Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Politik | 22.11.2017

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Bayern will mehr Wohnungen selber bauen

Die Bayerische Staatsregierung will verstärkt direkt in den Wohnungsbau investieren. Das Kabinett beschloss, das 2015 für München beschlossene Wohnungsbauprogramm auszudehnen.

Bis 2020 sollen in Nürnberg über das staatseigene Siedlungswerk Nürnberg etwa 1.000 Wohnungen für den sozialen und freien Wohnungsmarkt entstehen. Vor zwei Jahren hatte das Land bereits in München den Bau von 1.000 Wohnungen für Staatsbedienstete über den Staatsbedienstetenwohnungsbau in Bayern (Stadibau) auf den Weg gebracht.

Zugleich verlängerte die Regierung das Programm über das Jahr 2020 hinaus. Zahlen, wie viele Wohnungen dann entstehen sollen, gibt es aber noch nicht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!