Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 06.12.2017

Von Lars Wiederhold

In diesem Artikel:

Drei Entwickler für Frankfurter Daimler-Areal

ABG Frankfurt, Lang & Cie. und Wohnkompanie haben das 1,8 ha große Daimler-Areal an der Hanauer Landstraße 121-123 von Daimler erworben, um es gemeinsam zu entwickeln. ABG wird dort voraussichtlich 100 bis 150 Mietwohnungen sowie eine Kita errichten, während Wohnkompanie und Lang & Cie. in einem etwas größeren Umfang Eigentumswohnungen bauen. Dazu gesellt sich ein rund 15.000 qm großes Bürohaus von Lang & Cie. "Das städtebauliche Konzept befindet sich noch in der Abstimmung", sagt ABG-Geschäftsführer Frank Junker. Details liefert ein Architekturwettbewerb.

Der Termin für den Baubeginn hängt von der planungsrechtlichen Situation ab. Sollte am Standort ein Bebauungsplan erforderlich sein, starten die Arbeiten voraussichtlich erst 2019. Ist dagegen eine Bebauung nach § 34 BauGB (im Zusammenhang bebaute Ortsteile) möglich, geht es ggf. früher los. Daimler hatte sein Autohaus am Standort 2016 nach fast 50 Jahren Nutzung aufgegeben, um an die Kaiserleipromenade 10 umzuziehen. Der Grundstücksverkauf an der Hanauer Landstraße wurde nach Informationen der Immobilien Zeitung durch Knight Frank vermittelt.

Transaktion: Frankfurt am Main, Hanauer Landstraße 121

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!