Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 07.12.2017

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

GWW plant in Wiesbaden 400 Wohnungen für 120 Mio. Euro

Die städtische Wiesbadener Wohnbaugesellschaft (GWW) startet in die Entwicklung eines Wohngebiets im Nordwesten des Stadtteils Biebrich. Auf den 7,4 ha des Areals Gräselberg - Auf den Eichen sollen von 2020 an rund 400 Eigentums- und Mietwohnungen in verschiedenen Bauformen und Größenzuschnitten entstehen. Als die Pläne Ende 2016 erstmals bekannt wurden, war noch von rund 280 Wohneinheiten die Rede gewesen. Die GWW will rund 120 Mio. Euro in das Vorhaben investieren. Der Kaufvertrag zwischen ihr und der Stadt wurde am 6. Dezember 2017 notariell beurkundet.

Als Flächenentwickler wird die ebenfalls städtisches SEG 2018 das Verfahren zur Erstellung eines Bebauungsplans anstoßen. "Wenn alles sehr gut läuft, könnten wir sogar Ende 2019 bereits mit dem ersten Bauabschnitt beginnen", sagt GWW-Geschäftsführer Hermann Kremer. Der erste Bauabschnitt könnte 150 Wohnungen umfassen. Parallel dazu sollen die Erschließungsarbeiten laufen. Für 30% der Wohnungen ist eine öffentliche Förderung mit der zugehörigen Mietpreisbindung vorgesehen. Außerdem sind Reihenhäuser als Eigentumsmaßnahme sowie eine Kindertagesstätte geplant.

Transaktion: Wiesbaden, Am Gräselberg

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!