Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 11.08.2017

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

Finnischer Investor gibt in Dachau auf

Die finnische Myllykoski Oy gibt ihr Entwicklungsvorhaben auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik MD in Dachau auf. Die Münchner Isaria übernimmt.

Die Münchner Isaria Wohnbau übernimmt die Anteile an der Dachau Entwicklungsgesellschaft (DEG) von der früheren Eigentümerfamilie. Diese war über die My Real Estates Investment, die Nachfolgegesellschaft der Myllykoski Oy, an dem Projekt beteiligt.

Myllykoski übernahm 1996 zusammen mit dem finnischen Kartonagenhersteller Metsa-Särla die Dachauer Papierfabrik und betrieb das Unternehmen bis 2007. Mittlerweile gehört Myllykoski zur ebenfalls finnischen UPM, Europas größtem Papierhersteller.

Die finnische Unternehmerfamilie, die das rund 17 ha große Grundstück 2012 in die DEG einbrachte, wird sich aus dem Projekt zurückziehen. Isaria wird damit Mehrheitsgesellschafter der DEG. Der Dachauer Bauträger Ihr Eigenheimprofi des Unternehmers Herbert Ullmann bleibt weiterhin Gesellschafter der DEG.

Aktuell sollen auf dem Gelände rund 60.000 qm für Gewerbe und 90.000 qm für Wohnungen entstehen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!