Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Digitales | 10.11.2017

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS)

Künstliche Intelligenz hat starken Einfluss auf FM

Der Branchenverband RICS hat die Auswirkung von künstlicher Intelligenz auf die verschiedenen Wertschöpfungsstufen der Immobilienbranche untersucht. Den größten Einfluss erwarten die RICS-Experten für das Facility-Management, da es hier zahlreiche arbeitsintensive, sich wiederholende Tätigkeiten gebe, die sich automatisieren ließen. Das hat Effekte auf das Anforderungsprofil der Mitarbeiter. Eine wesentliche Fragestellung sieht der Verband auftauchen, wenn künstliche Intelligenz in Verbindung mit Sensoren den Austausch von Bauteilen veranlasst, noch bevor diese ausfallen (sogenannte Predictive Maintenance oder vorausschauende Wartung). Da damit regelmäßige Wartungszyklen überflüssig werden, müssen z.B. die auf ihrer Einhaltung beruhenden Gewährleistungsansprüche neu geregelt werden.

Der Report "Artificial Intelligence: What it means for the built environment" kann von der RICS-Seite heruntergeladen werden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!