der Umsatz wuchs von 3,4 Mio. Euro (2016) auf 5,8 Mio. Euro, der Konzernjahresüberschuss erhöhte sich von 0,9 Mio. Euro auf 1,4 Mio. Euro. Das entspricht einem Ergebnis pro Aktie von 39 Cent.

Für das laufende Jahr rechnet Defama mit einem Anstieg des HGB-Gewinns auf 1,75 Mio. Euro bzw. einem Ergebnis pro Aktie von 50 Cent. "Vor diesem Hintergrund ist es das erklärte Ziel der Gesellschaft, die Dividende für 2018 erneut anzuheben", heißt es. Diese soll 2017 bei 34 Cent liegen (2016: 20 Cent). Derzeit hält Defama 22 Fachmarktzentren mit zusammen 85.000 qm Nutzfläche. Die annualisierte Jahresmiete beträgt netto 6,4 Mio. Euro.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!