Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Karriere | 13.11.2017

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    Gegenbauer
  • Personen:
    Claus Kohls, Gunter Thiele

Gegenbauer macht sich für den Nachwuchs cool

Urheber: mc-quadrat OHG, Quelle: Gegenbauer
Reale Azubis des FM-Dienstleisters Gegenbauer sind die Helden einer Recruiting-Kampagne im Stile einer Reality-Show, mit der das Unternehmen die Nachwuchsgewinnung befeuern will.

Urheber: mc-quadrat OHG, Quelle: Gegenbauer

Gegenbauer geht mit einer Social-Recruiting-Kampagne auf Nachwuchsjagd. Mit der Reality-Serie im Stile von Big Brother & Co. will der Berliner Gebäudedienstleister Jugendliche für eine Ausbildung im Facility Management (FM) begeistern.

Gegenbauer hat eine Reality-Serie im Stile von Big Brother & Co. gedreht, in der sechs echte Azubis vor die Herausforderung gestellt werden, binnen 79 Stunden die "geilste Azubi-Party ever" auf die Beine zu stellen. Bevor gefeiert wird, müssen die Azubis Herausforderungen meistern. So müssen sie sich z.B. in einem Hochseilgarten beweisen, um an den Schlüssel für ihre WG zu kommen. Gefilmt werden sie dabei teils von einem Kamerateam, teils filmen sie ihre Aktivitäten selbst.

Ausgestrahlt wird die Serie, die den Namen CrewCrew trägt - womit sozusagen die Kernbesatzung eines Raumschiffs oder eben einer Azubis-Truppe gemeint ist -, wöchentlich auf Youtube. Flankiert werden die Kurzfilme mit Instagram-Profilen der Protagonisten und einem eigenen Facebook-Auftritt. Sowie einer Landing-Page, über die Interessenten für eine Ausbildung bei Gegenbauer Kontakt zu dem Unternehmen aufnehmen können.

"Der Azubimangel macht auch vor uns nicht Halt"

"Der Fachkräfte- und Azubimangel macht auch vor uns nicht Halt", beschreibt Marketing- und Kommunikationsleiter Gunter Thiele die Motivation für die Kampagne. "Es gelingt uns zwar noch, unsere Ausbildungsplätze zu besetzen, es wird aber immer schwerer." Im September hatte Gegenbauer exakt 100 gewerbliche, technische und kaufmännische Azubis an Bord genommen. Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe mehr als 200 Lehrlinge.

Die Kampagne ist optisch im Stil der 80er Jahre gehalten: Das sei bei den 14- bis 20-Jährigen gerade voll angesagt, weiß Thiele. "Und das soll schließlich nicht uns, sondern der Zielgruppe gefallen." Auch die Wortwahl der sechs Helden könnte bei manchem älteren Zuschauer für Irritationen sorgen.

Personaldirektor Kohls: "Gegenbauer wird immer cooler"

Statt Botschaften zu transportieren, sollen die sechs Helden - so der Grundgedanke hinter den bunten Bildern - den Spirit rüberbringen, der bei Gegenbauer herrscht. Oder um es mit den Worten von Gegenbauer-Personaldirektor Claus Kohls zu sagen: "Gegenbauer wird immer cooler. Wer Teil der Gegenbauer-Belegschaft wird, erlebt ein außergewöhnliches Beispiel an Teamgeist, Zusammengehörigkeit und Toleranz. So wie die CrewCrew ist. Das wollen wir zeigen." Einblicke in Berufsbilder sucht man in den Filmen daher vergeblich, und auch der Name bzw. die Marke Gegenbauer taucht vermeintlich beiläufig auf.

Gegenbauer lässt sich die Kampagne, die das Unternehmen gemeinsam mit der Agentur mc-quadrat entwickelt hat, einiges kosten: Thiele beziffert das Investment auf einen "sechsstelligen Betrag". Und wer online sät, will offline ernten: Die Crew-Mitglieder sollen in ihrem Crew-Truck und samt Ausbildern Jobmessen und Schulen besuchen und dort für eine Lehre bei Gegenbauer die Trommel rühren.

Zur Website der "CrewCrew" inklusive Links zu den Youtube- und Facebook-Auftritten geht es hier.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!